Thomas Harris Die Hannibal Lecter Romane

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 69 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 5 Rezensionen
(29)
(23)
(12)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Hannibal Lecter Romane“ von Thomas Harris

„Roter Drache“ FBI-Sonderermittler Will Graham kann sich in das Denken und Fühlen von Serienkillern versetzen. Jetzt muss er einen neuen Mörder finden, der immer bei Vollmond zuschlägt. „Das Schweigen der Lämmer“ Nur ein Mann kann dem FBI noch helfen, den Frauenmörder „Buffalo Bill“ zu finden: Dr. Hannibal Lecter. Doch seine Hilfe hat einen hohen Preis … „Hannibal“ Nach seiner Flucht aus der Anstalt hat Hannibal noch ein paar Rechnungen offen, und ausgerechnet die FBI-Agentin Clarice Starling soll ihm dabei helfen.

Spannung und Nervenkitzel pur!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Crimson Lake

Skurille Figuren in einem unterhaltsamen, spannenden, interessanten Thriller-Mix, der nicht Schema A folgt. Mal was anderes!

DieLeserin

Schwesterherz

Ein wirklich spannender erster Teil, der Lust auf mehr macht!

c_awards_ya_sin

Ein ehrenwerter Tod

Ein klassischer Kriminalroman, der sich zu lesen lohnt. Die Triestiner Atmosphäre rundet das Buch ab

Bibliomarie

SOG

Ein spannender tiefgründiger Thriller, der mir unter die Haut ging.

lucyca

Die Verlassene

Ein unblutiger, dafür aber ein emotional sehr berührender Psychothriller, der einen mit einem unbehaglichen Gefühl zurücklässt.

Prinzesschn

Sechs mal zwei

Spannende Fortsetzungskrimi mit einem etwas verworrenen Einstieg, der sich dann immer mehr steigert. Absolut empfehlenswert!!!

claudi-1963

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die geballte Ladung Hannibal Lecter

    Die Hannibal Lecter Romane

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. January 2016 um 09:51

    Schon ewig lag es auf meinem SuB, jetzt hatte ich endlich genug Zeit, mich dem kompletten Sammelband auf einmal zu widmen.  Der Sammelband enthält alle drei Hannibal Lecter Romane:  „Roter Drache“ FBI-Sonderermittler Will Graham kann sich in das Denken und Fühlen von Serienkillern versetzen. Jetzt muss er einen neuen Mörder finden, der immer bei Vollmond zuschlägt. „Das Schweigen der Lämmer“ Nur ein Mann kann dem FBI noch helfen, den Frauenmörder „Buffalo Bill“ zu finden: Dr. Hannibal Lecter. Doch seine Hilfe hat einen hohen Preis … „Hannibal“ Nach seiner Flucht aus der Anstalt hat Hannibal noch ein paar Rechnungen offen, und ausgerechnet die FBI-Agentin Clarice Starling soll ihm dabei helfen. Spätestens seit der Verfilmung mit Anthony Hopkins ist zumindest "Das Schweigen der Lämmer" den meisten Leuten ein Begriff.  Ich hatte die Filme nicht gesehen, dafür war ich damals noch ein Stück zu jung... ;-) Die Bücher habe ich jetzt mehr oder weniger an einem Stück gelesen und bin ziemlich begeistert. Jetzt fehlen mir noch die Filme... "Roter Drache" gefällt mir sehr gut, ist spannend und hat mit Will Graham eine Hauptperson, die gerade auch durch ihre Vorbelastung und ihre Zwiespältigkeit sehr sympathisch ist.  "Das Schweigen der Lämmer" hat mich restlos begeistert. Da konnte ich nicht anders, als das Buch wirklich bis mitten in der Nacht durchzulesen - danach habe ich dann erst einmal überall die Lichter angeschaltet, weil es mich doch gefesselt und etwas mitgenommen hatte.  "Hannibal" war nicht schlecht, konnte mich im Vergleich aber nicht mehr so begeistern. Dort war mir die Handlung irgendwie teils schon fast zu chaotisch - aufgeteilt in Clarice Starling und Hannibal Lecter und die jeweiligen Nebenpersonen.  Insgesamt aber drei tolle Bücher, aber nichts für Zartbesaitete! Die Charaktere sind schön ausgearbeitet, insbesondere ihre psychologischen Eigenheiten und Marotten. Hannibal Lecter ist für mich eine faszinierende Person, auf gewisse Weise durch seine Manieren ein "Gentleman-Killer" - mit allerdings äußerst blutigen und brutalen Methoden.  Die Sprache ist gerade heraus und fesselnd - zu Beginn von "Roter Drache" bin ich allerdings kurz gestolpert. Bis mir auffiel, dass das Buch ja schon so alt ist wie ich und der Polizeiarbeit natürlich die ganzen modernen Kommunikationsmittel und Datenbanken gefehlt(?) haben. Alles in allem lesenswert für Leute, die nichts gegen psychologische Spielchen und das ein oder andere Blutbad haben. 

    Mehr
  • Nervenkitzel auf unzähligen Seiten

    Die Hannibal Lecter Romane

    Monika_Grasl

    Über so ein Buch eine Rezension zu schreiben ist alles andere als einfach. Allen voran liegt dies daran, dass man dazu verleitet wird zu viel über die Handlung preiszugeben. Darum nur soviel. Der Nervenkitzel zieht sich durch das gesamte Buch hinweg. An mancher Stelle möchte man es einfach beiseite legen, doch es ist ein Ding der Unmöglichkeit. Man wird weitergetragen und tief in die Gefühlswelt der einzelnen Figuren hineingezogen. Fazit: Packende Spannung, die kein Ende zu finden scheint.

    Mehr
    • 5

    AmberStClair

    27. March 2015 um 21:40
  • Rezension zu "Die Hannibal Lecter Romane" von Thomas Harris

    Die Hannibal Lecter Romane

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. January 2011 um 19:59

    Das Schweigen der Lämmer ist als Buch ja schon der absolute Hammer. Aber wenn man die anderen Bücher um den wohl bekanntesten Kannibalen in der Literatur dann noch zusammen in einem Buch zum Preis von 10 Euro hat, verspricht das Gänsehaut pur.

  • Rezension zu "Die Hannibal Lecter Romane" von Thomas Harris

    Die Hannibal Lecter Romane

    Sternschwester

    07. March 2010 um 10:09

    Anfangs fand ich den Schreibstil ein bisschen holprig und musste mich erst daran gewöhnen. Danach haben aber alle 3 Bücher für gute Spannung gesorgt.
    Einzig das schließliche Ende des Hannibal-Romans war etwas enttäuschend und unsinnig meiner Meinung nach.

  • Rezension zu "Die Hannibal Lecter Romane" von Thomas Harris

    Die Hannibal Lecter Romane

    EvilsWife

    30. December 2009 um 10:29

    endlich habe ich dieses buch geschafft. inhaltsangabe brauch ich ja nicht machen, kennt bestimmt jeder! "roter drache" und "schweigen der lämmer" lies sich ohne probleme lesen. bei "hannibal" fand ich den schreibstil ein wenig schwierig, weil an manchen stellen mit einen schlag soviel neue leute aufgetaucht sind und man deswegen ein bisschen den zusammenhang verloren hat. einige sätze waren auch so lang, das ich sie zweimal lesen musste. in großen und ganzen sehr gutes buch, weitaus besser als die filme!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks