Neuer Beitrag

Marie83

vor 5 Jahren

Willkommen zur Leserunde mit Thomas Kastura!

Zum Erscheinen des neuen Buches „Drei Morde zu wenig“, in dem 17 kriminelle Kurzgeschichten darauf warten, euch nach Bamberg zu entführen, habt ihr hier die Chance an einer Leserunde teilzunehmen und das Buch gemeinsam mit dem Autor zu lesen.

Worum es dabei geht?

Wenn Staatsanwalt Brandeisen und Kommissar Küps einen Fall lösen, bleibt kein Auge trocken. Denn da geht es nicht nur spannend, abenteuerlich und bisweilen sogar gruselig zu – die Kriminalgeschichten um das Bamberger Ermittlerpaar dürfen darüber hinaus als humoristische Meisterstücke gelten, die einen tiefen Blick in die fränkische Seele gewähren: scharfsinnig, witzig und voll von funkelnden parodistischen Glanzlichtern. Wie einst Holmes und Watson zieht das ungleiche Duo aus, um die Kriminellen das Fürchten zu lehren. So finden die beiden die Wahrheit über Bambergs umstrittene Brückenbauprojekte heraus, lüften das frostige Geheimnis des "Wörchers von Weipelsdorf", durchstreifen die Unterwelt nach Spuren der "Mafia Bamberga" – und setzen nicht zuletzt der fränkischen Küche in "Das Schäuferla des Grauens" ein kulinarisches Denkmal. Ein Hochgenuss für alle Krimiliebhaber!

Zusammen mit dem Autor suchen wir nun 10 Testleser, die das neue Buch „Drei Morde zu wenig“  zeitnah lesen, mit uns besprechen und rezensieren werden. Ihr seid neugierig geworden und möchtet gerne eins der Bücher gewinnen?

Dann beantwortet bis zum 19.11.2012 einfach folgende Frage:

Was reizt euch an Krimis mit Lokalkolorit besonders?




Autor: Thomas Kastura
Buch: Drei Morde zu wenig

kubine

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Ich liebe Krimis und wenn sie dann noch in Regionen spielen, die man selbst ganz gut kennt, ist das ein weiterer Pluspunkt. Man lernt manche Regionen dann unter Umständen auch ganz neu kennen. ;-)

justitia

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Krimis gehören zu meinen absoluten Lieblingsgenres. Wenn sie dann noch regional sind, ist das super. Bamberg kenne ich leider nur vom Namen, war aber noch nie dort. Dennoch würde ich mich über ein Exemplar freuen. Vlt. kann ich dadurch die Stadt kennenlernen....

Beiträge danach
138 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Gela_HK

vor 5 Jahren

Abschnitt 2 (S. 41 - 112)
Beitrag einblenden

Der Mann mit dem schwarzen Kajak, fand ich sehr lustig. Ein Kampfkajak mit Tarnkappenfunktion braucht sicherlich jeder Geheimdienst. Das Treffen der Agenten auf dem Campingplatz auch sehr lustig. Und die Bamberger Staatsanwaltschaft samt Kommissar mischen mit.

Gela_HK

vor 5 Jahren

Abschnitt 3 (S. 113 - 167)
Beitrag einblenden

Vollmond über Schloß Fahlenstein ---
Gruselig. Vampire direkt unter uns oder irrt sich Brandeisen? Die Namen der Nichten fand ich gut: Belladonna und Barbiturata und wie sie nach dem Blut von Küps lechzen. Lustig.
Hat das Buch nach dieser Geschichte seinen Namen? Denn Morde gibt es hier ja nicht zu verzeichnen.

Händel letzter Akt ---
Eine Geschichte aus meinem Bundesland :-) Soso fränkische Mörder sind also träge. Die Orgie in der Oper scheint den beiden Ermittlern ja Spaß gemacht zu haben. Ob der Täter nun gefasst wird, wird dann zur Nebensache.

Mafia Bamberga ---
Ein Ausflug ins organisierte Verbrechen Bambergs. Da werden Russen, Italiener und Chinesen verhört, um schließlich einer Bratwurstverkäuferin auf die Schliche zu kommen. Die einzelnen Mafiosobosse waren super beschrieben.
Die Sätze ... Küps tat dies... und tat jenes... wie Kommissare das so tun ist auch lustig.

Der Kongress ---
Wieder eine Kurzkurz-Geschiche mit der ich nicht so viel anfangen kann.

Gela_HK

vor 5 Jahren

Abschnitt 4 (S. 168 - 206)
Beitrag einblenden

Das große Rennen - - -
Das Brandeisen seinem Freund mit dem Auto eine Freude zum Namenstag machen möchte, ist toll. Dass daraus sogar ein großes Rennen wird, bei der beide mal so richtig in Fahrt kommen ist klasse. Die Beschreibung zwei Raubtiere - Kahlgopfgeier und Waschbär lies mich auch schmunzeln. Die Passage mit dem Bulldog habe ich meinen Männern vorgelesen, die ganz verrückt nach Oltimer-Treckern sind.

Draußen vom Walde ---
Der Schlitzer war ja mal richtig spannend. Dass selbst Brandeisen einma Angst bekommt und dann tatsächlich von einem Massenmörder bedroht wird. Gut gelöst, dass auch dieser spannende Teil durch eine amüsante Passage der betrunkenen Jungpolizisten aufgelockert wird.

Schellinski war eine Polin --
Ich werde keine Freundin mehr von zu kurzen Geschichten :-)

Gela_HK

vor 5 Jahren

Abschnitt 5 (S. 207 - 235)
Beitrag einblenden

Das Schäuferla des Grauens ---
Spaßig und unterhalltend war diese Geschichte. Lauter Kommissare die sich gegenseitig verdächtigen einen Kollegen um die Ecke gebracht zu haben. Brandeisen, der den Fall nicht gleich auflöst und mit allen spielt.

Blutbad auf dem Domplatz --
Touristen scheinen in Bamberg nicht sehr beliebt zu sein. Eigentlich wollte ich mir die schöne Stadt auch einmal ansehen, aber nach dieser Geschichte ???

A ächder Bamberche ---
Puh ... als völlig vom Dialekt befreite Leserin - hier spricht niemand Dialekt - ist mir diese Geschichte schwer gefallen. Ich habe mich tapfer durchgearbeitet, aber so kam natürlich kein Lesevergnügen auf.

Gela_HK

vor 5 Jahren

Fazit

Ich fand das Buch sehr unterhaltsam und lustig. Teilweise ein wenig durchgedreht, aber das macht es ja dann auch aus.
Küps und Brandeisen sind ein tolles Team, von denen ich gern einen ganzen Roman lesen würde.

Thomas_Kastura

vor 5 Jahren

Rezensionen

Danke an alle Rezensenten für die wunderbaren Buchbesprechungen. Das zeigt einem als Autor, dass man - zumindest einigermaßen - auf dem richtigen Weg ist :-)

Gela_HK

vor 5 Jahren

Rezensionen

Spät, aber dafür gern geschrieben, meine Rezension. Vielen Dank für das unterhaltsame Buch.
http://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Kastura/Drei-Morde-zu-wenig-994984348-w/rezension-1013312299/
und
http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/AL7B65370M1Y9/ref=cm_cr_dp_auth_rev?ie=UTF8&sort_by=MostRecentReview

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks