Thomas Hintze Landschaftsfotografie

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Landschaftsfotografie“ von Thomas Hintze

Wenn man von atemberaubenden Landschaften Fotos macht, ist die Enttäuschung häufig groß, wenn man das Ergebnis betrachtet: Das Foto wirkt leider nicht so wie man die Natur real erlebt hat. Der Profifotograf Thomas Hintze zeigt dem Leser, wie er die Stimmung idyllischer Sonnenuntergänge und bezaubernder Landschaften mit der Kamera einfängt. Er lernt nicht nur das nötige Equipment kennen, sondern auch digitale Aufnahmetechniken und Grundlagen zur Bildgestaltung. Für die gängigsten Probleme, denen ein Fotograf in der Natur begegenet, findet der Autor praktische Lösungen.

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • kompakter Ratgeber der sich lohnt

    Landschaftsfotografie
    sab-mz

    sab-mz

    09. June 2014 um 11:30

    Der Autor Thomas Hintze ist Fotograf und Foto-Coach. Er hält auch Workshops zum Thema Fotografie ab. Wie Thomas Hintze auf seiner Homepage schreibt, ist das Buch ein Ergebnis aus seinen Erfahrungen und auch der Fragestellungen auf seinen Workshops. Und es stimmt, es ist ein Buch, das ganz praktische Tipps gibt. Unterteilt hat der Autor dieses Buch in die Kapitel: - Grundlagen der Belichtung - Kamera und Zubehör - Objektive - Die Landschaft als Atelier - Im Gelände und zuvor und - Spezielle Digitaltechniken Wie man schon den Kapitelüberschriften entnehmen kann ist das Buch geeignet für den Anfänger, der hier zunächst einmal in die Grundlagen eingeführt wird. Systematisch wird das Thema aufgebaut. Von Leichtungszeit und Blende, wie wird eien Histogramm interpretiert, wie beeinflusst die Blende die Schärfentiefe, Stative, ja oder nein und welche, brauchen wir Filter, welche Objektive brauchen wir um bestimmte eine Bildwirkung zu erzielen,usw. Auch Fortgeschrittene profitieren von den Basics und den weiteren Kapiteln. Weiter geht es mit der Bildgestaltung. Thomas Hintze fordert den auf Leser zum Designer zu werden. So habe ich das Thema noch nie gesehen, aber er hat ja Recht, Landschaftsbilder grosser Maler sind ja auch nicht ohne Plan entstanden. Themen wie Farbfoto oder monochrom werden beschrieben und mit tollen Beispielen verdeutlicht. Der Autor ermuntert die Leser mit den digitalen Fotos zu spielen. Einfach mal auszuprobieren was einem selber besser gefällt. Thomas Hintze stösst auch den Gedanken an, sich ein bestimmtes Projekt für einen Tag vorzunehmen und daran zu arbeiten. Wieviele Fotos kann man z.B. von einem einzigen Baum machen, wenn man alle möglichen Perspektiven ausprobiert, das Licht sich im Tagesverlauf ändert, man verschiedene Belichtungen ausprobiert. Zum Schluß bekommt man Hilfestellungen zu Themen, die im Zeitalter der digitalen Fotografie leicht möglich sind, wie HDR und Panoramafotografie. Begleitet werden alle Themen von sehr hilfreichen Beispielfotos, die den Text verdeutlichen. Ein kleiner Fehler ist unterlaufen, auf Seite 121 wird die Insel Amrum in die Niederlande verlegt. Ich habe im Internet recherchiert und finde dort keine ausser der in Deutschland. Das Format des Buches ist so gewählt, dass man es in den Rucksack stecken kann und auf einer Tour, die man plant als Nachschlagewerk mitnehmen kann. Auf der Homepage des Autors findet man Leseproben, um sich das Buch vorher teilweise anzusehen. Mein Fazit: ein Buch zum Thema Landschaftsfotografie, dass den Anfänger hervorragend ins Thema einführt. Sehr systematisch führt es von den Grundlagen hin zum fertigen Bild. Die Fortgeschrittenen bekommen tolle Ideen geliefert, Denkanstösse wie man das Thema auch mal angehen kann. Ein lohnenswertes Buch.

    Mehr
  • kompakter Ratgeber der sich lohnt

    Landschaftsfotografie
    sab-mz

    sab-mz

    09. June 2014 um 11:30

    Der Autor Thomas Hintze ist Fotograf und Foto-Coach. Er hält auch Workshops zum Thema Fotografie ab. Wie Thomas Hintze auf seiner Homepage schreibt, ist das Buch ein Ergebnis aus seinen Erfahrungen und auch der Fragestellungen auf seinen Workshops. Und es stimmt, es ist ein Buch, das ganz praktische Tipps gibt. Unterteilt hat der Autor dieses Buch in die Kapitel: - Grundlagen der Belichtung - Kamera und Zubehör - Objektive - Die Landschaft als Atelier - Im Gelände und zuvor und - Spezielle Digitaltechniken Wie man schon den Kapitelüberschriften entnehmen kann ist das Buch geeignet für den Anfänger, der hier zunächst einmal in die Grundlagen eingeführt wird. Systematisch wird das Thema aufgebaut. Von Leichtungszeit und Blende, wie wird eien Histogramm interpretiert, wie beeinflusst die Blende die Schärfentiefe, Stative, ja oder nein und welche, brauchen wir Filter, welche Objektive brauchen wir um bestimmte eine Bildwirkung zu erzielen,usw. Auch Fortgeschrittene profitieren von den Basics und den weiteren Kapiteln. Weiter geht es mit der Bildgestaltung. Thomas Hintze fordert den auf Leser zum Designer zu werden. So habe ich das Thema noch nie gesehen, aber er hat ja Recht, Landschaftsbilder grosser Maler sind ja auch nicht ohne Plan entstanden. Themen wie Farbfoto oder monochrom werden beschrieben und mit tollen Beispielen verdeutlicht. Der Autor ermuntert die Leser mit den digitalen Fotos zu spielen. Einfach mal auszuprobieren was einem selber besser gefällt. Thomas Hintze stösst auch den Gedanken an, sich ein bestimmtes Projekt für einen Tag vorzunehmen und daran zu arbeiten. Wieviele Fotos kann man z.B. von einem einzigen Baum machen, wenn man alle möglichen Perspektiven ausprobiert, das Licht sich im Tagesverlauf ändert, man verschiedene Belichtungen ausprobiert. Zum Schluß bekommt man Hilfestellungen zu Themen, die im Zeitalter der digitalen Fotografie leicht möglich sind, wie HDR und Panoramafotografie. Begleitet werden alle Themen von sehr hilfreichen Beispielfotos, die den Text verdeutlichen. Ein kleiner Fehler ist unterlaufen, auf Seite 121 wird die Insel Amrum in die Niederlande verlegt. Ich habe im Internet recherchiert und finde dort keine ausser der in Deutschland. Das Format des Buches ist so gewählt, dass man es in den Rucksack stecken kann und auf einer Tour, die man plant als Nachschlagewerk mitnehmen kann. Auf der Homepage des Autors findet man Leseproben, um sich das Buch vorher teilweise anzusehen. Mein Fazit: ein Buch zum Thema Landschaftsfotografie, dass den Anfänger hervorragend ins Thema einführt. Sehr systematisch führt es von den Grundlagen hin zum fertigen Bild. Die Fortgeschrittenen bekommen tolle Ideen geliefert, Denkanstösse wie man das Thema auch mal angehen kann. Ein lohnenswertes Buch.

    Mehr