Thomas King Dreadful Water kreuzt auf

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dreadful Water kreuzt auf“ von Thomas King

Eigentlich hat er ja den Polizeidienst quittiert, um sich ganz der Landschaftsfotografie zu widmen. Und eigentlich ist der Job bei Sheriff Hockney ja auch nur ein kleines Zubrot und obendrein noch schwarz. Und überhaupt hat er nicht die geringste Lust, einen Mordfall aufzuklären, erst recht nicht, wenns dabei um den gigantischen Wohnungs- und Kasinokomplex geht, der im Chinook-Reservat aus dem Boden gestampft wird. Doch was soll man tun, wenn der Hauptverdächtige ausgerechnet der Sohn der aktuellen Bettgefährtin ist? Und wenn dieser Sohn dann auch noch Mitglied der indianischen Protestbewegung gegen exakt dieses Bauprojekt und ausgerechnet just seit besagtem Mord spurlos verschwunden ist? Thumps DreadfulWater, selbst ein Cherokee, wird so ziemlich gegen seinen Willen in die Ermittlungen hineingezogen und versucht, den Jungen zu finden, bevor die Cops es tun. »Er zeigte mit der Fernseh-Fernbedienung in Richtung Himmel und klickte ein paar Mal. ›Gut zu wissen. Hier draußen funktioniert sie nicht.‹ « »Thomas King muss als einer der wichtigsten Autoren der Native Americans und als einer der besten Schriftsteller der Postmoderne gelten.« Wieland Freund, Die Welt »Kings trockener Humor kommt gut zur Geltung, und wir begegnen einigen wirklich eigenwilligen Charakteren.« Publishers Weekly »Der kanadische Romancier Thomas King erweist sich als viel versprechender Krimiautor.« Frank Sennett, Booklist

Stöbern in Krimi & Thriller

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Für alle, die spannende Lesestunden haben möchten, gebe ich eine klare Leseempfehlung. Wobei manche Passagen schon sehr extrem waren.

Ekcnew

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

In tiefen Schluchten

Das ist kein Krimi, eher Geschichtsstunde plus Naturbeschreibung

sabsisonne

Todesreigen

Der Autor versteht zu fesseln und sein Duo Nemez und Sneijer hat bereits Kultstatus erlangt. Nervenkitzel pur! Klare Leseempfehlung!

tinstamp

Die Verlassene

Spannend und langatmig zugleich

SillyT

Wildfutter

Zotig und komödienhaft - Geschmacksache

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "DreadfulWater kreuzt auf" von Thomas King

    Dreadful Water kreuzt auf
    BertieWooster

    BertieWooster

    03. April 2009 um 22:07

    Erzählt wird aus der Perspektive von DreadfulWater, von Beruf eigentlich Fotograf und Hobby Detektiv. Es handelt sich eher um einen Who-Dunit, auch wenn der Detektiv in ein paar gefährliche Situationen gerät. DreadfulWater ist ein sympathischer Ermittler, schläft gerne aus, ist Nichtraucher, lässt alles ziemlich gelassen angehen. Im Roman werden die Indianer im Reservat realistisch dargestellt. Sie sind weder Alkoholiker noch super Fährtenleser, die den kleinsten Hinweis entschlüsseln können. Der Schluss ist zwar nicht ganz zufriedenstellend, wenn man die Gerechtigkeit siegen sehen will.

    Mehr