Thomas Krüger

 4.2 Sterne bei 135 Bewertungen
Autor von Erwin, Mord & Ente, Erwin, Mord & Ente und weiteren Büchern.
Thomas Krüger

Lebenslauf von Thomas Krüger

Thomas Krüger wurde im Juli 1962 in Löhne/Westfalen geboren. Nach seinem Abitur studierte er unter anderem Anglistik und Geographie in Köln und war hinterher als Journalist für verschiedene Zeitungen tätig. Für die Zeitschrift "Hörwelt" übernahm Krüger nicht nur den Posten als Chefredakteur, sondern wurde später auch zu deren Herausgeber. Zudem gründete Thomas Krüger zwei Verlage; den Hörverlag "Schall und Wahn" und den Kinderbuchverlag "Lausbuch". Als Autor machte er sich nicht nur durch seine Romane, sondern auch durch seine Lyrik einen Namen. Thomas Krüger lebt und arbeitet heute in Bergisch Gladbach.

Neue Bücher

Der Ameisenjunge

Neu erschienen am 26.11.2018 als Hörbuch bei cbj audio.

Die schönsten Leseraben-Ostergeschichten

Erscheint am 01.01.2019 als Hardcover bei Ravensburger Buchverlag.

Alle Bücher von Thomas Krüger

Sortieren:
Buchformat:
Erwin, Mord & Ente

Erwin, Mord & Ente

 (42)
Erschienen am 14.10.2013
Entenblues

Entenblues

 (16)
Erschienen am 10.11.2014
Erwin, Enten & Entsetzen

Erwin, Enten & Entsetzen

 (11)
Erschienen am 12.10.2015
Erwin, Enten, Präsidenten

Erwin, Enten, Präsidenten

 (7)
Erschienen am 13.02.2017
Donald Rabbit und Micki Kuchen

Donald Rabbit und Micki Kuchen

 (6)
Erschienen am 01.09.2012
Die Fänger des Himmels

Die Fänger des Himmels

 (4)
Erschienen am 15.05.2015
Hotel Winterschlaf

Hotel Winterschlaf

 (3)
Erschienen am 28.06.2018

Neue Rezensionen zu Thomas Krüger

Neu
DisasterRecoverys avatar

Rezension zu "Der Ameisenjunge" von Thomas Krüger

Turbulentes Abenteuer
DisasterRecoveryvor 4 Monaten

"Insekten sind nur was zum drauf treten." Oder vielleicht doch nicht? In "Der Ameisenjunge" erlebt Ben ein unglaubliches Abenteuer. Neben jeder Menge Action und Witz, kann er noch einiges über diese unscheinbaren und nicht ganz so nutzlosen Insekten lernen.

Der Sprecher Dietmar Bär setzt Bens Abenteuer mit seiner Stimme gut in Szene. Wir haben seine Erzählweise als sehr angenehm empfunden. Es gibt allerdings ein paar Eigenheiten der Figuren, die uns mit der Zeit etwas auf den Keks gegangen sind. So macht beispielsweise die militärisch angehauchte Ameise Andi immer "Krrch...", bevor sie beginnt zu sprechen. Ein merkwürdiges Geräusch, was einen immer wieder aufrüttelt.
Der Professor sagt immer wieder "Shocking". Allerdings mutierte das nach ein paar mal Augenrollen auch irgendwie zum Running Gag beim Hören =).

Die Länge von vier Stunden kam mir persönlich recht lang vor. Wir haben es zum Einschlafen und beim Puzzeln gehört. Ich bin einfach nicht der Typ für lange Hörbücher. 1 - 2 Stunden empfinde ich am angenehmsten. Die Altersempfehlung ab 10 Jahren passt ganz gut denke ich.

Fazit:
Ein spannendes und rasantes Abenteuer, bei dem die jungen Zuhörer neben guter Unterhaltung auch noch einiges lernen können. Dietmar Bär ist ein sehr angenehmer Erzähler.

Kommentieren0
1
Teilen
schillerbuchs avatar

Rezension zu "Erwin, Mord & Ente" von Thomas Krüger

Erwin und Lothar - ein unschlagbares Duo!
schillerbuchvor 4 Monaten

Erwin Düsedieker ist der Dorfdepp in Versloh – Bramschebeck. Wer nicht weiß, wo dieses (fiktive) Bramschebeck liegt: Ostwestfalen. Zumindest halten ihn die Dorfbewohner für einen Trottel. Nur Anni, Inhaberin des einzigen Ladens in Bramschebeck weiß es besser: Erwin liebt das Baden in seiner sündteuren Badewanne in der ehemaligen Polzeiwache des Ortes, wo er seit dem Tod seiner Eltern alleine lebt und er hat eine umfangreiche Bibliothek in seinem Wintergarten. Und er hat Lothar, die Laufente.

Als der Schweinebauer Jasper Thiesbrummel auf seinem Acker menschliche Knochen findet, ist Erwin derjenige, der weitaus mehr herausfindet als der ermittelnde Kommissar Lars-Lebrecht Heine…….

Ein wunderbares Hörvergnügen, skurril, witzig und spannend und ganz hervorragend gelesen von Dietmar Bär. Er hat ihn drauf, diesen westfälischen Slang und dadurch gewinnt das Hörbuch seinen ganz eigenen Reiz. Natürlich ist „Äwinn“, wie er gerufen wird, etwas beschränkt, aber er ist ein herzensguter Mensch und mit der ihm eigenen Bedächtigkeit achtet er auf Details, die den anderen entgehen, dabei immer begleitet von Lothar, der Ermittlerente, die ihn auch aus mancher kritischer Situation rettet.

Leider gehen auf der letzten CD, als Erwin das Rätsel löst, dem Autor etwas die Gäule durch mit seiner Fantasie – manchmal wäre weniger halt doch mehr!

Trotz dieser Abstriche: ich habe mich blendend unterhalten gefühlt, großzügig über diese Schwäche am Ende hinweg gehört und Erwin und Lothar richtig in mein Herz geschlossen!

Kommentieren0
0
Teilen
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Hotel Winterschlaf" von Thomas Krüger

Ein wundervolles Bilderbuch. Voller Empathie und toller Bilder
Kinderbuchkistevor 5 Monaten

Es ist Herbst, die Blätter färben sich bunt und fallen zu Boden.
Zeit für den Fuchs sein Hotel auf Vordermann zu bringen. Er lüftet, fegt den Staub zur Seite, putzt die Fenster und richtet alles wunderbar her für seine Gäste. Dann ist  es soweit. Der Herbst verabschiedet sich. Bär, Dachs, Siebenschläfer, Waschbär, Murmeltier, Fledermaus und all die anderen sind furchtbar müde. Einige haben schon ihren Schlafanzug angezogen. Der Winter ist gekommen.
Das Hotel Winterschlaf öffnet seine Türen. Jedes Tier findet in diesem außergewöhnlichen und liebevoll geführten Hotel seinen Platz. Es dauert eine Weile bis alle eingeschlafen sind. Das Eichhörnchen braucht seine Einschlafnuss und die Fledermaus eine besondere Decke. Alle bekommen noch etwas zu trinken. Für kleine Probleme findet der Fuchs kreative Lösungen. Gut dass es den Fuchs gibt, der sich wirklich um alles liebevoll kümmert. Sogar  Geschichten liest er vor.
Wie friedlich alles ist. Im tief verschneitem Wald ist Ruhe eingekehrt. Aus den Schornsteinen der kleinen Häuschen im Baum des Hotels Winterschlaf steigt weißer Rauch auf. Ein paar kleine Vögel und Häschen spielen noch draußen.  Nach dem Winter kommt der Frühling. Der Schneemann fängt an zu tauen. Hin und wieder sieht man schon kleine grüne Flecken aus dem Schnee herausgucken. Nach und nach wird es wärmer und grüner und der Fuchs, der liegt draußen in seiner Hängematte und liest ein lustiges Buch.
…………..
*
Ein wunderschönes Bilderbuch, das man wunderbar als Gute Nacht Geschichte vorlesen kann. Wobei das mit dem Vorlesen eigentlich nicht nötig ist. Die Bilder sind so unglaublich ausdrucksstark, detailreich und liebevoll gezeichnet, dass sie die Geschichte auch ohne Text erzählen.
Ich möchte Thomas Krüger hier wirklich nicht zu nahe treten. Seine Geschichte ist toll aber unsere Lesekinder haben regelrecht gebettelt die Geschichte selbst erzählen zu dürfen. Mag sein, dass sie durch unsere letzte Lesestunde mit einer Bildergeschichte so sensibilisiert waren, dass sie es unbedingt wiederholen wollten. Ich vermute jedoch, dass sie die Bilder so inspiriert haben, dass sie ihre Eindrücke und Ideen unbedingt einfließen lassen wollten.
Dabei erzählen sie mit eigenen Worten so ziemlich genau das was uns Thomas Krüger auch erzählt. Ein kleines Mädchen fragte mich ob es erst die Bilder gegeben hat oder erst den Text.
Als ich zurückfragte, wieso sie das fragt und was sie glaubt, sagte sie:
"Ich glaube es waren erst die Bilder da weil sonst hätten wir nicht so viel gleiches erzählt. Wir sind ja keine Hellseher."
*
Die Frage zeigte mir, wie sehr sich die Kinder ( sie waren im Alter zwischen 4 und 7 Jahren) in die Bilderwelt hineinbegeben können. Elenora Sommer schafft es auf wundervolle Weise ihre kleinen und auch großen Leser in ihre warme, farbige Bilderwelt so hinein zu ziehen und zu fesseln, dass sie  alles sehr bewusst wahrnehmen, Verbindungen und Handlungsverläufe genauso erkennen wie Gefühle und das emphatische Verhalten des Fuchses. Gerade durch die Kombination aus dem weißen Schnee und den warmen Herbstfarben vermittelt eine Stimmung, die einen träumen lässt, und mehr wie einmal unsere Kinder dazu veranlasste seufzend zu sagen:" Oh, wie schön!"
*
Die größeren Kinder setzten sich darüber hinaus auch noch mit der Geschichte bzw. der Sprache auseinander. Ein Junge fragte mich wieso der Autor so umständlich erzählt.
Mit dem Begriff ""umständlich konnte ich erst einmal nicht so richtig etwas anfangen. Nach etlichen Rückfragen verstand ich, dass die besondere Form der Reime, die nicht so harmonisch und fließend sind, wie in vielen anderen Kindergeschichten, die Kinder irritiert, aber nicht stört. Sie mussten sich erst reinhören, die Stimmung der Erzählung mit der Sprachweise in Einklang bringen um der Geschichte bewusst folgen zu können.
*
Aufgrund der Erfahrungen mit 3 Gruppen Kindern unterschiedlichen Alters empfehle ich kleinen Kindern ab 2,5 Jahren die Geschichte frei vorzulesen, sie mit ihnen zu entdecken und auch erzählen zu lassen. Ab 4-5 Jahren kann man sie dann wunderbar genau so vorlesen, vorausgesetzt das Kind möchte es.
*
Es ist ein wirklich tolles Bilderbuch, mit einer gefühlvollen Geschichte über den Winterschlaf aber auch das um andere gern kümmern und nett zu anderen sein.

Da die Bilder so ausdrucksstark sind, dass sie Kinder inspirieren selbstständig die Geschichte zu erzählen eignet es sich ideal im Kindergarten im Bereich der Wortschatzerweiterung und Bildung von Sprachkompetenz.

*

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
StephanFs avatar
Letzter Beitrag von  StephanFvor 2 Stunden
Guten Tag, ich habe im November mein erstes Buch veröffentlicht und möchte mich an dieser Stelle nun auch einmal vorstellen. 1973 wurde ich in Delmenhorst geboren. Seit 2004 lebe ich in dem schönen Residenzort Rastede, bin verheiratet und wir haben 2 Kinder, die unser Leben sehr bereichern. Aufgrund psychischer Probleme konnte ich seit einigen Jahren meine Tätigkeit als Prokurist im Bereich der Erneuerbaren Energien nicht mehr ausüben und habe die Zeit unter anderem genutzt, mich mit vielen philosophischen und alltäglichen Fragen auseinanderzusetzen. Da ich bereits seit frühester Kindheit zur Kreativität neige, beschloss ich 2018 ein Buch zu schreiben. Vielleicht noch zur Ergänzung sei erwähnt, dass es mir mittlerweile unheimlich Spaß macht, mir meine Gedanken "herunterzuschreiben" und das in das ein oder andere Buch zu pressen. Ebenso stellt die "Vermarktung" meines Buches eine Herausforderung dar, die zum Teil sehr anstrengend für mich ist, aber auf der anderen Seite für positive Erlebnisse gesorgt hat. Tja, weil ich diese Vita etwas mager finde, haue ich noch ein paar Zeilen raus! Nicht erschrecken :-) Allem in allem bin ich eher ein unbequemer Charakter und hasse Anpassung. Neugier, also immer etwas Neues auszuprobieren, gehört zu meinen Grundeigenschaften. In meinem Kopf findet fast ununterbrochen ein Feuerwerk aus Ideen und Überlegungen statt, die es zu bewerten, aber vor allem zu Verquirlen geht, um vielleicht etwas Anderes zu entdecken. Lange habe ich gebraucht, bis ich eingesehen habe, dass ich leider nicht ewig lebe und daher mich gezwungen im Hier und Jetzt zu verweilen. Da ich heute aber schon wissen möchte, wie die Welt von Morgen aussieht, versuche ich sie mir einfach vorzustellen. Dabei hilft mir eine Gabe, die ich bereits früh entdeckt habe, ich kann fürchterlich Kreativ sein. Mitunter artet das in eine Form aus, dass ich an einem Tag gleich mehrere Bilder male.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Thomas Krüger wurde am 28. Juli 1962 in Löhne (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 157 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks