Thomas Harris

 4.1 Sterne bei 2.494 Bewertungen
Autor von Das Schweigen der Lämmer, Roter Drache und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Thomas Harris

Die Liebe zum grausamen Detail: Thomas Harris, am 11. April 1940 in Jackson geboren, ist ein US-amerikanischer Autor. Er studierte in Waco, Texas und arbeitete nebenbei schon in der Redaktion einer Lokalzeitung als Journalist. Nach seinem Abschluss reist er zunächst eine Zeit lang durch Europa. Anschließend fängt er an als Kriminalreporter für Associated Press in New York zu arbeiten. Hier schreibt er hauptsächlich über Gewaltkriminalität in den USA und Mexiko. Nebenbei schreibt er immer wieder grausame Kurzgeschichten, die auch veröffentlich werden, bereits hier zeigt sich seine Liebe zum Detail. 

1973 gibt er dann schließlich sein Debüt als Autor mit seinem Roman „Black Sunday“. Dieser wird noch im selben Jahr in mehreren Sprachen, darunter Deutsch, übersetzt. Seinen Durchbruch schaffte er mit seinem Buch „Das Schweigen der Lämmer“  , das 1988 wochenlang die Bestsellerlisten der New York Times anführt. Die erfolgreiche Verfilmung mit Anthony Hopkins erhält zudem einen Oscar als bester Film, insgesamt aber 5 Oscars. Auch die folgenden Bände der Hannibal-Lecter-Tetralogie wurden zu Weltbestsellern und bescherrten ihm internationalen Erfolg. Alle seine Bücher wurden bisher verfilmt.

Neue Bücher

Cari Mora

 (34)
Neu erschienen am 09.06.2020 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Thomas Harris

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Schweigen der Lämmer9783453432086

Das Schweigen der Lämmer

 (842)
Erschienen am 06.06.2006
Cover des Buches Roter Drache9783641215743

Roter Drache

 (528)
Erschienen am 27.02.2017
Cover des Buches Hannibal9783641191818

Hannibal

 (430)
Erschienen am 28.04.2016
Cover des Buches Hannibal Rising9783453437418

Hannibal Rising

 (340)
Erschienen am 08.07.2013
Cover des Buches Die Hannibal Lecter Romane9783453433540

Die Hannibal Lecter Romane

 (67)
Erschienen am 01.04.2008
Cover des Buches Cari Mora9783453440913

Cari Mora

 (34)
Erschienen am 09.06.2020
Cover des Buches Schwarzer SonntagB001Z3QKVE

Schwarzer Sonntag

 (1)
Erschienen am 01.01.1975

Neue Rezensionen zu Thomas Harris

Neu

Rezension zu "Hannibal Rising" von Thomas Harris

Für Hannibal Fans eine Leseempfehlung
Shari_Warii_bookaholic_vor 2 Monaten

Inhalt: Der Zweite Weltkrieg ist kurz vor dem Ende, als Nazis in Litauen einmaschieren und den kleinen Hannibal und seine Schwester Mischa auffinden und verschleppen. Diese sind nach einem Angriff, wobei die Burg Lecter in Brand gesteckt wurde, geflohen und direkt in die Arme von drei skrupellosen und brutalen sowjetischen Soldaten gelaufen. Was Hannibal und Mischa in dieser Waldhütte alles erlebt haben, ist schrecklicher als man sich vorstellen kann. Um sich selbst zu schützen, hat Hannibal ein Zimmer in seinem Kopf errichtet, welches er verriegelt hat, um die Erinnerungen von ihm fernzuhalten. Als man ihn nach dieser schrecklichen Zeit gefunden hat, trug er nur eine Kette mit Vorhängeschloss um seinen Hals, außerdem hat er aufgehört zu sprechen. Zuerst kam er in die Burg Lecter, welche nun zu einem Waisenhaus umgebaut worden ist, aber schon bald findet sein Onkel ihn und nahm ihn mit zu sich und seiner  japanischen Frau Lady Muraskaki, in ein Schloss in der Nähe von Paris. Doch von seinen inneren Dämonen kann er sich erst befreien, wenn er Rache nimmt.

Meinung:  Dieses Buch wurde mir vom Bloggerportal, als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Der Schreibstil von Thomas Harris, ist etwas Gewöhnungsbedürftig und ich kam beim Lesen nur stockend voran, das lag meist an vielen, für mich, unbekannten Fremdwörtern. Auch sind einige Namen von den Charakteren mir bis jetzt noch ein Rätsel, wie diese ausgesprochen werden sollen. Die Geschichte wird uns in der Allwissenden Erzählperspektive wiedergegeben, wodurch man einen guten Einblick in das komplette Geschehen bekommt. Allerdings fehlte mir dadurch die Nähe zu unserem Protagonisten Hannibal, denn ich hätte mir schon sehr gewünscht mehr in seine Gedanken blicken zu können.

Die Story hatte zu Beginn einen starken zeitlichen und örtlichen Wechsel, ich war etwas verwirrt an manchen Stellen, wieso der Spielort auf einmal ein andere war, denn dies konnte ich nicht immer sofort verarbeiten und es hat dann immer eine Weile gedauert, bis ich mich dann wieder auf die Geschichte konzentrieren kann.

In diesem Buch wird uns die Geschichte vom kleinen Hannibal Lecter erzählt, der sehr viele tragische Momente schon in jungen Jahren miterleben musste und wodurch er dann auch zu dem Mann wurde, den wir alle kennen. Ich fand es sehr spannend, dieser Geschichte zu folgen und die Verwandlung von Hannibal mitzuerleben. Denn durch seine Erlebnisse, kann man es doch nachvollziehen, wieso aus diesem unschuldigen, kultivierten und gebildeten Kind, der Mann geworden ist, welchen wir alle kennen.  

Fazit: Am Ende kann ich sagen, bekommt das Buch von mir 3 Sterne. Der Schreibstil hat es mir oft sehr schwer gemacht dem Buch flüssig folgen zu können, dennoch fand ich den Verlauf der Geschichte doch sehr spannend. Ich würde behaupten für Hannibal Fans,  ist dieses Buch eine ganz klare Leseempfehlung. Für diejenigen, welche einen blutigen und brutalen Thriller erwarten, kann ich leider keine Empfehlung aussprechen.

ES FOLGT EIN ZITAT, WELCHES EVENTUELL SPOILER ENTHÄLT FÜR ALL DIEJENIGEN, WELCHE NOCH NIE ETWAS VON HANNIBAL GEHÖRT HABEN!

 „Hannibal starb als Junge 1945 da draußen im Schnee bei dem Versuch, seine Schwester zu retten. Sein Herz ist mit Mischa gestorben. Sie wollen wissen, was er jetzt ist? Ich würde sagen, dafür gibt es noch kein Wort. In Ermangelung einer besseren Bezeichnung werde ich ihn ein Monster nennen“ (Zitat nach Thomas Harris, Hannibal Rising, S.307)

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Cari Mora: from the creator of Hannibal Lecter" von Thomas Harris

Thomas Harris - Cari Mora
miss_mesmerizedvor 3 Monaten

Cari Mora is not afraid, not anymore. Having been kidnapped as a kid and trained to become a child soldier for Colombia’s FARC, she knows how to survive even the most dangerous situations. She can read people, use weapons of all kinds and she knows that in order not to be killed, she at times needs to shoot others first. She has established a quiet life in Miami, always under the radar since she does not possess the necessary papers. When Hans-Peter Schneider and his crew appear, things become complicated. A war of gangs breaks out, sadist Schneider as well as his opponent Don Ernesto want to dig out some gold barrels which are supposed to be deposited in a house which formerly belonged to Pablo Escobar, leader of the famous Medellin Cartel. Cari soon find herself between the front lines.

 

It took Tomas Harris thirteen years after his last instalment of the Hannibal Lecter series to come up with a new novel. Having totally adored “Red Dragon” and “The Silence of the Lambs” and its successors, I was eager to read this novel. Even though the topic is completely different, I expected some cruel thrill and highly complex characters. Yet, my expectations were not really met and for the rating, it only ranges somewhere between three and four stars.

 

There were some aspects I found really interesting to read. Cari Mora’s backstory as a child soldier was exciting and appalling at the same time and Harris integrated this part quite well into the actual plot line. She certainly is some noteworthy character and the conflicting traits - on the one hand, the ruthless child who learnt how to kill, on the other hand, the caring woman and her way of treating plants and animals which shows her high capacity of empathy – make her a strong protagonist. 

 

However, the main topic is the fight between the two gangs which is, unfortunately, very poorly narrated. Even though Schneider first appears to be a fascinating character with his tendency to torture, this is not really developed further. Thus, the gang fight remains on the highly superficial “we shoot some of you, then you react in the same way” level. This is a bit uninspired and maybe works better in film than in a book.

 

It is easy to recognise Thomas Harris’ hand in the novel, but he surely can do a lot better than that.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Roter Drache" von Thomas Harris

Leider zu hohe Erwartungen
Shari_Warii_bookaholic_vor 4 Monaten

Inhalt: Der FBI Ermittler Graham wird zu einem schrecklichen Mord gerufen, eine Kleinstadt Familie wird auf grausamste Weise abgeschlachtet und der Mörder hinterlässt nur Gebissabdrücke und Glasscherben. Da das FBI weiß, das ihm keine Zeit bleibt und sie den „Zahnschwuchtel“, wie ihn der Tattler betitelt, schnell schnappen muss rufen sie den berüchtigen Massenmörder Hannibal Lecter zur Hilfe. Doch auf welcher Seite steht Hannibal wirklich? Und was hat sein größter Fan, die „Zahnschwuchtel“ noch so im Schilde?

Meinung:  Dieses Buch wurde mir vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, ich liebe die Hannibal Filme und war sehr gespannt auf die Bücher.

Thomas Harris Schreibstil war für mich sehr gewöhnungsbedürftig, für mein Empfinden ist das Buch sehr Distanziert geschrieben und ich konnte keinerlei Emotionalen Bezug zu den Charakteren entwickeln. Nur die wenigen Treffen mit Hannibal haben mir ein Lächeln auf den Augen gezaubert, denn ich hatte sofort den wundervollen Schauspieler Anthony Hopkins vor Augen, doch leider waren die Besuche sehr selten was ich persönlich sehr schade fand. Mit dem Ermittler Graham bin ich gar nicht warm geworden, er hat mich einfach nur genervt.

Die Story hat sehr gut angefangen, ein brutaler Mord mit grausamen Details, doch dann hat sich die Geschichte in viel zu viele Ermittlungsarbeiten gestrickt und der Bezug zu der Grausamkeit der „Zahnschwuchtel“ war für mich einfach viel zu wenig. Ich wollte kein Buch über FBI Ermittlungen lesen, klar gehört das dazu aber dennoch hätte ich mir mehr Einblicke in Denkweisen des Mörders gewünscht. Gegen Mitte des Buches, war es dann auch soweit und die Spannung stieg an, denn endlich bekamen wir mehr Einblicke in die Handlungen, Vergangenheit und Denkweisen des Mörders, doch da war es schon mit meiner Euphorie vorbei und ich konnte damit auch nicht mehr umgestimmt werden.

Auch bekam das Buch im letzten Drittel eine Wendung, welche sehr gut war und endlich auf einen Thriller hinauslief. Doch da mich die erste Hälfte des Buches schon so enttäuscht hat, konnte mich das Ende dann auch nicht mehr überzeugen. Leider.

Dennoch werde ich mein Glück mit den anderen drei Teilen der Hannibal Lecter Reihe versuchen und hoffen, dass mich diese dann überzeugen können. Doch dieser Teil war leider ein Reinfall.

Fazit:  Das Buch bekommt von mir 2 Sterne, kann man mal machen. Vor allem wenn einem FBI Ermittlungen nicht abschrecken, ich persönlich bevorzuge aber Thriller mit viel Blut, Grausamkeit und Action, welche das Buch ab der Mitte dann doch hatte aber durch die Langwierigkeit am Anfang konnte mich das persönlich dann nicht mehr Umstimmen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Cari Moraundefined

Fesselnde Spannung beim Sound der Bücher

Im April wird es mit Krimi- und Thriller-Highlights von Random House Audio, Der Audio Verlag und der Hörverlag so richtig spannend beim Sound der Bücher. Hier bekommst du Nervenkitzel auf die Ohren, bei dem du garantiert immer weiter hören willst!

In "Cari Mora", dem neuen Thriller von Thomas Harris, bekommt Hannibal Lecter einen erbarmungslosen Nachfolger. Von Andreas Gruber erwartet dich die ungekürzte Hörspiel-Version seines Bestsellers "Herzgrab". Und in "Mörder mögen keine Matjes" - dem neuen Fall in Krischan Kochs Küstenkrimi-Reihe - werden Thies Detlefsen & Nicole Stappenbek von einem unerwarteten Wattfund vor ein Rätsel gestellt.

Wenn du eins der Hörbücher gewinnen möchtest, fülle bis einschließlich 1.5.2019 unser Bewerbungsformular aus und verrate uns folgendes:

Krimi oder Thriller als Hörbuch - was gefällt dir besser und wieso? Gib' außerdem an, welches der 3 Hörbücher du gern gewinnen möchtest!


Ich bin schon gespannt auf die Antworten und drücke fest die Daumen! 

Mehr zu "Cari Mora"
Mix it Thomas Harris ist zurück und schickt einen Killer ins Rennen, der erneut für schlaflose Nächte sorgt! Die Schreie einer Frau sind Musik in seinen Ohren. Er ist groß, blass, haarlos und wie ein Reptil liebt er die Wärme. Menschen begegnen ihm mit Angst und Ekel. Er ist daran gewöhnt. Doch wenn sie das Monster in ihm erkennen, ist es meist zu spät. Dann betteln sie um einen schnellen Tod und er genießt den Schmerz in ihren Gesichtern.

Unheimlich spannend gelesen von Achim Buch
(6 CDs, gekürzte Lesung, Laufzeit: ca. 6h 45 min) 
>> Hörprobe   

Mehr zu "Herzgrab"
Mix it Die junge Wiener Privatdetektivin Elena Gerink hat den Ruf, jede vermisste Person zu finden. Doch die Suche nach dem weltbekannten Maler Salvatore De Vecchio gestaltet sich schwieriger als gedacht. Sein letztes Gemälde weist ihr den Weg in die drückende Schwüle der Toskana, und auf einmal sieht sie sich mit Familien-Intrigen und der Mafia konfrontiert. In Florenz trifft sie auf ihren Ex-Mann Peter Gerink, der als Spezialist des BKA nach einer in Italien verschwundenen Österreicherin sucht. Schon bald erkennen die beiden, dass die Fälle zusammenhängen – auf eine derart perfide Art, dass Elena und Peter den Fall nur gemeinsam lösen können.

Hörspiel mit Thomas Vogt, Thomas Balou Martin, Mayke Dähn, Volker Niederfahrenhorst, Bernd Reheuser, Katrin Hess
(2 mp3-CDs, Laufzeit: 10h 23, ungekürzt)
>> Hörprobe

Mehr zu "Mörder mögen keine Matjes"
Mix it Es ist Herbst in Fredenbüll, und in der Hidden Kist wird ein Ausflug nach Hamburg geplant. Denn dort hat Piet Paulsen gerade ein neues Knie bekommen, und Kneipenwirtin Antje will ihrem Stammgast wenigstens ein Lunchpaket vorbeibringen. Polizeiobermeister Thies Detlefsen hat unterdessen einen neuen Fall: An der Küste sind mehrere Container mit Salzwiesenlamm, Labskaus und vor allem mit Elektroschrott angespült worden. Inmitten des Kabelsalats liegt eine Leiche! Als Thies die Frachtplakette einer Hamburger Reederei entdeckt, ist klar: Der Tatort muss Hamburg sein. Und schon geht’s für ganz Fredenbüll ab in die große Stadt!

(5 CDs, Laufzeit: ca. 5h 59 min, ungekürzte Autorenlesung)
>> Hörprobe


Spielregeln:
Für eure Bewerbung erhaltet ihr 10 Hörminuten gutgeschrieben. Für eure Rezension gibt es 20 Hörminuten. 
323 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Thomas Harris wurde am 11. April 1940 in Jackson, Mississippi (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Thomas Harris im Netz:

Community-Statistik

in 2.433 Bibliotheken

auf 192 Wunschlisten

von 34 Lesern aktuell gelesen

von 40 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks