Thomas Hrabal , Agnes Ofner Team Wandelstern

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Team Wandelstern“ von Thomas Hrabal

Vom Monde-Jonglieren und Schnell-Rotieren Wenn Himmelskörper sich zum großen Sonnensystem-Cup treffen, dann ist allerhand los da oben im Weltall - und das Team Wandelstern natürlich ganz vorn dabei. Die Planetenfamilie wird von Papa Jupiter trainiert und von Mama Venus umsorgt, wobei alle Planentenkinder, nicht ganz zu Unrecht, mit Top-Platzierungen spekulieren. Und als dann auch noch Pflegekind Pluto auftaucht, ist das Familienglück perfekt. Lustvoll erzählt Thomas Hrabal eine ungewöhnliche Sonnensystem-Geschichte, die vor Fantasie nur so sprüht, gleichzeitig aber erstaunlich eng an den Fakten bleibt: Denn es kommt nicht von ungefähr, dass Saturn beim "Ringe-Hula-Hoop" brilliert und dass Team Wandelstern beim "Sonnenumlauf-Marathon" gegen die Kometen Hyakutake und Hale-Bopp wohl keine Chance haben werden. Kurze Sachinformationen dröseln dabei Fachbegriffe auf und geben spannende Informationen zu den einzelnen Himmelskörpern. Illustratorin Agnes Ofner verstärkt diesen Faktenreichtum noch, personifiziert die Planeten als Tiere, die in ihren Eigenheiten wiederum perfekt zu den jeweiligen astronomischen Besonderheiten passen. Zahlreiche und oft augenzwinkernde Details in ihren Bildern tragen ebenfalls dazu bei, dass dieses Bilderbuch immer wieder gerne zur Hand genommen wird. ...Doch da fielen Saturn kurz vor Ende der Jonglierzeit 36 seiner 60 Monde ins All. Somit konnte Uranus völlig überraschend diesen Bewerb für sich entscheiden.... Tipps: ein weiteres Buch in der erfolgreichen Reihe erzählender Sachbilderbücher unser Sonnensystem – innovativ und sportlich erklärt Auszeichnungen: LESEL 2016

So versteht man das Sonnen- und Plantensystem bestimmt. Die Sterne und Planeten werden von Tieren dargestellt.

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sportlicher Wettstreit erklärt uns das Planetensystem

    Team Wandelstern
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    13. February 2017 um 19:15

    Normalerweise stellen wir an dieser Stelle das Buch mit eigenen Worten vor. Beschreiben unsere Eindrücke und den Inhalt. Dieses Buch jedoch ist so komplex in seiner Wissensvermittlung, dass es uns als Laien furchtbar schwer fällt den Inhalt so genau wie möglich darzustellen. Aus diesem Grund veröffentlichen wir an dieser Stelle den Pressetext des Verlages. Dennoch möchten wir vorab schon unser Fazit und unsere Erfahrungen mit diesem tollen Buch erwähnen. Als ich es in die Hände bekam war mein erster Eindruck "toll!" Ich war fasziniert von den Illustrationen und dem Thema Sonnensystem und Planeten. Ich weiß noch als ich etwa 5-6 Jahre alt war hat mein Vater mir erklärt wie Sonne, Mond und Erde zueinander stehen. Wir hatten damals eine runden Papierballon als Lampe. Dazu holte er zwei unterschiedlich große Bälle. Er hat es sehr gut erklärt und mir später auch noch Bilder dazu gezeigt. Schade, dass es damals dieses Buch noch nicht gab. Durch die "Vermenschlichung" der Planeten  in "Person"  von  Tieren findet man einen sehr leichten Zugang zum Thema. Die Interaktionen untereinander orientieren sich an dem Wirken der einzelnen Beteiligten. Die illustratorischen Darstellungen sind hervorragend um- und eingesetzt. Unsere Lesekinder , die ohnehin immer fasziniert von Sonne, Mond und Sternen bzw. Planeten sind fanden viel ihres eigenen Wissens wieder und entdeckten viel Neues. Dieses Buch ist ein Sachbilderbuch der besonderen Art. Wissensvermittlung, kindgerecht aber auf höchsten Niveau im Zusammenspiel mit phantasievollen Illustrationen, die die Eigenheiten und Charaktere der beteiligten Planten, Sterne etc. verdeutlichen. Dazu eine abenteuerliche, fantastische, fiktive, kindgerechte Geschichte über einen Wettstreit der Superlative. Man ist hin und her gerissen von der Geschichte und der Flut von Sachwissen, die dieses Buch vermittelt. Es ist kein Bilderbuch, dass man einfach so einmal vorliest. Mit diesem Buch taucht man in eine Welt, die einen lange fesselt und fasziniert. Gleichzeitig ist das Thema so komplex, dass man auch mehrmals darin eintauchen wird um wirklich alles zu begreifen. Es ist ein Buch für die ganze Familie, für lange phantasievolle Lese- und Entdeckerstunden. Es macht Hunger nach mehr! Und hier nun die Darstellung des Verlages: "Wenn Himmelskörper sich zum großen Sonnensystem-Cup treffen, dann ist allerhand los da oben im Weltall - und das Team Wandelstern natürlich ganz vorn dabei. Die Planetenfamilie wird von Papa Jupiter trainiert und von Mama Venus umsorgt, wobei alle Planentenkinder, nicht ganz zu Unrecht, mit Top-Platzierungen spekulieren. Und als dann auch noch Pflegekind Pluto auftaucht, ist das Familienglück perfekt. Lustvoll erzählt Thomas Hrabal eine ungewöhnliche Sonnensystem-Geschichte, die vor Fantasie nur so sprüht, gleichzeitig aber erstaunlich eng an den Fakten bleibt: Denn es kommt nicht von ungefähr, dass Saturn beim "Ringe-Hula-Hoop" brilliert und dass Team Wandelstern beim "Sonnenumlauf-Marathon" gegen die Kometen Hyakutake und Hale-Bopp wohl keine Chance haben werden. Kurze Sachinformationen dröseln dabei Fachbegriffe auf und geben spannende Informationen zu den einzelnen Himmelskörpern. Illustratorin Agnes Ofner verstärkt diesen Faktenreichtum noch, personifiziert die Planeten als Tiere, die in ihren Eigenheiten wiederum perfekt zu den jeweiligen astronomischen Besonderheiten passen. Zahlreiche und oft augenzwinkernde Details in ihren Bildern tragen ebenfalls dazu bei, dass dieses Bilderbuch immer wieder gerne zur Hand genommen wird. ...Doch da fielen Saturn kurz vor Ende der Jonglierzeit 36 seiner 60 Monde ins All. Somit konnte Uranus völlig überraschend diesen Wettbewerb für sich entscheiden...." Ein tolles Buch für Kinder ab 4 Jahren und auch noch für Erwachsene !!! Diesen Post per E-Mail versenden BlogThis! In Twitter freigeben In Facebook freigeben Auf Pinterest teilen

    Mehr