Thomas Koebner Bildtheorie und Film

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bildtheorie und Film“ von Thomas Koebner

Bildtheorie und Film: Diese Kombination eröffnet neue Perspektiven auf das "ewige" Problem, was ein Bild sei und wie es auf die Betrachter wirke. Frühere Überlegungen zum Bild sind nicht mit dem Blick auf den Film, noch weniger mit dem auf digitale Medien entstanden. Es ist Zeit, den Horizont zu erweitern, denn es gilt, auch die Bewegung im Bild, den filmischen Bildwandel, zu erforschen. Der "Bildtheorie und Film" präsentiert ein breit gefächertes Spektrum von Positionen aktueller Bildforschung. Die interdisziplinäre Konzeption hat zur Folge, dass eine Nachbarschaft zwischen philosophischen Ansätzen, Übertragungen kunsthistorischer Ideen auf Filmbilder sowie Reflexion, die sich nur auf filmische Einstellungen konzentriert, besteht. Diese unterschiedlichen Versuche haben als gemeinsamen Nenner, dass Filmbilder nicht nur als Fenster auf eine unabhängig existierende Realität gelten, sondern immer auch deutende Arrangements sind. Nicht länger kann daher das Vorurteil bestehen, Filmbilder "erretteten die äußere Wirklichkeit" (Kracauer) – im Gegenteil: Sie eröffnen den Blick auf eine Welt der Phänomene. Unter diesem Blickwinkel betrachtet, bietet der Band in all seinen Nuancen das Vorspiel einer Phänomenologie des Filmbildes.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen