Thomas L. Hunter Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(18)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls“ von Thomas L. Hunter

Beschreibung Inhaltsangabe:
Vor langer Zeit ist ein magisches Experiment schiefgegangen. Ein uraltes Volk, das es durchgeführt hatte, musste die Konsequenzen tragen. Die magische Explosion hat alle aus ihrer Zeit gerissen. Dana wurde als Baby dann von Zwergen gefunden und aufgezogen. Dort erfährt sie an ihrem zehnten Geburtstag von ihrer Herkunft und der ihres Volkes, das nicht nur sehr alt wurde, sondern auch außergewöhnliche Fähigkeiten besaß. Neugierig und voller Begeisterung versucht sie nun, mehr über sich und ihr Volk zu herauszubekommen. Während der Suche nach ihrer Vergangenheit trifft sie auf einen Geist. Dieser ist aus ihrem Volk, der sie anleitet und ihre Ausbildung zur Magierin überwacht. Sie lernt die alten Bücher zu lesen und wie sie Magie einsetzen kann. Er erzählt ihr, was damals passiert ist und sie möchte natürlich nach ihren Eltern und ihrem Volk suchen - selbst wenn sie die Zeit überlisten muss. Natürlich lernt sie auch, das Leben zu achten. Während der Ausbildung bekommt sie vom König der Zwerge den Auftrag, ihnen bei einem Problem im Gebirge zu helfen. Nach einer Katastrophe vor über einhundert Jahren kann keiner den Berg verlassen. Jeder, der sich damit beschäftigt hatte, war daran gescheitert. Die Zwerge hoffen nun, dass sie mit ihren magischen Fähigkeiten dieses Problem beheben könnte. Bei der Suche nach einer Lösung und nach ihrer Vergangenheit muss sie viele Abenteuer überstehen. Sie erfährt immer mehr von ihrer Herkunft und lernt bei ihren Nachforschungen immer mehr Charaktere kennen, die Kontakt zu ihrem Volk hatten und sie bei ihren Aufgaben mit Rat und Tat unterstützen. Zum Glück ist sie nicht alleine. Shari, ihre kleine Fee, und Gomek, der Zwergenjunge, begleiten und unterstützen sie tatkräftig. Ist diese Aufgabe überhaupt von einer Zehnjährigen und ihren jungen Freunden zu schaffen? Sie lassen sich jedenfalls nicht abschrecken und versuchen alles, um ihr Ziel zu erreichen.

Ein Buch für die ganze Familie!

— buecherherzrausch

Ein gut geschriebener Roman den ich nur jedem Jugendbuch Fan ans Herz legen kann

— Kerstin_Lohde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch für die ganze Familie!

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    buecherherzrausch

    25. September 2017 um 21:53

    Das eBook „Dana – Das Geheimnis des magischen Kristalls“ wurde mir als Rezensionsexemplar vom Autor Thomas L. Hunter zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank! „Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls“ ist der Auftakt einer Fantasyserie für Kinder- und Jugendliche ab 10 Jahren. Protagonistin des Buches ist die 10 jährige  Dana, die uns auf eine Reise durch ein Land voller Feen, Zwerge, Riesen, Kobolde  und Drachen mitnimmt. Beim Lesen bemerkt man sofort, wie viel Liebe Thomas L. Hunter in die Entwicklung und Beschreibung der einzelnen Wesen gesteckt hat. Es geht in diesem Buch nicht um eine gute und eine böse Seite, sondern um ein großes Abenteuer von Freunden, die sich gemeinsam auf die Suche nach Danas Vergangenheit begeben und lernen, was man gemeinsam alles erreichen kann. Dieses Buch eignet sich hervorragend zum Vorlesen, einfach das Licht ausschalten, die Kerzen anzünden (ja, auch beim Kerzenlicht kann man lesen) und gemeinsam in die Welt der Fantasie abtauchen – so kann dieses Buch zum Erlebnis für Groß & Klein werden. Als erwachsene Leserin ist es für mich natürlich schwierig, ein Kinder- und Jugendbuch nach den Gesichtspunkten der Verständlichkeit zu bewerten. Aus meiner Sicht ist die Geschichte sehr gut in einzelne Etappen aufgeteilt und flüssig geschrieben, allerdings würde ich dieses Buch eher dem Genre Jugendbuch zuordnen, da einige Handlungen und Erlebnisse an einigen Stellen doch noch einmal erläutert werden müssen. Auch die einzelnen Zusammenhänge sind vielleicht nicht immer direkt zu erkennen. Fazit: „Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls“ führt den/die jungen Leser/innen schon früh in die Welt der fantastischen Literatur, aber auch als Erwachsene (im Herzen auf ewig ein Kind auf der Suche nach der Magie) habe ich dieses Buch sehr gerne gelesen und gebe eine klare Leseempfehlung, insbesondere für Jugendliche mit Liebe zu magischen Wesen der alten Zeit. Aber auch die erwachsenen Leser/innen, die kein Problem mit jungen Protagonisten haben, werden sicherlich die Lesestunden nicht bereuen. Ein Buch für die ganze Familie!

    Mehr
  • Ein interessanter Debütroman der anders war als ich erwartet hatte

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    Kerstin_Lohde

    06. August 2017 um 21:18

    Hier klang der Titel interessant und deswegen habe ich mich gefreut, als ich ein Exemplar erhielt. Und als ich mit dem Lesen begonnen hatte, konnte ich es vor Spannung nicht mehr aus der Hand legen. Ein überraschend guter Debütroman der Fantasy und Action gut miteinander verbindet.

    • 2
  • Mit Zielgruppe getestet!

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    AmyJBrown

    12. July 2017 um 08:49

    Laut Autor ist die Zielgruppe für dieses Buch für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren. Ich habe mir deswegen die Nachbarskinder ausgeliehen. ;-) Es sind zwei Mädels (9, 12) und sie konnten sich sehr gut auf das Buch einlassen. Es war mucksmäuschenstill, man hätte eine Stecknadel fallen hören können. Laut ihrer Aussage hat es ihnen sehr gut gefallen, und ich muss es ihnen demnächst zu Ende vorlesen.    Es geht hier um Dana, die als Baby von der Zwergen gefunden und von ihnen aufgezogen wurde. An ihrem zehnten Geburtstag erfährt sie von ihrem Volk und ihrer Herkunft.  Besonders gefallen hat den Mädels  die beschriebene Umgebung und dass es spannend war, weil Dana zusammen mit Fee Shari auf der Suche nach ihrer Vergangenheit ein Rätsel für die Zwerge löst. 

    Mehr
  • Komm_wir_gehen_schaukeln

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    komm_wir_gehen_schaukeln

    24. March 2017 um 20:38

    Fazit: Es ist ein sehr schönes,  Kinderbuch / Jugendbuch !!! Der erste teil einer Reihe.  Empfehlenswert ab 10 Jahren ... Mit seiner einzigartigen Welt und ihren  Bewohnern, lädt​ es die Kinder zum  gespannten zuhören ein.  Die kleine Dana, erforscht mit ihrem  Besten Freund die Höhlen der  unterirdischen Welt. Durch die vielen  kleinen Abenteuer bietet das Buch für  Kinder viele spannende anreize.  Kleines manko, sind die vielen Reisen die  evtl auf Kinder etwas langatmig scheinen  könnten !!!

    Mehr
  • Lesenswert!

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    Rubinrot_Laura

    11. January 2017 um 19:54

    Klapptext:Vor langer Zeit ist ein magisches Experiment schiefgegangen. Ein uraltes Volk, das es durchgeführt hatte, musste die Konsequenzen tragen. Die magische Explosion hat alle aus ihrer Zeit gerissen. Dana wurde als Baby dann von Zwergen gefunden und aufgezogen. Dort erfährt sie an ihrem zehnten Geburtstag von ihrer Herkunft und der ihres Volkes, das nicht nur sehr alt wurde, sondern auch außergewöhnliche Fähigkeiten besaß. Neugierig und voller Begeisterung versucht sie nun, mehr über sich und ihr Volk zu herauszubekommen. Während der Suche nach ihrer Vergangenheit trifft sie auf einen Geist. Dieser ist aus ihrem Volk, der sie anleitet und ihre Ausbildung zur Magierin überwacht. Sie lernt die alten Bücher zu lesen und wie sie Magie einsetzen kann. Er erzählt ihr, was damals passiert ist und sie möchte natürlich nach ihren Eltern und ihrem Volk suchen - selbst wenn sie die Zeit überlisten muss. Natürlich lernt sie auch, das Leben zu achten. Während der Ausbildung bekommt sie vom König der Zwerge den Auftrag, ihnen bei einem Problem im Gebirge zu helfen. Nach einer Katastrophe vor über einhundert Jahren kann keiner den Berg verlassen. Jeder, der sich damit beschäftigt hatte, war daran gescheitert. Die Zwerge hoffen nun, dass sie mit ihren magischen Fähigkeiten dieses Problem beheben könnte. Bei der Suche nach einer Lösung und nach ihrer Vergangenheit muss sie viele Abenteuer überstehen. Sie erfährt immer mehr von ihrer Herkunft und lernt bei ihren Nachforschungen immer mehr Charaktere kennen, die Kontakt zu ihrem Volk hatten und sie bei ihren Aufgaben mit Rat und Tat unterstützen. Zum Glück ist sie nicht alleine. Shari, ihre kleine Fee, und Gomek, der Zwergenjunge, begleiten und unterstützen sie tatkräftig. Ist diese Aufgabe überhaupt von einer Zehnjährigen und ihren jungen Freunden zu schaffen? Sie lassen sich jedenfalls nicht abschrecken und versuchen alles, um ihr Ziel zu erreichen.Das Cover:Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet und erinnert mich immer an einen schönen Sommertag, weil sich das Licht so schön Spiegelt.Das Buch fühlt sich auch total toll an in der Hand, es hat großen Spaß gemacht aus diesem Schmuckstück vorzulesen.Der Schreibstil:Die Geschichte ist sehr gut zu lesen, da sie sehr einfach zu lesen ist, ich habe dieses Buch meinem Patenkind vorgelesen und er konnte immer alles gut verstehen, war begeistert, fand es spannend und wollte nicht das ich aufhöre vorzulesen.Meine Meinung:Ich habe dieses Buch mit meinem Patenkind quasi zusammen gelesen da ich es ihm immer vorgelesen habe. Er hat immer geweint wenn ich aufhören musste zu lesen, weil er abgeholt wurde oder nach Hause musste. Er fand es sehr spannend und war immer neugierig darauf wie es weiter geht. Manchmal musste mich echt zusammen reißen es nicht ohne ihn zu lesen, aber ich hatte es ihm ja versprochen. Ich fand die Geschichte einfach super süß geschrieben wie Dana bei den Zwergen aufgewachsen ist und gleichzeitig auch spannend zu lesen wie es weiter geht.Fazit:Es geht in diesem Buch Abenteuerlich zu und ich kann es auch Erwachsenen empfehlen diese Geschichte zu lesen.

    Mehr
  • Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    angeltearz

    02. September 2016 um 19:23

    Durch und durch Fantasy. Viele Klischees und viele verschiedene Fantasy-Figuren. In diesem Buch bzw. in diesem 1. Band der Trilogie wird alles verarbeitet, was man in einem Fantasybuch vermutet. Zwerge, Drachen, Feen und und und.Es mag sich vielleicht zu viel anhören, aber es passt. Es ist eine runde Sache. Während des Lesens dachte ich immer wieder, dass es vielleicht zu viel werden könnte, aber so war es tatsächlich nicht. Dadurch, dass sie nach und nach kommen bzw. Dana die Wesen nach und nach kennenlernt, bringt es Spaß über die Wesen zu lesen. Allerdings erfährt man hier nichts Neues oder Innovatives.Die Geschichte ist so süß geschrieben. Der ganze Schreibstil des Autors ist wirklich toll. Er schafft es mit seinen Worten einen zu verzaubern. In die Welt der Zwerge und vor allem in die Welt von Dana einzutauchen.Etwas verwundert bin ich über die Tatsache gewesen, dass Dana erst 10 Jahre sein sollte. Das ist mir immer wieder praktisch vor die Augen gestoßen worden und ich habe es immer wieder mit einem 10jährigen Menschenkind verbunden. Natürlich hat sie nicht wirklich so gehandelt wie ein Kind. Das war mein Fehler und ich weiß nicht, woran es lag.Der 2. und 3. Band werden auf jeden Fall auf meine Wunschliste gelegt. Ich möchte mehr von Dana lesen!Es ist ein einfaches Fantasy, das man gerne neben mal lesen kann. Ein Muss für Fantasyfans!Das Cover: Ich liebe das Cover. Es ist so wunderschön!Fazit: Eine ganz süße Geschichte. Viele Klischees und die werden voll durchgezogen. Was es aber wieder richtig gut macht.

    Mehr
    • 2
  • Oha, achtung :o

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    Janinesbuecherkiste

    23. July 2016 um 13:47

    Dana - und das Geheimnis des magischen Kristalls"Dana - und das Geheimnis des magischen Kristalls" ist ein Kinderbuch und gehört meiner Meinung nach zum Genre Fantasy. Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet.Die Geschichte in dem Buch finde ich persönlich ganz gut dagestellt, dennoch fallen mir gewisse dinge auf, die nicht so super sind. Auch als Autor sollte man die Rechtschreibung etwas beachten. Denn in dem Buch finde ich eine Menge an Fehlern, dadurch konnte ich es nicht flüssig lesen, musste oft zwei mal den Satz/ Absatz lesen um zu verstehen was das Wort bedeutete, auch gibt es dort Worte die kinder nicht verstehen, daher fände ich eine erklärung der Worte, ganz hinten am Ende zb ganz gut. Auch das im Buch am Ende "ENDE" steht finde ich sehr überflüssig, denn das finde ich nicht passend, denn es gibt ja mehrere Bücher, und daher hätte man sich dieses sparen können, vieles ist gut geschrieben und auch viel Wörtliche rede kommt dort vor. Man konnte sich teilweise gut vorstellen was dort passiert, auch bildlich war es ganz in ordnung.Ich empfehle es gerade so weiter. Mein fall ist es nicht. Persönlich finde ich das Buch hat 3/5 Sternen.

    Mehr
  • Ein sehr schöner Auftakt einer Reihe für jung und alt!

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    LillyMilly

    25. June 2016 um 12:07

    Ich habe die Neuauflage gelesen – Sie ist überarbeitet! (01.01.2016)KlappentextDana, die als Baby von Zwergen gefunden und aufgezogen wird, erfährt an ihrem zehnten Geburtstag von ihrer Herkunft und der ihres Volkes.Eine abenteuerliche Suche nach ihrer Vergangenheit beginnt.Aber auch der Zwergenkönig erbittet ihre Hilfe bei einem Problem, dass zuvor noch keiner zu lösen vermochte.Dabei stehen Dana die kleine Fee Shari und der Zwerg Gomek zur Seite.Können die drei die Zwerge retten und das Geheimnis um Danas Vergangenheit lüften? Meine MeinungDana ist aus der Feder von Thomas L. Hunter entstanden. Es ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe.Die Bücher sind nochmals neu lektoriert und mit neuem Cover erschienen. Das neue Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zur Geschichte und die Struktur und das Muster gefallen mir auch sehr gut. Die Altersempfehlung dieses Buches liegt bei ab 10 Jahren.Die Geschichte ist „einfach“ geschrieben und gut zu lesen, daher sollten Erwachsene dabei nicht zu hohe sprachliche Ansprüche stellen. Die Altersempfehlung finde ich sehr gut und passend. Auch ich hatte mit meinen bereits 20 Jahren spaß an der leichten Lektüre, denn es war einfach sehr angenehm zu lesen und man konnte gut in die Geschichte abtauchen, ohne dabei viel nachzudenken.Dana feiert in dem Buch ihren 10. Geburtstag gemeinsam mit ihren Zwergeneltern, als sie das Geschenk bekommt, den Zwergen bei einer Expedition helfen zu dürfen. Für ihre 10 Jahre benimmt Dana sich schon ziemlich erwachsen, was aber auch in die Geschichte passt! Es ist ein Buch ab 10 Jahren, aber man kann es mit jedem alter lesen.Das Buch ist vollgepackt mit Dingen die wir aus der realen Welt kennen. Auch die Zwerge haben mit „normalen“ Problemen zu kämpfen, Dana ist anders als die Zwerge, das weiß sie, aber mit diesem Problem geht sie dennoch sehr gut um.Das Buch ist nicht nur toll geschrieben, es zeigt auch auf menschlicher Ebene und aus pädagogischer Sicht tolle Eigenschaften, wie zum Beispiel, das die Zwergenwelt trotz Dana´s anderer Herkunft ihre Heimat geworden ist.Was mir etwas gefehlt hat, war die Spannung. Es war halt eine leichte Lektüre, aber dennoch werde ich die folgende Bände lesen und bin mir sicher, das der Autor dieses kleine Manko noch mit den folgenden Bänden beheben kann.FazitDana und das Geheimnis des magischen Kristalls ist ein sehr schönder Auftakt einer Reihe. Das Buch ist für jung und alt, ab 10 Jahren zu empfehlen. Es ist leicht zu lesen und zu verstehen und man kann in Dana ihre Welt abtauchen.Ich freue mich auf die Folgebände!

    Mehr
  • Magisches Abenteuer

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    spezii

    24. June 2016 um 15:44

    Die Geschichte "Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls" von Autor Thomas L. Hunter handelt von dem 10 jährigen Mädchen Dana, welches bei Zwergen lebt. Seit sie als Baby in einem Korb zusammen mit einem goldenen Ei gefunden wurde, wird Dana liebevoll von ihren Adoptiveltern großgezogen. An ihrem 10. Geburtstag erfährt Dana mehr über ihre Herkunft und auch das Libellenartige Wesen Shari, welche einst aus dem goldenen Ei geschlüpft ist und nie von ihrer Seite weicht ist schon total aufgedreht wegen des Geburtstags. Sie erfährt von ihren Adoptiveltern etwas über ihre Herkunft und die von Shari. Um mehr darüber zu erfahren und um ihr Volk zu suchen begibt sich Dana auf Reisen. Begleitet wird Dana nicht nur von dem Libellenartigen Wesen Shari, ihr bester Freund und Zwerg Gomeck begleitet sie ebenso.Gemeinsam beginnt für die drei eine abenteuerliche Reise voller Magie und lernen dabei unter anderem auch einige andere Wesen kennen. Sie muss etliche Aufgaben bestreiten und auch eine schwere Prüfung steht ihr dabei bevor. Ob sie diese erfolgreich schaffen wird und ob die anderen Wesen für sie Freund oder Feind sind ...Dies alles erfährt ihr in "Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls". Meine Meinung:Ich habe ja schon die vorherige Auflage gelesen, welche mir ja ebenfalls sehr gefallen hatte. Die Cover sehen sich zwar noch immer ähnlich, auch wenn es nicht das selbe ist wie zuvor, so kann man jedoch schnell allein an der Größe und dem Klappentext den Unterschied erkennen, auch farblich ist der Unterschied erkennbar. Gleich zu Anfang fällt einem das gezeichnet Bild ins Auge, welches darauf die Hauptprotagonistin Dana mit ihrem Elfenwesen Shari zeigt.In der neuen Überarbeitung macht sich beim Lesen auch gleich bemerkbar, dass sich nochmal damit auseinander gesetzt wurde. Auch wenn die Geschichte zuvor schon gut lesbar und flüssig geschrieben war, so finde ich die Überarbeitung der Neuauflage noch besser zu lesen. Die Kapitel sind als Inhaltsangabe übersichtlich aufgeführt und die Schreibweise wurde noch etwas vereinfachter, so können selbst die etwas jüngeren das Buch flüssig lesen und haben ihre Freunde dabei. Auch die Abenteuer Reise von Dana, Shari und ihrem besten Freund Gomeck ist von Autor Thomas L. Hunter mit viel Liebe zu Papier gebracht worden. Sie treffen unter anderem auf Drachen, Feen, Riesen, Kobolde und viele andere Wesen. Dabei wird schon dem kleinen Leser gezeigt wie unterschiedlich die verschiedenen Weder sind und man nur gemeinsam etwas erreichen kann. Denn Dana und ihre Freunde benötigen ihre Hilfe für die weitere Suche genauso, wie die einzelnen Völker die Hilfe der drei.Ob groß oder klein, der Leser hat durch die detaillierte Beschreibung der Figuren und der Umgebung das Gefühl mit Dana, Shari und Gomeck das Abenteuer zusammen zu erleben und mit auf Reisen zu sein. Ob Dana die Prüfungen, die sie auf ihrer Reise bestreiten muss bewältigt und was die kleine Truppe wohl sonst noch alles auf ihrem abenteuerlichen und vielleicht sogar gefährlichen Weg erlebt verrate ich euch nicht. Ich möchte schließlich nicht die Geschichte verraten und ganz ehrlich, selber lesen macht doch immer am meisten Spaß - oder nicht? Fazit:Eine fantasievolle und abwechslungsreiche Geschichte mit vielen kleinen Details und Figuren und Wesen wie zum Beispiel Drachen, Zwerge, Gnomen, Magier oder völlig neu erschaffene Wesen wie Leuras, etwa einen Meter große, schuppige Wesen mit einem großen, froschähnlichen Kopf und übergroßen Augen.Alles in allen ist "Dana und die Suche nach dem magischen Kristall" von Thomas L. Hunter eine tolle Geschichte die nicht nur den kleinen eine Freude bereitet, sondern für groß und klein viel Lesesaal bereitet. Von mir bekommt die Geschichte um Dana ganze 5 von 5 Ein ♡ Dankeschön an den Autor Thomas L. Hunter für das Rezensionsexemplar, welches mir zur Verfügung gestellt wurde.Kauf- und Leseempfehlung:Ja, Lesefreude garantiert  

    Mehr
  • ein wirklich solider Auftakt der Fantasyreihe

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    Manja82

    21. June 2016 um 14:47

    KurzbeschreibungVor langer Zeit ist ein magisches Experiment schiefgegangen. Ein uraltes Volk, das es durchgeführt hatte, musste die Konsequenzen tragen. Die magische Explosion hat alle aus ihrer Zeit gerissen. Dana wurde als Baby dann von Zwergen gefunden und aufgezogen.Dort erfährt sie an ihrem zehnten Geburtstag von ihrer Herkunft und der ihres Volkes, das nicht nur sehr alt wurde, sondern auch außergewöhnliche Fähigkeiten besaß.Neugierig und voller Begeisterung versucht sie nun, mehr über sich und ihr Volk zu herauszubekommen. Während der Suche nach ihrer Vergangenheit trifft sie auf einen Geist. Dieser ist aus ihrem Volk, der sie anleitet und ihre Ausbildung zur Magierin überwacht.Sie lernt die alten Bücher zu lesen und wie sie Magie einsetzen kann. Er erzählt ihr, was damals passiert ist und sie möchte natürlich nach ihren Eltern und ihrem Volk suchen - selbst wenn sie die Zeit überlisten muss. Natürlich lernt sie auch, das Leben zu achten.Während der Ausbildung bekommt sie vom König der Zwerge den Auftrag, ihnen bei einem Problem im Gebirge zu helfen. Nach einer Katastrophe vor über einhundert Jahren kann keiner den Berg verlassen. Jeder, der sich damit beschäftigt hatte, war daran gescheitert.Die Zwerge hoffen nun, dass sie mit ihren magischen Fähigkeiten dieses Problem beheben könnte. Bei der Suche nach einer Lösung und nach ihrer Vergangenheit muss sie viele Abenteuer überstehen.Sie erfährt immer mehr von ihrer Herkunft und lernt bei ihren Nachforschungen immer mehr Charaktere kennen, die Kontakt zu ihrem Volk hatten und sie bei ihren Aufgaben mit Rat und Tat unterstützen.Zum Glück ist sie nicht alleine. Shari, ihre kleine Fee, und Gomek, der Zwergenjunge, begleiten und unterstützen sie tatkräftig.Ist diese Aufgabe überhaupt von einer Zehnjährigen und ihren jungen Freunden zu schaffen? Sie lassen sich jedenfalls nicht abschrecken und versuchen alles, um ihr Ziel zu erreichen.(Quelle: amazon)Meine Meinung„Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls“ stammt vom Autor Thomas L. Hunter. Es ist der Auftakt einer Fantasyreihe und das Debüt des Autors.Aufgrund des sehr interessant klingenden Klappentextes war ich sehr neugierig darauf was mich hier wohl erwarten würde.Die Protagonistin Dana ist 10 Jahre alt. Sie lebt bei den Zwergen, die sie als Baby in einem Körbchen gefunden haben. Bei ihr befand sich ein merkwürdiges Ei, aus dem letztlich die Fee Shari schlüpfte. Mir gefiel Dana wirklich gut. Sie ist aufgeweckt und obwohl sie bei den Zwergen aufgewachsen ist fehlt es ihr an nichts. Für ihr Alter ist Dana schon recht vernünftig und ja auch erwachsen, irgendwie zumindest. Die Dinge, die sie hier in diesem Fantasyroman über ihre Vergangenheit erfährt bringen einiges bei ihr durcheinander.Die anderen Figuren, wie eben die kleine Fee Shari oder auch Danas Zwergeneltern oder auch ihr bester Freund Gomek, sind sehr gut beschrieben. Man kann sie sich als Leser gut vorstellen.Der Schreibstil des Autors ist leicht und flüssig. Als Zielgruppe werden hier vor allem Dingen Kinder angesprochen aber man kann diesen Roman auch als junggebliebener Erwachsener sehr gut lesen. Zu Beginn musste ich mich zwar erst eingewöhnen, danach aber ging es sehr flott voran.Die Handlung selbst ist fantastisch und ja irgendwie auch anders als erwartet. Die von Thomas L. Hunter geschaffene Welt der Zwerge ist vorstellbar beschrieben. Man kann die Reise von Dana gut nachverfolgen. Nach und nach baut sich hier in der Geschichte Spannung auf, zwischendrin gibt es aber leider auch ein paar Momente, wo ich doch Probleme hatte, die mir etwas lang vorkamen. Dennoch es geht abenteuerlich zu.Das Ende hat mir gefallen. Es ist sehr passend gewählt und anhand eines kleinen Ausblicks ganz am Ende erfährt man als Leser was einen wohl noch alles erwarten wird in dieser Reihe.FazitZusammenfassend gesagt ist „Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls“ von Thomas L. Hunter ein wirklich solider Auftakt der Fantasyreihe.Die gut beschriebenen Charaktere, die man sich als Leser sehr gut vorstellen kann, ein gut zu lesender Stil des Autors und eine Handlung, die fantastisch und spannend ist, leider aber ein paar kleinere Längen beinhaltet, machen Spaß und können gut unterhalten.Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    LesePrinzessinLeseFun

    16. June 2016 um 17:12

    AutorThomas L. Hunter - WeltbürgerIch wurde in dem schönen Schleswig-Holstein geboren.Nach erfolgreichem Abschluss des Kindergartens, der Schule und einer Feinmechanikerausbildung kam der Bund.Mit der Seefahrerei als Maschinenassistent rundete ich mein Wissen ab.Später begann ich im Baugewerbe meine Talente weiter zu entwickeln.Durch Immobilien, Gaststätten und eine Werft erweiterte ich meine Talente.Fehlplanungen beendeten mein Engagement.Ein Jahr im Ausland erweiterte dann meinen Horizont im Umgang mit Menschen, der Technik, Auto - und Bootsmotoren.Irgendwann begann ich zu schreiben.Geschichten konnte ich schon immer gut erzählen, so dass ich mit einem Phantasieroman anfing, den ich aber unterbrach, um mein erstes Buchprojekt "Durch Wasserstoff zum Weltfrieden" herauszubringen - es war ein Muss für mich das Buch zu schreiben.Ich liebe Abenteuer und Phantasiekonsolenspiele.Das ist wohl auch der Grund weswegen ich meine Fantasieromane weiterschreibe.Nach "Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls" ist nun der zweite Teil fertig.Ich hoffe, dass er euch genauso gut gefällt wie der erste Teil.In diesem Sinne.....Meine Websites:http://thomas-l-hunter.dehttps://www.facebook.com/Thomas-L-Hunter-571218392951703/https://www.facebook.com/Danas.Abenteuer/Meine Verlagsseite:http://thomas-l-hunter.deMeinungDas Cover ist einfach WOWAls ich es sah war ich sofort Feuer und Flamme.Die Farben sich der wahnsinn , sticht richtig herraus.Und das Buch in der mitte von Cover spricht Bänder.Zum TextAls ich das Buch bekam musste ich mich gleich zum lesen hinsetzten . Ich wurde nicht entäuscht und meine erwarungen wurden sogr übertroffen.Eine Reise in die sie wunderschöne und atemberaubende Magische Welt so weit weg von der Realität.Die viele spannende und tolle Stellen man konnte sich voll und ganz nur auf Danas Geschichte einlassen.Ihr leben bei und mit den Zwergen ist etwas ganz besonderes. Etwas so vollkommend anderes.Besonders gut hat uns gefallen das Thomas L. Hunter die Umgebung , die eigenschaften sehr schön Beschrieben hat so konnte man sich alles sehr gut vorstellen und noch dazu rein versetzten , mitterleben.Es wurde sehr oft darüber geschrieben wie die Protagonisten aussehen und dadurch konnte man es sich perfekt vorstellen.Im großen und ganzen war und ist das Buch so perfekt da der Text leicht und flüssig zu lesen war/ist.Freue mich schon auf band 2Lieber Thomas mach weiter so

    Mehr
  • Wundervolles Märchen

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    ZwergiCrazyBabe84

    10. June 2016 um 22:21

    Mein Fazit:Also erst einmal, muss ich sagen habe ich mir mit diesem Buch etwas bewusst Zeit gelassen. Ich habe es direkt mit meinem Kindern (10 & 11) gemeinsam gelesen. Sie fanden es wundervoll!!!Die Kinder genauso wie ich, waren sofort in der Märchenwelt von Dana, Shari und Gomek verschwunden. Man konnte es nur sehr schwer aus der Hand legen.Der Schreibstil ist echt super und der Autor erklärt das Umfeld sehr detailliert und wundervoll.Das Buch berichtet über ein spannendes Abenteuer auf der Suche nach Danas Vergangenheit und auch die Freundschaft kommt nicht zu kurz. Dana fühlt sich in der Zwergenwelt sehr wohl und wir LIEBEN Zwerge. So viel Spannung und Liebe zum Buch. Wahnsinn, wie es verpackt ist. Die Fee Shari spielt die besondere Rolle Dana schon von Ihrer Geburt an zu begleiten. Ein ganz wundervoller Charakter. Der Zwerg Gomek hat es uns besonders angetan, wie man bemerkt.Auch viele andere magische Lebewesen gibt es.Finde auch du heraus, ist Dana ein Mensch?? Oder doch ein magisches Lebewesen??Ich kann es wirklich jedem empfehlen !!!!Fazit meiner Tochter (10 Jahre alt)Mami ich will nicht das Dana, Gomek und Shari jetzt gehen. Warum ist das Buch jetzt vorbei???Fazit meines Sohnes (11Jahre alt)Jetzt weiß ich warum du Zwerge liebst Mama !!! Wann bekommen wir das nächste Buch???

    Mehr
  • Einfach wunderschön!!!

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    fairy-book

    10. May 2016 um 17:56

    Dana feiert mittlerweile ihren 10.Geburtstag im Land der Zwerge.Als Baby fanden diese sie in einem Körbchen, zusammen mit einem geheimnisvollen Ei, aus dem die kleine Fee Shari geschlüpft ist.An diesem besonderen Tag bekommt sie nun die Hinweise aus ihrer Vergangenheit, und macht es sich zur Aufgabe herauszufinden, woher sie stammt.Ich muss heute mit diesem Cover anfangen! Sieht es nicht traumhaft aus?Auch wenn die Geschichte für jüngere Leser gedacht ist (dazu schreibe ich aber auch gleich noch etwas), so spricht dieses Cover auch erwachsene Buch-Liebhaber an.Dana feiert ihren 10.Geburtstag, zusammen mit ihren Zwergen-Eltern (sie haben sie adoptiert und groß gezogen), ihrer Fee Shari, und ihrem besten Freund Gomek. Zum Geburtstag bekommt sie nicht nur einige Überbleibsel aus ihrer Vergangenheit, sondern auch das Privileg einige Zwerge bei einer Expedition zu begleiten. Auch ein Treffen mit dem merkwürdig verwirrten Zwergen-König steht an.Dana ist, wie die meisten jungen Heldinnen, für ihr Alter schon sehr vernünftig. Mit ihren 10 Jahren ist sie die Ideal-Besetzung für einen Kinder-Roman. Doch ich möchte "Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls" nicht nur in dieses Genre stecken, denn es ist nicht einfach "nur" eine Kindergeschichte. Die Welt der Zwerge ist so anschaulich und detailliert erschaffen worden, fast als wäre es ein Fantasy-Roman für Erwachsene. Doch dann kommt der leicht zu lesende Stil des Autors, altersgerechet für Kinder.Ich war also zuerst überrascht als mir klar wurde das es ein Buch für Kinder sein soll, und dann wieder überrascht, weil es so gar kein typisches Kinderbuch ist.Also lest es, egal wie alt ihr seid!Die Zwergenwelt, in die Dana eigentlich nicht hinein passt, ist trotzallem ihre Heimat geworden.Auch Zwerge schlagen sich mit alltäglichen Problemen herum.Zum Beispiel Tala, ihre Adoptivmutter, ist seit einiger Zeit arbeitslos, weil eine jüngere Kollegin ihr ihren Job als Lehrerin weggeschnappt hat.Es gibt ein Museum, mit Gold verzierte Häuser (Zwerge macchen sich nichts aus Reichtümern), und es gibt andere magische Lebewesen. Zu denen vielleicht auch Dana gehört.Oder ist sie einfach nur ein normaler Mensch?Dana macht sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit, zusammen mit ihrem Zwergenfreund Gomek und ihrer Fee Shari, die sie seit ihrer Geburt überall hin begleitet.Außerdem kümmert sie sich auch noch um ein Problem des Zwergenkönigs, und wird in einen Kampf zwischen Gut und Böse verwickelt.Ihr seht also, Dana erlebt so einiges, und ich konnte mein Buch nur selten aus der Hand legen.Es gibt nun die überarbeitete Neufassung, mit einem neuen, dem oben abgebildeten, Cover.Es passt perfekt zu dem des zweiten Teils, welchen ich ebenfalls bereits gelesen habe.Auch der dritte Teil ist bereits fertig geschrieben und erscheint hoffentlich bald.An Teil 4 arbeitet der Auor gerade. es wird also noch einige spannende Geschichten rund um Dana und ihre magische Welt geben.Für mich auf jedem Fall eins meiner Lese-Highlights in diesem Jahr!Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

    Mehr
  • Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls (Neuauflage 01.01. 2016)

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    Thomas-L-Hunter

    30. April 2016 um 12:58

    Das neue Buch entführt die Leser in magische FantasyweltenThomas L. Hunter legt mit “Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls” einen Abenteuerroman für Jung und Alt vor.Dana, als Baby von Zwergen gefunden und aufgezogen, erfährt an ihrem zehnten Geburtstag von ihrer wahren Herkunft. Sie entstammt einem Volk, das nicht nur sehr alt wurde, sondern auch außergewöhnliche Fähigkeiten besaß. Dana begibt sich nun auf Spurensuche, um das Geheimnis ihrer Vergangenheit zu enträtseln. Da tritt der König der Zwerge mit der Bitte an Dana heran, ihm bei einem Problemfall im Gebirge behilflich zu sein. Bei diesem Abenteuer ist sie glücklicherweise nicht allein auf sich gestellt. Shari, ihre kleine Fee, und Gomek begleiten und unterstützen die Protagonistin tatkräftig in der ganz ungewohnten Welt.“Dana und das Geheimnis des magischen Kristall” ist ein Abenteuerroman, der von einem vergangenen Volk, seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten und einer modernen Nachfahrin erzählt. Thomas L. Hunter erfindet eine außergewöhnliche Romanheldin, die sich mit ihren neuen Fähigkeiten und ihren magischen Freunden auf eine fantastische Reise ins Land der Zwerge begibt. Der Leser begleitet sie atemlos bei ihrer aufregenden Reise zu Zwergen, Drachen und anderen Fabelwesen.Sie lösen während ihrer Reisen durch die Welt viele Abenteuer, ohne Gewalt, nur mit Verstand und Magie.Ein Fantasybuch für Jung und Alt ... Für die ganze Familie.Also empfehlenswert . Unbedingt lesen.

    Mehr
  • Empflehlenswert

    Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

    Monika Jary

    11. January 2014 um 17:39

    Ein wirklich empfehlenswertes Buch für GROßE und KLEINE Leseratten. Eine leichte Leselektüre mit Schmunzelanteilen. Dana, als Baby von Zwergen gefunden und aufgezogen, erfährt an ihrem zehnten Geburtstag von ihrer Herkunft und die ihres Volkes, das nicht nur sehr alt wurde, sondern auch aussergewöhnliche Fähigkeiten besaß.. Neugierig, und voller Begeisterung versucht sie nun mehr über sich und ihr Volk herauszubekommen. Wärend der Suche nach ihrer Vergangenheit, bekommt sie den Auftrag, vom König der Zwerge, ihnen bei einem Problem im Gebirge zu helfen. Keiner kann seit Jahren den Berg verlassen. Jeder, der sich damit beschäftigt hatte, war daran gescheitert. Die Zwerge hoffen nun, dass sie mit ihren Fähigkeiten dieses Problem beheben könnte. Bei der Suche nach einer Lösung und nach ihrer Vergangenheit muss sie viele Abenteuer überstehen. Zum Glück ist sie nicht alleine. Shari, ihre kleine Fee, und Gomek begleiten und unterstützen sie tatkräftig. Ist diese Aufgabe überhaubt von einer Zehnjährigen und ihren jungen Freunden zu schaffen? Sie lassen sich jedenfalls nicht abschrecken und versuchen alles um ihr Ziel zu erreichen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks