Thomas Hettche Nox

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Nox“ von Thomas Hettche

Kein anderer westdeutscher Autor hat riskiert, was Thomas Hettche mit seinem provozierenden Roman „Nox" (lat. Nacht) vor einigen Jahren gelungen ist: mit erzählerischer Raffinesse festzuhalten, wie sich in der Nacht des 9. Novembers 1989 in Berlin Ost und West in den Armen lagen und nichts mehr blieb, wie es war; weder für die zerschnittene Stadt noch für eine junge Mörderin auf der Flucht, die im taumelnden Berlin in einen Reigen der Ausschweifungen gerät. Ebenso atmosphärisch genau und betörend sinnlich wie zuletzt in seinem Roman „Der Fall Arbogast" entwarf Thomas Hettche 1995 in „Nox" seine dunkle Vision Berlins. (Quelle:'Fester Einband/28.08.2002')

Das schlechteste Buch, was ich je gelesen habe!

— FrauPlana

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

In ewiger Schuld

Abgesehen von ein paar Schwachstellen und unrealistischen Handlungen liest sich der Thriller sehr gut.

tinstamp

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ungewöhnlich, aber spannend

tardy

Gezeitenspiel

Spannend bis zur letzen Seite!

wildflower369

Das Porzellanmädchen

Startet extrem unheimlich, bleibt über lange Strecken unterhaltsam, verliert sich gegen Ende hin aber ein wenig im "Handlungskauderwelsch".

Zwischen.den.Zeilen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das schlechteste Buch, was ich je gelesen habe!

    Nox

    FrauPlana

    25. January 2015 um 16:37

    Dieses Buch hat mich bei realkauf mit seinem Cover gelockt. Auch der Klappentext klang gut. Naja nur war dieser leider besser als das ganze Buch. Der Erzähler wird ermordet und die Täterin irrt durch Berlin, nun ist es leider nicht besonders interessant zu lesen wie jemand umherirrt, also wurde noch eben eine öffentliche Sexszene eingebaut. Klar, die Frau die nichts mehr über sich selbst weiß und panisch vor ihrer eigenen Tat flieht hat nichts besseres zutun als ihre Angst beim Sex zu verdrengen? Es folgend noch ein paar weitere Handlungsstränge die ebenso langweilig sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Nox" von Thomas Hettche

    Nox

    Lucy_Van_Pelt

    30. June 2011 um 11:11

    ... eine Geschichte, die einem das Nackenfell aufstellt ...

  • Rezension zu "Nox" von Thomas Hettche

    Nox

    Carson

    29. July 2008 um 15:09

    Was hat dises Buch bitte mit der Wiedervereinigung zu tun?
    Warum erzählt da ein Toter nach seiner Ermordung noch weiter?
    Und was zur Hölle will uns der Autor damit sagen????
    Ich dachte ja vorher, das ist alles cool, aber es ist leider ganz, ganz schlimm.

    kurz: blos nicht lesen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks