Tierliebe

von Thomas Kowa 
4,1 Sterne bei20 Bewertungen
Tierliebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AllerleiRauschs avatar

Etwas abgedreht und witzig

bk68165s avatar

Eine Liebe zwischen Mensch und Tier der besonderen Art

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tierliebe"

Eine kleine Geschichte über die Zoophilie Drei Männer, ein Tintenfisch und ein viel zu kleines Aquarium. Da kann es nur einen Ausweg geben ... Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960871576
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:31 Seiten
Verlag:booksnacks.de
Erscheinungsdatum:27.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor 7 Monaten
    Thomas Kowa - Tierliebe

    Ich tue mich unglaublich schwer damit etwas über diese Kurzgeschichte zu schreiben. Es hat nichts mit dem Schreibstil zu tun, der echt gut ist. Nur weiß ich leider so gar nicht wie ich die Geschichte inhaltlich einordnen soll. Denn irgendwie ist das so gar nicht mein Humor, falls es überhaupt lustig gemeint war, da fängt es ja schon an.
    Alles in allem hat mich die Geschichte nicht so wirklich überzeugen können.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 7 Monaten
    Ein Tintenfisch zum Verlieben

    Zwei Männer, ein Tintenfisch, die große Liebe und die Frage "Was darf Liebe alles?".

    Der booksnack ist ungewöhnlich und schon ein wenig schräg, aber sie hat mir gefallen. Die Geschichte ist kurz, knackig, witzig, unerwartet und ideal für zwischendurch.
    Was soll man zu einer Kurzgeschichte viel schreiben ohne zuviel vorweg zu nehmen? Eigentlich nicht so viel, außer das ich der Geschichte 4 Sterne gebe.


    Kommentieren0
    116
    Teilen
    bk68165s avatar
    bk68165vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Liebe zwischen Mensch und Tier der besonderen Art
    Eine Liebe zwischen Mensch und Tier der besonderen Art


    Tja, da haben wir Andreas. Andreas behauptet doch allen Ernstes, dass im der Tintenfisch, der Aquarium sitzt, zugelaufen sei. Beim Tauchen! Naja, und wie das dann so ist, ist der Tintenfisch auch noch eine Sie und die große Liebe von Andreas. Mathilde besitzt sogar einen Neoprenanzug, dass sie keiner nackt sehen kann. Aber jetzt wird es richtig dubios. Andreas hat nämlich ein Restaurant und in diesem Restaurant sind die Calamares aus! Wie wird sich Andreas entscheiden und wird es eine Rettung für Mathilde geben?
    Diese Kurzgeschichte bringt den Leser zum Lachen! Mir fällt hier nur der Spruch ein, wenn ein Tier mal einen Namen hat, dann kommt es auch nicht mehr auf den Teller. Sollte sich vielleicht jeder mal Gedanken drüber machen. Ich gebe für diese unterhaltsame Geschichte gerne 5 Sterne!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    J
    Jana_Zimmermannvor einem Jahr
    Tierisch schön

    Vom Autor Thomas Kowa bin ich ja nun schon einiges gewohnt: Komisches, Gruseliges, Kriminalistisches. Und dennoch hätte ich mit so einer Story wahrlich nicht gerechnet. „Tierliebe“ ist eine humorvolle Kurzgeschichte, mit einer Form der Liebe, die viele von den Lesern sicherlich etwas nahe geht. Ich bin ein Tierfreund durch und durch. In „Tierliebe“ geht es aber nicht nur um eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier, sondern um die wahre Liebe zwischen Mensch und Tintenfisch. Oder etwa doch nicht? Auf jeden Fall dachte ich zunächst, die Geschichte sei arg utopisch, aber das Ende ist komisch und auch rührend zugleich.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Kurzgeschichte zum schmunzeln über eine flasch verstandene Tierliebe
    Tierische Liebe herrlich komisch

    Die Kurzgeschichte ist eine zum schmunzeln anregende Geschichte über eine falsch verstandene Liebe zu einem Tintenfisch, in einem viel zu kleinen Aquarium, zwischen zwei Männern, geschrieben von Thomas Kowa

    Andreas erzählt von seiner neuen Liebe. Doch die ist so anders als erwartet, denn es handelt sich nicht um eine Frau, sondern vielmehr um einen Tintenfisch. Die weibliche Sepia Mathilde sei ihm zugelaufen erzählt er. Sie habe keinen Bock mehr auf das Leben im Meer gehabt, und würde in Zukunft lieber in dem viel zu kleinen Aquarium mit passendem  Neoprenanzug bei ihm leben wollen.
    Das klingt zu verrückt um wahr zu sein, und doch kommt es irgendwie glaubhaft rüber, bis sich die Situation zuspritzt.

    Der amüsante und tolle Schreibstil des Autors, hat mich wieder mal kurz zum schmunzeln gebracht und meine Stimmung erheitert. Mit dieser kuriosen Geschichte der Tintenfischdame Mathilde, hat Thomas Kowa wiedermal bewiesen, das es nicht viel benötigt, um eine gelungene Kurzgeschichte zu verfassen. Lediglich zwei Männer die sich unterhalten, wobei einer Namenlos bleibt, ein weiblicher Tintenfisch und eine gehörige Portion Humor.

    Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und schmunzel immer noch über die Naivität und Glaubwürdigkeit des Namenlosen der die Tierliebe von Andreas offenbar falsch verstanden hat. Ein toller Snack für zwischendurch nicht nur zum lesen.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    J
    JeanetteHvor einem Jahr
    Kurioser Beginn, flaches Ende

    Diese Kurzgeschichte handelt von zwei Männern und einem Tintenfisch. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht schreiben, um nicht zu viel vom Inhalt zu verraten. Der Anfang ist skuril und witzig. Am Ende flacht die Geschichte jedoch leider etwas ab. Der für Kurzgeschichten typische Überraschungsseffekt kamm für mich nicht richtig rüber. Deshalb "nur" vier Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    C
    Claire20vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Verrückte Geschichte mit vielen Facetten / Deutungsbereichen
    Was ist Liebe?

    Der Klappentext ist super - genau passend für eine Kurzgeschichte, da er kaum etwas verrät, aber neugierig macht.
    Das Cover passt gut zum Inhalt des Buches.
    Wie ich es auch bisher von booksnacks dieses Autors gewohnt bin gibt es zu Begin im Vorwort eine kleine Darstellung wie es zu dieser Kurzgeschichte gekommen ist. Ich persönlich mag diese Texte immer sehr gerne.
    Die Handlung wird von einem Ich-Erzähler geschildert.
    In die Gedanken vom Protagonisten bekomme ich als Leser nur einen kleinen Einblick, aber ich konnte mir ihn dennoch gut vorstellen.
    Super finde ich, dass nicht alles, was im Wasser schwimmt als Fisch abgestempelt wird, sondern auf die biologische Klassifizierung geachtet wird.
    Anfangs war ich etwas verwirrt, dann überrascht und zum Schluss habe ich geschmunzelt und überlegt, wie das offene Ende in meiner eigenen Version endet. Das Ende und auch die Geschichte bietet in sich viele Deutungsmöglichkeiten und Anknüpfungspunkte für Themen wie: Gibt es eine Grenze für die Liebe? Sollten Tiere gegessen werden? Was ist artgerechte Haltung? ...

    Leseunterhaltung für ca. 5 min.

    Mir hat der booksnack gut gefallen und daher vergebe ich 4,5 Sterne.
    Empfehlen kann ich ihn vor allem an Tierliebhaber.

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    B
    bkewxnesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das Buch ist wirklich sehr schön. Ich konnte gar nicht aufhören diese Kurzgeschichte zu lesen.
    Sehr gut !

    Diese Kurzgeschichte ist eine sehr gute und humorvolle Geschichte. Das letzte mal als ich Kurzgeschichten so gut fand war bei Astrid Helmers "Schnuppi der Hund und andere Kurzgeschichten" https://www.amazon.de/dp/3954571544/ref=rdr_ext_sb_ti_hist_1
    Die mich einfach nur gefesselt hat mit ihren verschiedenen Geschichten. 
    Deshalb Hut ab das es bei Tierliebe genauso war. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    heiholzs avatar
    heiholzvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das nenne ich mal schrägen Humor, aber "Ende gut, alles gut".
    Die Liebe zu einem Tintenfisch führt wider Erwarten zu einem guten Ende.


    Das Zusammentreffen zweier Freunde, ein Tintenfisch und ein zu kleines Aquarium - auch wenn ich es mir nicht vorstellen konnte, aber diese Konstellation reicht für eine Kurzgeschichte mit wirklich schrägem Humor. Beim Lesen wusste ich eigentlich nie genau, wer hier wen vorführt, und wurde am Ende dann doch überrascht. Der Schluss dieser Geschichte gefällt mir richtig gut - denn: Ende gut, alles gut. Eine wirklich lesenswerte, tierliebe Kurzgeschichte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Flaventuss avatar
    Flaventusvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Dieser Snack ist für Freunde des Humors auf jeden Fall eine Empfehlung wert.
    Wenn Tierfreunde es mit ihrer Liebe zu Tieren übertreiben

    Wenn Tierfreunde es mit ihrer Liebe zu Tieren übertreiben, dann kann das passieren, was in diesem Booksnack beschrieben wird. Mein Kopfkino hat sogar noch eines drauf gesetzt, als ich mir vorgestellt habe, wie dieser Bocksnack mit anderen Tieren ausgesehen hätte. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Auf jeden Fall ist es eine witzige Mini-Kurzgeschichte, die es vermag, dem Leser zu einen freudigen Moment zu schenken. Dabei ist nicht nur die Pointe witzig, sondern auch der Weg dorthin ist gespickt mit Witz und Humor.

    Dabei nutzt Kowa, wie bei den Booksnacks üblich, lediglich ein paar E-Book-Seiten, um seine Geschichte zu erzählen.

    Dieser Snack ist für Freunde des Humors auf jeden Fall eine Empfehlung wert.


    Diese und zwei weitere empfehlenswerte Rezensionen zu humorvollen Booksnacks, finden sich auf meiner Homepage
    .

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    booksnacks_Verlags avatar

    KURZGESCHICHTE - LESERUNDE
    Eine heitere, kleine Geschichte über Zoophilie

    Liebe Fans von heiteren Kurzgeschichten, 
    wir starten eine spontane, kurze Leserunde zu einem unserer neuen Booksnacks. In "Tierliebe" von Thomas Kowa geht es um drei Männer, einen Tintenfisch und ein viel zu kleines Aquarium. Da kann es nur einen Ausweg geben... oder? Neugierig? Dann macht mit!

    Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser wunderbaren, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 23. April 2016.

    Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause!
    Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.

    Der Autor: Thomas Kowa ist Autor, Poetry-Slammer, Musikproduzent, manchmal Weltreisender und Mitglied der Schweizer Fußballnationalmannschaft der Autoren. Während in seinen Thrillern fleißig gestorben werden darf, schafft er es in seinen Kurzkrimis, die Leser gleichzeitig zum Lachen und Fürchten zu bringen, und das meist ohne eine einzige Leiche.

    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks