Thomas Karlauf Stefan George

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stefan George“ von Thomas Karlauf

Stefan George (1868–1933) zählte als Dichter, Prophet und Mittelpunkt eines Kreises ihm grenzenlos ergebener Jünger zu den einflussreichsten Figuren der deutschen Geistesgeschichte. Nach jahrelanger Vorarbeit hat Thomas Karlauf nun die erste George-Biographie in deutscher Sprache vorgelegt: ein faszinierendes Stück Zeit- und Sittengeschichte zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus.
Stefan George war unter den deutschen Dichtern im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts zweifellos der einflussreichste. Er hat die deutsche Lyrik entscheidend geprägt. Seinen Ruhm verdankte George allerdings weniger seinen Gedichten als vielmehr der Tatsache, dass er sich so perfekt inszeniert hat wie kaum jemand vor ihm. Legendär – und bis heute umstritten – war auch der so genannte George-Kreis, ein dem Dichter treu ergebener Männerbund. An diesem Kreis schwärmerisch begeisterter Jünglinge entwickelte Max Weber sein Modell der »charismatischen Herrschaft«. An der Person Georges lässt sich zeigen, was Macht über Menschen wirklich bedeutet. In seinem Werk finden sich zahlreiche Berührungspunkte mit dem Nationalsozialismus (George starb 1933), viele sahen in ihm einen »Wegbereiter«. Und doch steht am Ende dieses Weges das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944: Verübt hat es Claus von Stauffenberg, einer der letzten Vertrauten Georges.
Thomas Karlauf hat die gesamte Forschung aufgearbeitet, seine Biographie ist wissenschaftlich auf dem neuesten Stand und wunderbar lebendig erzählt.
• 75. Todestag Stefan Georges am 4. Dezember 2008• Die erste Stefan-George-Biographie in deutscher Sprache

Stöbern in Biografie

Zum Aufgeben ist es zu spät!

Sehr lesenswert!

Wedma

"Ich mag, wenn's kracht."

Ein Buch für Fans von Jürgen Klopp und dessen Trainerstil, das allerdings für den Kenner nicht viel Neues bereithält.

seschat

Nachtlichter

Eine sehr bewegende Rückkehr zu den eigenen Wurzeln.

AmyJBrown

Unorthodox

wirklich lesenswert! die aufrüttelnde Geschichte einer außergewöhnlichen jungen Frau die ausbricht.

Gwenliest

Victoria & Abdul

Eher ein Sachbuch als ein Roman. Trotzdem eine schöne Geschichte.

Nora_ES

Ich mag mich irren

Ein Leben mit Geheimagenten, der Weltpolizei und Außerirdischen. Definitiv lesenswert und hochinteressant!

Kunterbuntegrunewelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stefan George

    Stefan George

    rallus

    23. May 2013 um 10:16

    Stefan George wurde am 12.Juli 1868 in Büdesheim bei Bingen geboren und starb am 4.Dezember 1933 in Minusio bei Locarno. In diese Zeit fällt auch ein wichtiger Teil der deutschen Geschichte, der Aufbau des deutschen Reiches mit dem hervorbrechen des deutschen Geistes, bis 1933, der Anfang des Endes; ein mit Hybris versehener und mit imperialer Geste ausgestatteter Geist, der Deutschland in den Untergang brachte. Thomas Karlauff hat 7 Jahre für sein Buch gebraucht, eine Biographie eines des wichtigsten deutschen Lyrikers. Sein Buch ist imposant geworden, über 800 Seiten, 160 Seiten Fußnoten, Literaturhinweise, einer Zeittafel und einem umfangreichen Personenregister. Beschrieben hat er, wie er an diese wissenschaftliche Arbeit heranging und sich von den Neben- zu den Hauptpersonen im George Umfeld, bis zu Stefan George selber herantastete. Dabei macht ihm der schwierige Quellenzugang, George verbrannte öfters seine Korrespondenz, bzw. verlangte sie vom Adressaten zurück, Probleme. Seine Biographie gibt einen umfassenden Überblick über den Menschen aber auch über die damalige politische und gesellschaftliche Situation wieder und ist auch als Geschichtsbuch zu begreifen. Stefan Georges Art der vergeistlichen Homosexualität in den geschlossenen Kreisen, in die er mit charismatischer Kraft herrschte, ist wohl einmalig in der deutschen Kulturgeschichte. Heute etwas in den Hintergrund geraten, war Stefan George einer der schillerndsten Dichter seiner Zeit, bewundert von heutigen Größen wie Thomas Mann, der auch zeitlebens mit seiner Homosexualität kämpfte. Einer der letzten Jünger von George, Claus von Stauffenberg, verübte am 20.Juli 1944 ein historisches Attentat, welches leider nicht glückte. Ein Buch was keine Fragen mehr offenläßt, einen fast schon  erschlägt mit seiner Infomationsvielfalt, sich aber dennoch nicht trocken präsentiert und uns einen faszinierenden Blick in die Geschichte erlaubt.

    Mehr
  • Rezension zu "Stefan George" von Thomas Karlauf

    Stefan George

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. August 2008 um 20:46

    Ich habe die schöne Ausgabe der Büchergilde Gutenberg, leider hab ich mit roten Fingernägeln schon einmal Striche draufgeratzt, aber ab vom äußerlichen ist dieses Buch ein sehr detailreicher Einblick in das Leben eines Dichters, der viele Ängste und ein heroisches Bild von sich selbst mit sich herumgetragen hat.
    Sehr faszinierend.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks