Thomas Koebner Komödiantinnen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Komödiantinnen“ von Thomas Koebner

Das Heft widmet sich prominenten Komödiantinnen des Films. Es geht dabei um die Frage, warum nur so wenige Frauen als Komödiantinnen agieren und wie die Kombination aus Grazie und Groteske, Satire und - manchmal unverkennbar - Sex ihre Wirkung auf das Publikum entfaltet. Warum gibt es so wenige komische Frauen in der Filmgeschichte - oder Frauen, die mit Lust und zum Vergnügen des Publikums das Spiel von Liebe und Verstellung betreiben? Ist drastischer Humor, die Burleske, nur Männern reserviert, weil es den weiblichen Figuren doch nie an Anmut mangelt? Oder sollte das patriarchale System daran Schuld sein, das anarchische Komik allenfalls Männern zugesteht? Das kleine Häuflein der Komödiantinnen sticht jedenfalls auffällig ab von der großen Menge melodramatischer Heldinnen auf der Leinwand. Wo aber Frauen als Komödiantinnen auftreten, lautet die Frage: Wie vereinen sich Grazie und Groteske, Satire und - manchmal unverkennbar - Sex, Zeitgeist und unveränderliche Faszination im Spiel einer Komödiantin? Prominente Komödiantinnen im Film (u.a. Sandra Bullock, Jamie Lee Curtis, Doris Day, Anke Engelke, Whoopi Goldberg, Katharine Hepburn, Jenny Jugo, Liesl Karlstadt, Gina Lollobrigida, Marilyn Monroe, Katja Riemann und Meg Ryan) werden im ersten Heft der neuen Reihe "Film-Konzepte" porträtiert: zum einen als Künstlerinnen, die ihr Handwerk raffiniert beherrschen, zum anderen als Zeitgenossinnen besonderer historischer Umstände, schließlich - von Fall zu Fall - als Ikonen der Weiblichkeit.

Stöbern in Sachbuch

Ohne Wenn und Abfall

Ein Ratgeber für eine bessere Zukunft!

Aria_Buecher

Die Herzlichkeit der Vernunft

Hatte manchmal Probleme alles zu verstehen, da die Sprache sehr gehoben ist. 3,5 Sterne

eulenmatz

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Komödiantinnen" von Thomas Koebner

    Komödiantinnen

    Graf Zahl

    26. October 2011 um 13:26

    Der vorliegende Band ist der 2006 erschienene erste Teil der Reihe Film-Konzepte. In dieser Reihe erscheinen viermal im Jahr monothematische Bände die sich mit Aspekten des Films auseinandersetzen. Dabei kann es sich um nationales Filmschaffen, einzelne Regisseure oder Themengebiete handeln. In diesem ersten Band geht es, wie der Titel schon sagt um „Komödiantinnen“, also um Schauspielerinnen, deren Ruhm sich hauptsächlich auf ihre Rollen im komischen Fach aufbaut. In 26 Essays werden 26 Schauspielerinnen von verschiedenen Autoren vorgestellt. Die Autoren haben zum größten Teil irgendetwas mit dem filmwissenschaftlichen Institut der Universität Mainz zu tun, was wohl damit zu tun hat, dass die Herausgeber der Reihe eben dort arbeiten. Das ist vielleicht auch ein kleiner Kritikpunkt. Ein bisschen mehr Vielfalt bei den Autoren wäre wünschenswert. Aber das soll auch schon der einzige Kritikpunkt bleiben. Natürlich bleibt es bei vielen verschiedenen Autoren nicht aus, dass sich die Essays qualitativ nicht auf dem gleichen Niveau bewegen. Aber alles in allem kriegt man einen guten Überblick über das Werk der jeweiligen Komödiantin, aber auch ihrer komödiantischen Technik und darüber wie Filmkomödien im Allgemeinen wirken. Für mich besonders interessant waren die Abschnitte über Schauspielerinnen, die in der Frühzeit des Films (bis 1940) ihre große Zeit hatten. Hier zu nennen Jenny Jugo und Ossi Oswalda. Ich habe richtig Lust bekommen mir die alten Stummfilmklassiker von Lubitsch & Co. anzuschauen. Aber auch Stars des modernen Kinos, wie Julia Roberts und Sandra Bullock werden entsprechend gewürdigt und auch hauptsächlich aus dem Fernsehen bekannten Schauspielerinnen wie Calista Flockheart und Anke Engelke werden nicht außen vorgelassen. Ein Band, der zwar durchaus wissenschaftlich fundierte Grundlagen bietet, trotzdem aber nicht anstrengend ist und meine nächsten DVD-Käufe erheblich beeinflussen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks