Thomas Laird Tibet – Die Geschichte eines Landes

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tibet – Die Geschichte eines Landes“ von Thomas Laird

Aus der einzigartigen Perspektive seiner Heiligkeit des Dalai Lama erfahren wir von der wechselhaften Geschichte und den reichen Traditionen Tibets und seiner Menschen: Von den Beziehungen zu den Mongolen und dem »Goldenen Zeitalter« während der Regentschaft des Großen Fünften Dalai Lama, über die Jahre unter den Mandschu-Herrschern, bis hin zur vier Jahrzehnte währenden Unabhängigkeit in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und nicht zuletzt von den Treffen des Dalai Lama mit Mao Tse-tung und der schweren Entscheidung des Dalai Lama, im Jahr 1959 sein Land zu verlassen. Eine spannungsreiche Gegenüberstellung östlicher und westlicher Sichtweisen auf Geschichte, Kultur, Politik und Religion.

Stöbern in Sachbuch

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tibet – Die Geschichte eines Landes" von Thomas Laird

    Tibet – Die Geschichte eines Landes

    Eltragalibros

    15. March 2009 um 08:37

    „Tibet – Die Geschichte eines Landes“ ist kein trockenes Geschichtsbuch, sondern es wirkt richtig lebendig durch die eingestreuten Interviewausschnitte mit dem Dalai Lama. Diese ausdrucksstarke Persönlichkeit vermittelt selbst durch Worte eine Kraft, die – meiner Meinung nach – nur von seiner Heiligkeit ausgeht. Er vertritt seinen ganz anderen – nicht westlichen – Standpunkt und vermittelt dem Leser eine vollkommen neue Perspektive auf die Welt und ihre Geschichte. Dieses Buch erzählt die Geschichte eines Landes auf unterhaltsame Weise, die ich vorher bei einem Buch, in dem historische Daten etc. aufgefasst werden, noch nicht erlebt habe. Natürlich gibt es auch einige „trockenere“ Stellen, aber diese lassen sich durch die erfrischende Art des Dalai Lama leicht verschmerzen. Wie kam der Buddhismus nach Tibet? Was genau ist der Dalai Lama und was hat er mit seinen dreizehn Vorgängern gemein? Welche Standpunkte vertritt der Dalai Lama und wie war es für ihn als direkten Involvierten in die Geschichte Tibets? Was hat er empfunden und wie haben sich seine Ansichten im Laufe der Zeit verändert. Diese und andere Fragen werden in diesem Buch beantwortet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks