Thomas Lackmann

 4.3 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Thomas Lackmann

Neue Rezensionen zu Thomas Lackmann

Neu
UteSeiberths avatar

Rezension zu "Das Glück der Mendelssohns: Geschichte einer deutschen Familie" von Thomas Lackmann

Faszinierende Familiengeschichte
UteSeiberthvor 2 Jahren

Da ich die Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy sehr schätze und seinen berühmten Vorfahren,den Philosph Moses Mendelssohn bewundere, habe ich mich sehr gefreut über die
Familiengeschichte, die Thomas Lackmann geschrieben hat.Ich
habe die erweiterte Neuausgabe geschenkt bekommen und dann habe ich noch die Biographie von Julius Schoeps entdeckt,die auch ein bisschen anders heißt,nämlich "Erbe" statt "Glück".
Ich habe jetzt beide gelesen und fand es sehr schön,dass Thomas Lackmann in seinem Buch die einzelnen Personen so ausführlich und plastisch beschreibt, während es meines Erachtens bei Julius Schoeps mehr um die historische Entwicklung die Familie geht.
Beide Familiengeschichten lesen sich gut,mir gefällt aber die aus-
führliche Personenbeschreibung bei Lackmann mehr,da dadurch
die Familienmitglieder plastischer werden für mich.
Beide Bücher lesen sich gut und so kann man zwischen beiden
Varianten wählen.

Kommentieren0
6
Teilen
UteSeiberths avatar

Rezension zu "Das Glück der Mendelssohns" von Thomas Lackmann

Rezension zu "Das Glück der Mendelssohns" von Thomas Lackmann
UteSeiberthvor 9 Jahren

Es ist schon eine ungeheuere Fleißarbeit so viele Fakten zu den 5 Generationen der Familie Mendelssohn zusammenzutragen!Sachlich und in kleine Kapitel aufgeteilt werden die einzelnen Lebensgeschichten der Mitglieder dieser berühmten Familie erzählt bis in die Neuzeit,wo sich der Familienname Mendelssohn verliert,weil immer mehr deutsche Namen auftauchen.Es ist schon erschütternd zu beobachten, wie die anfangs noch jüdischen Mitglieder der Familien versuchen durch den Übertritt zu christlichen Religionen ihre Assimilation und ihr Überleben zu sichern.Das gelingt leider nur teilweise und endet beschämend in der Ausrottung der Juden unter Hitler.Durch die Fülle der Personen kommen die einzelnen Lebensläufe leider etwas zu kurz,da muss man dann nach ausführlicheren Biografien greifen.Aber ansonsten gewährt das Buch einen guten Überblick über das 18. - 20. Jahrhundert hier in Berlin.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Worüber schreibt Thomas Lackmann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks