Roter Drache

von Thomas Harris 
4,2 Sterne bei497 Bewertungen
Roter Drache
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Schnicks avatar

Tolles Buch und das "Debüt" von Hannibal Lecter, der hier aber eine Nebenrolle spielt. Spannend bis zum Ende.

Airwalkers avatar

Vielleicht der beste Thriller, den ich bis jetzt gelesen habe!

Alle 497 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Roter Drache"

Hannibal Lecters erster Auftritt
Ein Killer verbreitet Angst und Schrecken in Florida. Er hat schon zehn Menschen umgebracht, und die Mordserie reißt nicht ab. Wer wäre besser geeignet, ein Psychogramm des Gesuchten anzufertigen, als der Psychiater und Massenmörder, den das FBI drei Jahre zuvor fassen konnte: Dr. Hannibal Lecter.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453437425
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:08.07.2013
Das aktuelle Hörbuch ist bei erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne177
  • 4 Sterne232
  • 3 Sterne81
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    annepeis avatar
    annepeivor 6 Monaten
    Thomas Harris "Roter Drache"

    Thomas Harris "Roter Drache"
    .
    Wegen eines Serienmörders, der bereits zwei ganze Familien ausgelöscht hat, kehrt Will Graham zum FBI zurück. Der Täter geht jedoch äußerst präzise vor und hinterlässt keine Spuren. Um an Hinweise zu gelangen, muss Will sich an Hannibal Lecter wenden - der Mann, der ihn bereits einmal fast getötet hätte.
    .
    Dieser Psycho-Thriller war sehr fesselnd. Jedes mal, wenn ich ihn zur Hand genommen habe, konnte ich ihn kaum wieder weglegen. Man taucht ganz in die Perspektive des Mörders und des Ermittlers ein (auch wenn hier trotzdem noch Spielraum blieb). Allerdings fand ich es sehr schade, dass Hannibal Lecters Auftritte eher kurz waren, da hatte ich mir von "Schweigen der Lämmer" her mehr erwartet. Trotzdem war das Buch auch so spannend und blutrünstig genug.
    .
    Bewertung: 4 von 5 Gebisse

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Monika_Grasls avatar
    Monika_Graslvor 2 Jahren
    Begeisterung durch und durch

    Bei Roter Drache handelt es sich um jenes Buch, in dem der Ermittler Will Graham und Hannibal Lecter ihren großen Auftritt feiern.

    Bereits bei den einleitenden Worten des Autors überkommt einem das Gefühl, als würde man die Szenerie ganz deutlich vor sich sehen. Jede Handlung, jede Regung scheint wie ein Film beim Lesen abzulaufen und man dringt in das Bewusstsein einer Figur ein, die sich selbst als "Roter Drache" bezeichnet.

     

    Wie schon bei der Vorgeschichte steht auch hier das Cover Sinnbildlich für den Inhalt der Story. Man erfährt dabei in einzelnen Bruchstücken, was es mit der Verbindung zwischen Graham und Lecter auf sich hatte und wird zudem mit der Vergangenheit des "Roten Drachen" konfrontiert. Diese vier oder fünf Kapitel ergeben für den Leser letztlich den Aha-Effekt. Zugleich scheint es noch weitere Fragen aufzuwerfen, deren Antworten zwischen den Zeilen verborgen liegt. In Andeutungen, Unterhaltungen zwischen den Figuren und letztlich in deren Entscheidungen.

    Der Schreibstil lässt einem dabei kaum los. Das Buch in kürzester Zeit dadurch auszulesen fällt nicht schwer und man lechzt regelrecht nach dem dritten Band.

     

    Natürlich ist es wie bei jedem Buch so, dass man seine Lieblingsfiguren schnell findet. Andere hingegen werden einem wohl nie so recht sympathisch werden. Ich sage nur soviel: Es kann nur einen manipulativen Doktor geben. ;)

     

    Fazit: Roter Drache besticht durch seine Länge und dem Umstand, dass man einen tiefen Einblick in die Psyche eines Menschen erhaschen darf. Dabei schafft es die Handlung nicht auf der Strecke zu bleiben und man greift mit Freuden zum nächsten Band.

    Kommentieren0
    99
    Teilen
    dominonas avatar
    dominonavor 2 Jahren
    Hat alles was man braucht

    Es hat seine Gründe, warum hierzu sowohl Film als auch Serie existieren, zumindest als Inspiration. Die Bücher um Hannibal Lecter nehmen einen als Leser gefangen und begeistern. Hierbei handelt es sich um den ersten Band der Reihe und schon jetzt wird klar: das kann nur der Auftakt gewesen sein, ein sehr eindrucksvoll - ein Thriller Must-read.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    tragalibross avatar
    tragalibrosvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Fesselnd und psychologisch wohldurchdacht
    Rezension zu "Roter Drache" von Thomas Harris

    Der seit einem Angriff von Dr. Hannibal Lecter zurückgezogen lebende Will Graham, wird zu einem neuen Fall gerufen. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen und hat bisher elf Menschen getötet.
    Will beginnt widerwillig bei den Ermittelungen zu helfen und gerät somit ins Visier des "roten Drachen".

    Harris' "Roter Drache" ist ein ausgeklügelter Thriller, der dem Leser Einblicke in die Abgründe der menschlichen Psyche ermöglicht.
    Die Protagonisten werden durch viele Facetten sehr real dargestellt und selbst die unbeliebtesten Charaktere haben manchenteils sympathische Züge.
    Durch detailierte, aber nicht langatmige Hintergrundinformationen werden die handelnden Personen nach und nach genauer charakterisiert und wachsen im Laufe der Geschichte mit.

    Was den Schreibstil des Autors betrifft, kann ich nur sagen, dass sich das ganze Buch flüssig liest und ohne weitschweifige Beschreibungen und Ausführungen auskommt. Aus diesem Grund kann man das Buch nicht aus der Hand legen, denn die Handlung legt das genau richtige Tempo vor, um nicht gehetzt zu wirken, trotzdem aber keinen Deut Spannung zu verlieren.
    Auch das Ende kann mit einem fast schon überraschenden Showdown punkten, den ich definitiv nicht erwartet hatte.

    Mein Fazit fällt deshalb mit vier Sternen sehr gut aus. Es werden sicher noch weitere Bücher von Harris folgen!

    Kommentare: 1
    17
    Teilen
    sugarbannanas avatar
    sugarbannanavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr gelungener Roman- Eigentlich schon ein Klassiker
    Überraschend überraschend!

    Ehrlich gesagt hatte ich schwer zu erfüllende Erwartungen an 'Roter Drache'- Das gute Stück hat 30 Jahre auf dem Buckel, zählt als Klassiker.
    Ich hatte etwas langatmige, altbackene Krimikost erwartet, hatte gleichzeitig ob seines Kultstatuses hohe Erwartungen.
    Doch dieses Buch hat es tatsächlich geschafft mich zu schocken!
    Die Morde am Anfang liefen mich schon aufstutzen, eine derart brutale und grausame Tat hatte ich nicht erwartet.
    Doch so ziemlich bei der Hälfte und den Ereignissen um einen unserer Lieblingsreporter fiel mir echt die Kinnlade runter.
    Das. Hatte. Ich. Nicht. Erwartet.
    Auch das Ende nicht.
    Gut geschrieben, leicht zu lesen, spannend.
    Was erwartet man mehr? Was will man überhaupt mehr?

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Beyonds avatar
    Beyondvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Absolute Leseempfehlung! Äußerst gelungene Darstellung eines Psychopathen und eines Ermittlers, der ihn zu jagen versucht!
    Feinster Thrillergenuss mit psychologischen Elementen

    Mit „Roter Drache“ startet Thomas Harris seine Hannibal Lecter-Reihe. Wichtig ist hierbei zu erwähnen, dass die reine Hannibal-Geschichte nicht chronologisch verläuft. Beginnen tut diese mit „Hannibal Rising.
    Dabei dreht sich "Roter Drache" nur peripher um Hannibal und mehr um das Wesen von Psychopathen, insbesondere dem Roten Drachen.
    Gejagt und erklärt wird dieser spezielle Serienmörder durch den eigentlich pensionierten Spezialist für gerichtsmedizinische Untersuchungen Will Graham, dessen Fähgkeit für die Ermittlung ein Segen, ihm selbst jedoch ein Dorn im Auge ist.

    Mir ist es ein besonderes und persönliches Anliegen, ein wenig Wind für dieses Buch zu machen.
    Roter Drache“ setzt neue Maßstäbe für Thriller!
    Thomas Harris zeichnet ein sehr authentisches, realistisches Bild von Psychopathen, die durchaus in der Lage sind auch echte Gefühle zu zeigen. Faszinierend ist vorallem die sprachliche Gewandheit und Vorstellung der Charaktere, die der Geschichte ihre Tiefe und Lebhaftigkeit verleihen. Besonders gefallen hat mir der Ermittlungsstil von Will Graham und die eindringlich beschriebene Wirkung Dr. Lecters (so kurz wie sie vielleicht auch sein mag).
    Man wird sachte an die Geschichte rangeführt, ohne großen Zwang aber doch mit einer Prise Spannung, sodass man von selbst weiterlesen möchte. Nach wenigen Seiten nimmt der Fall an Fahrtwind auf und reißt einen förmlich mit. Wer Gefallen an klugen Ermittlungswegen hat und sich für Psychologie interessiert, kommt mit diesem Buch auf jedenfall auf seine Kosten! Gönnen Sie sich diesen tollen Thriller! :)
    Wärmste Leseempfehlung

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    bensia1985s avatar
    bensia1985vor 3 Jahren
    Alt bekannt und doch ganz neu

    Darum geht´s:

    Ein Killer verbreitet Angst und Schrecken in Florida. Er hat schon zehn Menschen umgebracht, und die Mordserie reißt nicht ab. Wer wäre besser geeignet, ein Psychogramm des Gesuchten anzufertigen, als der Psychiater und Massenmörder, den das FBI drei Jahre zuvor fassen konnte: Dr. Hannibal Lecter.

     

    Mein Fazit:

    Obwohl ich den Film dazu kannte, hat mich das Buch begeistern können, da der Schreibstil von Thomas Harris sehr flüssig geschrieben ist und einen guten Spannungsbogen hat.

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    C
    creativeartlessvor 4 Jahren
    Spannend bis zur letzten Seite

    Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich Thomas Harris' Schreibstil unheimlich gut finde und er sich einfach darauf versteht sehr tiefgründige und lebensechte Charaktere zu erschaffen - das wohl bekannteste Beispiel wäre Hannibal Lecter. Aber nun zum Buch: Auch hier kann ich eigentlich nur positives sagen. Es ist ein sehr packender Thriller in denen es immer wieder Wendungen gibt. Sehr gut gefällt mir auch, der Perspektivenwechsel zwischen den unterschiedlichen Figuren, gerade die Sicht des Täters war oft sehr interessant. Alles in allem also ein durchweg gelungener Thriller, den ich nur wärmstens weiter empfehlen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BeautifulFairys avatar
    BeautifulFairyvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr schönes Buch.
    Buch mit Überraschender Wendung

    Der Rote Drache ein Buch, das mich am Ende sehr erstaunt hat. 
    Ein Mann mit großen Minderwertigkeitsgefühlen, da er durch seine Krankheiten entstellt ist lässt sich von einem Gemälde leiten. Das Gemälde zeigt einen großen roten Drachen und eine Frau mit der Sonne bekleidet. Dieser Mann lässt sich zu mehreren Morden an glücklichen Familien verleiten. Will Graham wird zur Hilfe gebeten....
    Mich hat das Buch wirklich sehr gefesselt, da es von Anfang an sehr spannend geschrieben ist. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Kekes avatar
    Kekevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Unglaublich packend und voller überaschender Wendungen.
    Intelligenter Kriminalhorror vom Feinsten

    Unglaublich packend und voller überraschender Wendungen. Allerdings,
    wer sich im Dunkeln fürchtet und bein einem Horrorfilm mal lieber unter
    dem Bett nachschaut, oder den Film nicht kennt, sollte lieber die Finger
    davon lassen.
    James Graham, der Profiler, der schon fast mit dem Leben bezahlen musste,
    als er Hannibal Lecter auf der Spur war, will nie wieder annähernd etwas
    ähnliches erleben. Er hat sich mit Frau und Kind zurückgezogen und lebt
    nun ein ruhiges beschauliches Leben. Bis eines Tages schreckliche und
    hochintelligente Morde geschehen, bei denen ganze Familien
    ausgelöscht werden. Nur widerwillig lässt sich James überreden,
    seine Vorstellungskraft wieder in den Dienst der Polizei zu stellen ...
    und muss erleben, dass weder er, noch seine Familie je sicher ist.
    Das Buch lebt von seinen Akteuren, die jeder in seinem Leben
    dargestellt werden. Es entwickelt sich ein packendes Duell zwischen
    James Graham und der "Zahnschwuchtel", kein Ding für schwache Nerven
    und James Graham hätte man einen anderen Übergang in den
    "Ruhestand" gewünscht.
     

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks