Thomas Hohensee 10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann“ von Thomas Hohensee

Die Essenz der buddhistischen Lebenskunst, für jeden anwendbar
Wie findet man Liebe, Glück, Gelassenheit? Wie kann man sich effektiv von Stress und emotionalen Blockaden befreien? Wie hängen Denken, Fühlen und Handeln zusammen? Buddha hatte die Antworten auf all diese essenziellen Lebensfragen – und Thomas Hohensee erschließt sie auf die denkbar klarste und zugänglichste Weise. Und zwar ganz im Sinne des »Erfinders« selbst: immer lebensnah, ohne übertriebene Ehrfurcht oder mystische Geheimniskrämerei.
Buddhistisches Lebenswissen, unterhaltsam auf den Punkt gebracht – um wieder in die eigene Mitte zu finden und die kleinen und großen Stürme des Alltags gelassen zu meistern.

Ein idealer Einstieg in die Lehren Buddhas. Ich fühlte mich häufig in Verhaltensweisen ertappt.

— ilkamiilka

Tolle Buch

— Disturbiasarah

Sehr inspirierend!

— lulu_stephen

Interessant und informativ! Ein hilfreicher Lebensratgeber zum Nachdenken! Tolle Geschenkidee

— Patno

tolles, inspirierendes, hilfreiches aber auch wertvolles Buch.

— Engel1974

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

Ich hab's in 2 Tagen verschlungen; dabei gelacht und gewettert wie mit einer guten Freundin. Ich fühl mich total bestätigt.

fantafee

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

Lagom – Das Kochbuch

Dieses Buch zeigt, wie viel die schwedische Küche zu bieten hat.

wombatinchen

Das verborgene Leben der Meisen

Ein charmantes Sachbuch, mit liebevollen Anekdoten gespickt, verrät uns alles, was wir jemals über Meisen wissen wollten (und noch mehr).

killmonotony

Rattatatam, mein Herz

Angst hat viele Gesichter. Jeder erlebt sie anders, aber ich bin mir sicher, dass ihr jeder schon begegnet ist. Ein mutiges, wichtiges Buch!

wunderliteratur

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Angenehm lockerer Umgang mit Buddhas Lehren

    10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann

    ilkamiilka

    11. June 2017 um 18:27

    Der Titel im Stil der Onlineartikel, die danach gieren gelesen zu werden, hat mich erst stutzig gemacht. Häufig soll ein solcher Titel über den mangelnden Inhalt hinwegtäuschen, wobei man sich am Ende fragt, wo denn die zehn grandiosen Fakten geblieben sind. Anders im Werk von Thomas Hohensee, das ich garantiert immer mal wieder hervorholen werde. Die zehn Fakten gliedern das Buch in seine Kapitel, sodass man einer klaren Struktur folgt. Mit seinen 192 Seiten ist es schnell durchgelesen. Doch die Wirkung war, bei mir zumindest, immens. Dauernd saß ich da und fühlte mich verstanden, teilweise auch ertappt. In der heutigen Zeit, wenn man das im meinem Alter überhaupt schon so altklug sagen darf, wird man häufig von einer Hektik ergriffen, neigt dazu die vielfältigen Möglichkeiten, die wir haben, als Last zu empfinden. Mir geht es häufig so, der Autor sprach mir quasi direkt aus der Seele und ich glaube, dass es vielen Lesern so gehen dürfte. Einerseits wollen wir alles perfekt machen, vor anderen gut darstehen und überall mitmachen. Dabei kommt die Entspannung häufig viel zu kurz.Der Untertitel 'mehr Gelassenheit, Glück und Liebe ins Leben bringen' trifft für mich den Kern dieses Buches. Viele Denkansätze sind mir dabei bewusst gewesen, doch man neigt dazu sie zu verdrängen. Deshalb werde ich das Buch garantiert wieder hervorholen, wenn ich in alte Verhaltensmuster verfalle und mich selbst unnötig stresse.Sehr gut gefallen hat mir übrigens die Art, wie Buddha beschrieben wurde, nicht so idealisierend. Vor der Lektüre dieses Buches wusste ich nahezu überhaupt nichts über Buddha. Doch der Autor streut immer wieder Informationen über ihn und seinen Lehren ein, ohne den Beigeschmack eines Geschichtsbuches zu erzeugen. Genau die richtige Mischung. So wie der Schreibstil des Autoren insgesamt, lehrreich, aber leicht zu lesen.Fazit: Ein idealer Einstieg in die Lehren Buddhas. Ich fühlte mich häufig in Verhaltensweisen ertappt und habe einige lehrreiche Ratschläge für die eigene Gelassenheit mitgenommen.

    Mehr
  • Ein Muss für alle, die sich für Persönlichkeitsentwicklung interessieren

    10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann

    lulu_stephen

    27. January 2017 um 16:22

    Thomas Hohensee erklärt anschaulich und nachvollziehbar verschiedene Thesen Buddhas und wie diese uns helfen können mehr aus unserem eigenen Leben zu machen.

  • Wir fühlen, wie wir denken!

    10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann

    Patno

    02. January 2017 um 17:20

    Wie kann ich mehr Gelassenheit, Glück und Liebe in mein Leben bringen? Der Antwort auf diese Frage wollte ich mit dem Ratgeber "10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann" auf den Grund gehen. Das Buch stammt aus der Feder von Thomas Hohensee und ist im September 2016 beim Lotos Verlag erschienen. Es war einmal ein verzweifelter Königssohn namens Siddhartha Gautama, der das luxuriöse Leben am Hofe seines Vaters aufgab und zum glücklichsten Lehrer der Welt wurde. Nein es ist kein Märchen, sondern die Geschichte von Buddha. Sein Weg zur Erkenntnis war keinesfalls einfach, ein lebenslanger Prozeß. Aber sind Buddhas Weisheiten überhaupt noch zeitgemäß? Agieren wir doch nur noch nach dem Schneller-Weiter -Höher-Prinzip! Das Resultat kennt fast jeder, wir sind stressgeplagt, dauerbelastet und meistens nicht wirklich glücklich. Thomas Hohensee hat die Lehren Buddhas in seinem Buch genauer unter die Lupe genommen und ihre Gültigkeit in der modernen Zeit geprüft. Er schreibt flüssig und unterhaltsam. In 10 Kapiteln werden die besagten 10 Dinge auf den Punkt gebracht. Letztendlich geht es darum, sich bewußt zu machen, wie wir selbst die Regie für ein glückliches Leben übernehmen können. Eigentlich klingt das alles ganz einfach, aber die Umsetzung scheint mir doch recht schwierig. Eingefahrene Gleise gilt es zu verlassen und neue Wege sind zu finden. Und die Moral von der Geschicht: Wir fühlen, wie wir denken und davon hängt unser Handeln ab! Mich hat dieses Büchlein zum Nachdenken angeregt und ich werde versuchen einige Weisheiten von Buddha in meinem Leben zu beherzigen. Wer sich gerne inspirieren lässt und bereit ist für Veränderungen, dem sei dieser "Lebensbegleiter" von Thomas Hohensee sehr zu empfehlen. Auch ein netter Geschenktipp für gute Freunde!

    Mehr
  • tolles, inspirierendes, hilfreiches aber auch wertvolles Buch.

    10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann

    Engel1974

    06. December 2016 um 14:25

    „Es gibt keinen Weg zum Glück, Glücklich-sein ist der Weg.“ (Buddha) Ist es wirklich so einfach glücklich zu sein? Ich sage ja, wie das geht  erfahrt ihr im Buch „10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann“ von Thomas Hohensee. Buchinfo: Titel: „10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann“ Autor: Thomas Hohensee Genre: Ratgeber Verlag: Lotos Buchinhalt: Ständig ist man auf der Suche nach Glück, Gelassenheit und Liebe, doch wo sie finden? Buddha hält die Antwort auf diese und weitere Fragen. So wird nicht nur die Frage nach dem Glück geklärt sondern auch wie man sich effektiv von Stress und emotionalen Blockaden befreien kann. Was können wir heute, 2500 Jahre nach dem Tod von Buddha noch lernen? Jede Menge, denn seine Botschaften sind zeitlos und beschäftigen sich mit den wesentlichen Fragen des Lebens. So werden seine Botschaften nicht nur heute, sondern solange es Menschen gibt aktuell bleiben.  Da gibt es zum Beispiel das Streben nach Glück, denn niemand will doch unglücklich sein oder die Frage, warum die Welt nicht perfekt ist. Auf sehr unterhaltsame Weise und dabei genau auf den Punkt gebracht werden in diesem Buch in Anlehnung an die Weisheiten von Buddha all diese Fragen beantworte. Siddhartha Gautama, wie Buddha ursprünglich hieß, war ein ganz normaler Mensch. In den Geschichtsbüchern steht das er sogar ein sehr verzweifelter junger Mensch war, den viele Fragen beschäftigten. Er litt am Leiden der Welt und fürchtete sich vor dem Tod. Sogar seine junge Frau konnte ihn nicht aufheitern. Er wollte nur raus und weg von all dem, was er als sinnlos und bedrückend empfand. Er ist neue Wege gegangen und sein Werdegang ist faszinierend. So kann man auch heute noch sehr viel von ihm lernen. Meinung: Viele werden es bereits geahnt haben „wir schaffen uns unser Led selbst, durch unsere Haltung zu den Begebenheiten, dass worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten bestimmt unser Leben.“ So zeigt das Buch dem Leser deutlich die Lebenshaltung Buddhas auf und wie man diese in unseren heutigen Alltag integrieren kann. Es wird aber auch aufgezeigt welche Denkmuster wir uns bisher zu Eigen gemacht haben, wie unsere Vorstellungen von Perfektionismus, unser Nichtzulassen aber auch das Nichtakzeptieren uns immer im Wege gestanden haben. Wie es nun möglich ist aus diesen Denkmustern herauszukommen  erfährt man in diesem sehr gut geschriebenen, verständlichen Buch. Beim Lesen werden einem sprichwörtlich die Augen geöffnet, denn die Ansichten von Buddha sind nicht nur weise sondern beinhalten auch die Wahrheit. Für mich war das Lesen des Buches eine Bereicherung, es hat mich nachdenklich und zum Umdenken gebracht. So bewundere ich die Ansichten von Buddha, die damals wie heute und immer aktuell sein werden. Ein tolles, inspirierendes, hilfreiches aber auch wertvolles Buch.

    Mehr
  • Gut, immer wieder erinnert zu werden

    10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann

    michael_lehmann-pape

    07. November 2016 um 12:38

    Gut, immer wieder erinnert zu werdenWas die Entfaltung und Entwicklung der eigenen Person angeht, muss man dies alles gar nicht „neu erfinden“ oder sich ständig im „Trial und Error Verfahren“ alleine aus sich selbst heraus aneignen.Was es zum Inneren des Menschen und zu Entwicklungsmöglichkeiten zu sagen gibt, ist eigentlich seit tausenden von Jahren bereits gedacht, erzählt und in Schriften verfasst worden. Zeitlose Wahrheiten, so könnte man das nennen, auch wenn sich schon damals nicht alle über „den einen Königsweg“ einig waren.Die Aufgabe dessen, der Fertigkeiten und Charaktereigenschaften in sich stärken und entfalten möchte ist also eher die, aus den vorhandenen Erkenntnissen die für sich tragenden herauszufiltern, weniger eine Aufgabe der „Neuerfindung“.Und so ist es gut, da die Grundfragen des Menschen über sich, sein Sein, über die Frage nach möglichen Wegen und Hilfestellungen gerade da, wo es in einem selbst und mit sich selbst zu haken, zu reiben scheint, immer wieder aufs Neue mit den tiefen Erkenntnissen der Weisheit der Jahrtausende abzugleichen.Hohensee besitzt hierbei die Gabe, das ganze so frisch und unprätentiös zu vermitteln, dass tatsächlich der Inhalt in moderner Form aufgenommen werden kann und nicht bedeutungsschwangere „ewige Worte“ einem das Lesen und bedenken unnötig erschweren.„Denn die Lehre Buddhas enthält Weisheiten, die für jeden interessant sind“.Weil er sich eben mit den wesentlichen Fragen des Lebens beschäftigt hat, die sich seit damals, vor 2500 Jahren, bis heute nicht wirklich geändert haben.Sein Glück finden trotz der Erschwernisse und des Leidens, von dem das eigene Leben nicht verschont bleiben wird? Das geht und Buddha beschreibt einen Weg, der gangbar ist.Und das nicht als „eherne Regeln“; die für jeden gleich gelten und auswendig zu lernen sind, sondern, ganz modern eben als Eröffnung eines individuellen, dynamischen Prozesses der Entwicklung hin, für die die Lehre Buddhas eher einen Rahmen, eine Wegorientierung beschreibt, die dann persönlich gefüllt und individuell gegangen werden will.Eine Dynamik, die Hohensee immer wieder vor Augen führt und damit jedem Leser Möglichkeiten eröffnet, statt Verbote oder Einengungen zu betonen.Gerade weil die Welt sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten, eigentlich immer schon, so sehr um „Fassbares“ dreht, um Güter, Konsum, Geld. Gerade weil es hinter diesem immer schneller sich drehenden Karussells der „Effizienz“, der „Macht“ und des „Geldes“ doch nur um die Frage nach Glück und, vor allem, Versuche der persönlichen Absicherung geht und sich eben das Eigentliche, was angestrebt wird, Glück, Gelassenheit, Liebe, innere Sicherheit nicht „kaufen“ lassen, gerade darum tut es dem Menschen gut, seine Energie nicht immer auf das „Instrument“, auf das „Zweitbeste“ zu richten, sondern nach den echten Quellen eines gelingenden Lebens zu fragen. Und wo man diese finden könnte.Dass die Antworten bekannt vorkommen (Buddhas Lehren sind ja nicht erst seit gestern im „Westen“ schon lange angelangt“, dass man der eigenen, inneren Weisheit folgen lernen kann (und sollte), das im Leiden Glück zu finden ist (und man Problemen und Konflikten daher nicht ausweichen sollte, sondern gerade deshalb sich diesen direkt stellt, weil Impulse dort zu finden sein werden, die weiterführen), das man „Gelassen bleibt“ nicht „weil“ man etwas erreicht hat (und erst dann), sondern „trotzdem“ es ist, wie es ist.In einfacher, klarer Sprache lässt Hohensee Buddhas „alte“ Weisheiten in ihrer Zeitlosigkeit wirken und bietet damit zumindest höchst anregenden Stoff für die eigene Reflexion, vielleicht sogar einen echten Impuls, sich anders auszurichten.Eine sehr empfehlenswerte Lektüre. Deren Inhalt nicht neu und durchaus bekannt ist, die aber immer wieder aufs Neue ins Gedächtnis gerufen werden will und sollte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks