Thomas Lemke Eine Kritik der politischen Vernunft

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Kritik der politischen Vernunft“ von Thomas Lemke

Der Begriff der Regierung, den Foucault vor allem in den weitgehend unveröffentlichten Vorlesungen der Jahre 1978 und 1979 am College de France entwickelt hat, liefert den Schlüssel zum Verständnis seines Spätwerks. Nicht mehr Recht und Krieg, sondern Führung und Hegemonie bilden die zentralen Bezugspunkte. Foucault vertritt die These, daß die "Genealogie des modernen Staates" und die "Genealogie des modernen Subjekts" zusammengehören. Foucaults Analyse der modernen Gouvernementmentalität darf gerade heute Aktualität beanspruchen. Anhand des liberalen Denkens zeigt er, wie die Selbstregulationsfähigkeit von Individuen und Gruppen mit ökonomischer Profitmaximierung und gesellschaftspolitischen Zielen verknüpft werden. Damit kann er die Beziehungen zwischen "Bio-Politik" und Rassismus, Freiheit und Sicherheit, dem Abbau sozialstaatlicher Leistungen und dem zunehmenden Appell an "Eigenverantwortung" und "Selbstsorge" aufzeigen.§ Der Neoliberalismus ist demnach eine Rationalität, die nicht nur eine neue Form des Sozialen "erfindet", sondern auch eine neue Subjektivität. In ihr sind wirtschaftlicher Wohlstand und persönliches Wohlsein miteinander gekoppelt, wobei nicht nur der individuelle Körper, sondern auch der Staat als politischer Körper "schlank" und "fit" sein muß. Thomas Lemkes Studie, die auf umfangreichen Recherchen und bislang unbekanntem Archivmaterial basiert, betritt Neuland in der Foucault-Rezeption. Darüber hinaus enthält sie die umfassendste Bibliographie der politisch und sozialwissenschaftlich relevanten Arbeiten Foucaults und eine Vielzahl von deutschen Erstübersetzungen seiner Texte. Sie zeigt aber auch, wie von SchülerInnen und KollegInnen Foucaults die "Regierungs"-.Perspektive aufgenommen wurde und sich in Forschungsarbeiten konkretisieren. Sie bietet nicht nur eine Interpretation, sondern wird selbst zum Werkzeug für eine Kritik der politischen Vernunft.

Stöbern in Sachbuch

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Persönliche Erfahrungen zu einem wichtigen Thema

strickleserl

Generation Kohl

Leider nicht gut.

blaues-herzblatt

Das geheime Leben der Seele

Alles über unser unsichtbares Organ

Frau_J_von_T

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks