Thomas Letocha Oma Else startet durch

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(17)
(9)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oma Else startet durch“ von Thomas Letocha

In einem alten VW-Bus vom Mittelmeer an die Nordsee: Durch eine turbulente Reise findet Oma Else ihr großes Glück. Zusammen mit ihrem guten Freund Mario genießt Oma Else ihr Leben am Mittelmeer. Doch dann kehrt Mario nach Deutschland zurück, und damit ist das Dolce Vita vorbei. Als Mario sein Hab und Gut von seinem Freund Hardy abholen lässt, kommt Else ins Grübeln: Was soll sie allein in der Fremde? Also packt sie ihre Sachen und steigt zu Hardy in den alten VW-Bus. So beginnt eine turbulente Reise vom Mittelmeer über die Alpen in den Norden Deutschlands. Und nicht nur wegen Hardys rasantem Fahrstil kommt wieder Schwung in Elses Leben ...

Oma Else ist einfach eine liebenswerte Omi und für ihr Alter noch richtig gut drauf.

— winterdream
winterdream

Ein unterhaltsames, turbulentes und lustiges Buch mit "Oma Else" die mit über 80 noch so allerhand erlebt.

— Kirstin-testet
Kirstin-testet

Wer da nicht lacht, soll es im Keller tun, Oma Else ist ein liebenswerter Schmunzelgarant! :-)

— SABO
SABO

Unterhaltsamer Roman über eine rüstige, lebenslustige Frau, der einfach Spaß macht.

— schwedische_leseratte
schwedische_leseratte

Absolut liebenswert, diese Omi...

— Booky-72
Booky-72

Roadtrip mit alter Dame und mit unglaublichen Ereignissen. Ein amüsanter Roadtrip voller erheiternder und liebevoller Momente.

— DonnaVivi
DonnaVivi

Für alle, die ein lustiges Abenteuer mit einer liebenswürdigen Oma erleben wollen!

— hi-speedsoul
hi-speedsoul

Nettes Senioren-Road-Movie

— fredhel
fredhel

Else, eine kleine Frau mit Lebensmut. Man muss sie einfach gern haben!

— CharlieSchnien
CharlieSchnien

Leichter Unterhaltungsroman mit Witz

— Schnuck59
Schnuck59

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Oma Else startet durch" von Thomas Letocha

    Oma Else startet durch
    Goldmann_Verlag

    Goldmann_Verlag

    Liebe Lovelybooker, habt ihr Lust auf einen witzigen und warmherzigen Roman um die bestimmt großartigste Oma der Welt? Thomas Letocha findet, dass auch ältere Herrschaften noch so richtig Spaß am Leben haben können. Nach seinem ersten Roman "Oma Else kann's nicht lassen" schickt der Jazzmusiker und Drehbuchautor seine Lieblingsoma auf eine turbulente Fahrt. Oma Else ist über 80 und genießt gemeinsam mit ihrem guten Freund Mario ihr Leben am Mittelmeer. Doch als Mario nach Deutschland zurückkehrt, ist die Dolce Vita vorbei. Was soll sie jetzt allein in der Fremde? Mario lässt sein Hab und Gut von seinem Freund Hardy abholen und Else beschließt prompt mitzufahren und steigt zu Hardy in den alten VW-Bus. So beginnt eine rasante Reise vom Mittelmeer über die Alpen bis an die Nordsee. Wer eines der 30 Verlosungsexemplare gewinnen und mit dem Autor über seinen Roman plaudern möchte, beantwortet uns bitte folgende Frage: Wie findet ihr die Idee eine rüstige Rentnerin um die 80 auf der Suche nach ihrem Glück mit einem VW-Bus in die Ferne zu schicken? Und welche ausgefallenen und verrückten Dinge könnte eine Oma Else so anstellen? Wir freuen uns über eure Teilnahme, die Leserunde endet am Sonntag, 1.2.2015 um 24 Uhr. Eine Leseprobe, in die ihr schon mal hinein schnuppern könnt, findet ihr auf unserer Homepage!

    Mehr
    • 291
  • Unterhaltsam und humorvoll

    Oma Else startet durch
    winterdream

    winterdream

    13. April 2015 um 15:18

    Inhalt: Oma Else ist über 80 und genießt gemeinsam mit ihrem guten Freund Mario ihr Leben am Mittelmeer. Doch als Mario nach Deutschland zurückkehrt, ist die Dolce Vita vorbei. Was soll sie jetzt allein in der Fremde? Mario lässt sein Hab und Gut von seinem Freund Hardy abholen und Else beschließt prompt mitzufahren und steigt zu Hardy in den alten VW-Bus. So beginnt eine rasante Reise vom Mittelmeer über die Alpen bis an die Nordsee. Cover: Das Cover fand ich sehr ansprechend und auch passend zum Buch.   Mein Fazit: Ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Mir hat die Schreibweise des Autors sehr gefallen. Ich konnte mich gut in die Charaktere und in die Geschichte hineinfinden. Allerdings muss ich schon sagen, dass es teilweise sicherlich besser gewesen wäre, wenn man die Vorgeschichte gekannt hätte. Da waren doch ab und zu Lücken. Das Buch an sich ist zwar schon abgeschlossen, aber es wird immer wieder auf Sachen hingewiesen, die Oma Else vorher erlebt hat. Das fand ich etwas schade. Aber alles in allem ist das Buch sehr witzig und humorvoll geschrieben und ich musste auch das ein oder andere Mal richtig schmunzeln. Oma Else ist einfach eine liebenswerte Omi und für ihr Alter noch richtig gut drauf. Ich vergebe hier gerne 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Ein sehr unterhaltsam geschriebenes Buch

    Oma Else startet durch
    Kirstin-testet

    Kirstin-testet

    23. March 2015 um 19:11

    Der Klappentext zum Buch sagt eigentlich schon viel zu viel: In einem alten VW-Bus vom Mittelmeer an die Nordsee: Durch eine turbulente Reise findet Oma Else ihr großes Glück. Zusammen mit ihrem guten Freund Mario genießt Oma Else ihr Leben am Mittelmeer. Doch dann kehrt Mario nach Deutschland zurück, und damit ist das Dolce Vita vorbei. Als Mario sein Hab und Gut von seinem Freund Hardy abholen lässt, kommt Else ins Grübeln: Was soll sie allein in der Fremde? Also packt sie ihre Sachen und steigt zu Hardy in den alten VW-Bus. So beginnt eine turbulente Reise vom Mittelmeer über die Alpen in den Norden Deutschlands. Und nicht nur wegen Hardys rasantem Fahrstil kommt wieder Schwung in Elses Leben … Ich hatte mich bei dieser Lesechallange für dieses Buch beworben einfach weil "Oma Else" auf dem Bild genauso aussieht wie meine Mutter. Der Klappentext klang enorm interessant und ich wollte wissen, was die rüstige Rentnerin wohl alles erleben würde. Beim Lesen habe ich aber festgestellt, dass das Bild so gar nicht zur Person im Buch passt. Aber schon einmal vorweg: das macht gar nichts! Die Geschichte rund um Oma Else ist sehr amüsant und spannend geschrieben. Sie zieht einen einfach mit und man liest und liest bis zum letzten Wort.Ich habe mitgefühlt bei allem was passiert ist und war so erlechtert dass alles doch zu einem guten Ende gekommen ist. Oma Else startet durch ist der Fortsetzungsroman zu Oma Else in voller Fahrt. Ein Buch welches ich wirklich jedem empfehlen kann.

    Mehr
  • Thomas Letocha - "Oma Else startet durch" - Goldmann

    Oma Else startet durch
    SABO

    SABO

    04. March 2015 um 19:42

    Thomas Letocha - "Oma Else startet durch" - Goldmann Eine deutsche Signora macht das Mittelmeer unsicher.. Mit ihrem Compagno Mario hat Oma Else eine weite Strecke hinter sich gebracht, der Tod ihres Mannes brachte ihr gleichzeitig einen guten Freund, mit dem sie das Abenteuer wagte tausende KM in den Süden Italiens zu fahren und heimatlich einen Neuanfang zu starten. Else hat wieder gelernt aufzuatmen und was das Leben an Freuden zu bieten hat, bedeutet Nahrung für ihre Seele und ihr starkes Naturell feiert ein Comeback! "Here I go again!" Ein am Mittelmeer gemietetes Häuschen wird für die beiden Freunde zur neuen Heimat. Nach einigen Monaten stört ein plötzlicher Anruf von Marios Sohn die Idylle, es scheint dringend zu sein und kurze Zeit später bricht Mario unversehens auf, kein Wort der Erklärung. Was ist nur passiert, grübelt die zurückgelassene 82 jährige Oma Else, warum hat er nicht Bescheid gesagt, da stimmt doch irgendetwas nicht, ganz und gar nicht. Der Verdacht erhärtet sich als Mario einen Freund schickt, der Else und ein paar Sachen in den Norden des Landes bringen soll. Im VW-Bus über die engen Straßen, ja, warum nicht, Else lässt sich auf das Abenteuer ein, obwohl sie noch gar nicht weiß, das es eines werden wird.. Oma Else ist, wenn es sein muss, schon mal auf Krawall gebürstet, man muss sich ja nicht alles gefallen lassen, die eine oder andere Situation erfordert sogar ihren Mut. Humorvolles Abenteuer einer deutschen Signora, gefühlvoll in Szene gesetzt. Wer da nicht lacht, soll es im Keller tun, Oma Else ist ein liebenswerter Schmunzelgarant! :-) 1.Teil: Oma Else kann´s nicht lassen 2.Teil: Oma Else startet durch Zufällig habe ich neulich einen Film, aus der Feder von Thomas Letocha gesehen, ich habe mich strubbelig gelacht!  "Grüß Gott, Herr Anwalt"

    Mehr
  • Oma Else startet durch

    Oma Else startet durch
    Solengelen

    Solengelen

    26. February 2015 um 14:52

    Das Cover war das erste, was mich auf das Buch aufmerksam gemacht hat. Oma Else, ein 82jähriger laufender Meter, ist nach dem Tod ihres Mannes mit ihrem guten Freund Mario in den Süden gezogen. Dort fühlen sich beide wohl, bis Mario durch den Anruf seines Sohnes nach Hause „zitiert“ wird. Es soll eigentlich nur ein kurzer Besuch sein, aber plötzlich schickt er seinen Freund Hans, für Else ist er allerdings ein Hardy. Er soll mit dem Bulli Marios Habseligkeiten nach Deutschland zurückbringen. Schon die erste Begegnung der Beiden ist, sagen wir mal, speziell. Nach überwundenem Schock entschließt sich Oma Else auch wieder nach Deutschland zurückzukehren. Eine abenteuerliche Reise beginnt.  Ich habe leider bisher den "Vorgänger" nicht gelesen, aber das ist kein Problem. Durch die angedeuteten "Rückblicke" hat man ein Gefühl worum es geht. Wir erleben Oma Else, geschüttelt, nicht gerührt. Welches Geheimnis hat Hans/Hardy? Der leichte, bildhafte Schreibstil hat mich sofort an Oma Elses Seite genommen. Nicht nur sie habe ich vor Augen, sondern auch ihre "Eskapa̲den", Abenteuer und Freunde. Oma Else ohne "Hühnerhals" aber mit Moped Esel. Ich musste an Sancho Pansa denken. Gerne empfehle ich das Buch allen, die gerne schmunzeln, lachen und ein kurzwelliges Werk erspüren möchten. 

    Mehr
  • Witzig und unterhaltsam

    Oma Else startet durch
    Sabrinaslesetraeume

    Sabrinaslesetraeume

    25. February 2015 um 19:05

    Eigentlich genießt Oma Else zusammen mit ihrem guten Freund Mario das Leben am Mittelmeer sehr. Doch dann bricht Mario zu einem Heimaturlaub auf, um seinem Sohn beim Umzug zu helfen. Wochenlang wartet Else auf seine Rückkehr doch stattdessen findet sie eines Tages einen völlig fremden Mann in ihrem Wohnzimmer, den angeblich, der für sie nie zu sprechende, Mario geschickt haben will. Er soll sie zusammen mit einigen Möbeln nach Deutschland kutschieren. Oma Else ist überrumpelt und entsetzt. Soll sie sich darauf wirklich einlassen? Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Das Cover zeigt Oma Else und Hardy mit dem VW-Bus auf einem Pass über die Alpen.  Kleiner Schöhnheitsfehler ist der Arm von Oma Else, der in so einem unnatürlichen Winkel zum Ausgucken an die Augen gehalten wird, dass es nicht nur sofort ins Auge sticht, sondern auch Schmerzen verursacht. Sonst hingegen passt das Cover sehr gut zu dem Buch, auch wenn es so ruhig und friedlich wirkt und irgendwie das Temperament und den Spaßfaktor des Buches nicht erahnen lässt. Der Titel passt auch sehr gut zu dem Buch, vor allem wenn man an einer bestimmten Szene im Buch vorbei ist, wird man das Durchstarten immer gleich damit aussoziieren. Oma Else ist als Protagonistin sehr sympathisch. Sie ist eine patente, alte Frau in der auf jeden Fall mehr steckt als eine Oma, die vor dem Fernseher auf den Tod wartet. Sie hat ihre Macken und Schrullen und außerdem neigt sie dazu gerne einmal in Ohnmacht zu fallen, wenn sie aufgeregt ist oder sich ängstigt. Dennoch ist sie einfach lustig. Ihre Art ans Leben heranzugehen ist herzlich und auch wenn sie immer wieder mal Dinge tut, die einfach Schnellschüße und undurchdacht sind, so meint sie es doch nie böse. Außerdem ist sie sehr hilfsbereit und irgendwie immer am rumrennen (nicht nur sinnbildlich sondern öfter auch mal wörtlich, wenns mal besonders schnell zu etwas hin oder von etwas weg sein muss). Kaum zu glauben, was diese Frau alles auf die Beine stellt mit ihren 81 Jahren. Die Idee hinter der Geschichte ist lustig und zugleich sehr ernst. Das Buch ist unterhaltsam und zeigt auf witzig Art, dass Senioren noch eine ganze Menge schaffen können, wenn sie es nur wollen. Natürlich gibt es eine Menge Hindernisse und auch mal Pannen, aber mit der gewissen Portion Humor kann man alles schaffen. Diese Botschaft gilt natürlich nicht nur für die ältere Bevölkerung sondern für alle. Außerdem hilft es den jüngeren Generationen einmal die "Alten" mit anderen Augen zu sehen. Die ganze Geschichte war witzig und spritzig umgesetzt, so dass ich eigentlich immer was zum schmunzeln hatte, aber irgendwie hat mir etwas gefehlt. Vielleicht war es das große Ganze, denn auch wenn ich mich unterhalten gefühlt habe, so war Oma Elses Verhalten für mich einfach oft so wenig nachvollziehbar. Natürlich kam dann der nächste Witz, die nächste Panne und es rückte wieder in den Hintergrund, aber immer schwang bei mir mit, dass mir das gewisse Etwas fehlt. Es war wie Essen, dass eigentlich gut schmeckt, aber diese eine bestimmte Prise Gewürz fehlt, die es perfekt abrundet. Nichtsdestotrotz war es natürlich ein klasse Buch und ich hatte meinen Spaß damit und würde es auch empfehlen. Aber weil mir eben dieses Gewürzkrümel fehlt geb ich nur 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Ich freue mich für Oma Else :-)

    Oma Else startet durch
    Lemala

    Lemala

    23. February 2015 um 18:20

    Oma Else startet durch, ist ein leichter und heiterer Roman der von einer amüsanten Abenteuerreise einer älteren Dame handelt. Wohl dem, der in diesem Alter noch so gut unterwegs ist und sich seinen Humor bewahrt. Schön, das ich einige Gemeinsamkeiten feststellen konnte, zum Beispiel die Sache mit der Krustelkiste. Oma Else sucht, nach dem Tod ihres Mannes, wieder Liebe und Geborgenheit und findet sie am Ende auch, nach einigen Höhen und Tiefen. Diese gefühlvolle Geschichte könnte ich mir auch sehr gut als Fernsehfilm, ergänzt mit schönen Landschaftsaufnahmen, vorstellen.

    Mehr
  • Oma Else´s großes Abenteuer

    Oma Else startet durch
    hannemie

    hannemie

    20. February 2015 um 06:57

    Oma Else ist knackige 82 und lebt mit ihrem Freund Mario am Mittelmeer. Aber irgendwann kehrt Mario nach Deutschland heim und schickt Hardy zu Else um ein paar Sachen von ihm abzuholen. Else will wissen, was dahinter steckt und warum Mario lieber in Deutschland bleiben möchte. Daher macht sie sich kurzerhand mit auf den Weg nach Deutschland. Es beginnt ein amüsanter Roadtrip mit allerhand Überraschungen.   Ich kannte Oma Else bisher noch nicht, finde es jedoch toll, dass ich sie nun kennen lernen durfte. Else ist wirklich eine liebenswürdige Person, die man einfach ins Herz schließen muss. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut und die Kapitel sind nur so verflogen. Ich konnte mich kaum von Oma Else trennen und hoffe, dass wir noch einiges von ihr hören bzw. lesen werden. Insgesamt ein gelungenes Buch, das ich mit 5 von 5 Sternen bewerte!  

    Mehr
  • Unterhaltsamer Roman über eine rüstige, lebenslustige Frau, der einfach Spaß macht

    Oma Else startet durch
    schwedische_leseratte

    schwedische_leseratte

    16. February 2015 um 21:18

    Das Buch ist Teil zwei über Oma Else. Aber auch ohne den ersten Teil gelesen zu haben, kommt man gut in das Buch rein. Auf den ersten Seiten werden einige Ereignisse des ersten Buches aufgegriffen, so dass man einen guten Einblick in Elses aktuelles Leben und die letzten Monate erhält.  Das Cover trifft zwar nicht ganz auf die im Buch gegebenen Personenbeschreibungen zu, trifft dafür aber um so mehr die Charaktere von Hardy und Else.  Die Sprache ist leichtgängig und unterhaltsam, so dass das Lesen wirklich angenehm ist.  Die Geschichte erzählt in der Ich-Form von Else. Oma Else. Die zwar alt und ein bisschen rüstig ist, aber trotzdem noch viel erleben will. Die mal vorsichtig und besonnen, dann wieder tollkühn, spontan und unüberlegt ist. Mal die feine Dame, dann wieder Notlügen und Hinterherspionieren. Oberflächlich und tiefgründig. Vor allem aber Tollpatschig. Vor Oma Else ist kein Abenteuer und vor allem kein Fettnäpfchen sicher. In Oma Else werden so viele, teils konträre Eigenschaften vereint, dass es einfach immer spannend ist. Vor allem aber schafft der Autor es, dass Oma Elses Abenteuer, so verrückt sie auch klingen, dem Leser vorkommen, als könnten sie wirklich so passieren. Oma Else traut man das einfach zu.  Auch das Ende finde ich gut gelungen. Es ist positiv, jedoch ohne übertriebenes Happy End. Es liefert einen guten Abschluss der Geschichte, lässt gleichzeitig aber auch Raum für eventuell noch folgende Geschichten.  Das Buch ist einfach unterhaltsam. Die Abenteuer sind teilweise so absurd, dann wieder Alltagssituationen, die jedem so passieren könnten. Es ist einfach ein tolles Buch und es macht wahnsinnig viel Spaß Oma Else auf ihren kleinen und großen Abenteuern zu begleiten. 

    Mehr
  • Ein kleiner Roman mit Omi zum Verlieben

    Oma Else startet durch
    Booky-72

    Booky-72

    13. February 2015 um 16:08

    Oma Else ist 82 und lebt mit ihrem guten Freund Mario in einem kleinen Häuschen am Mittelmeer. Sie verleben eine schöne Zeit. Doch dann kehrt Mario nach Deutschland zurück und Else bleibt allein. Mario schickt seinen Freund Hardy, der eigentlich Hans heißt, zu ihr, um einige persönliche Dinge für ihn abzuholen. Da Else dringend wissen möchte, warum Mario nicht selbst kommt und nicht allein bleiben möchte, begibt sie sich kurzerhand mit Hardy auf die lange Reise vom Mittelmeer an die Nordsee mit ihrem alten VW-Bus. Ein weiter Weg, der viele Abenteuer und Turbolenzen bereithält. So landen sie einmal mitsamt ihrem Bus in einem Teich, und Else wird sogar mal "entführt". Sie lernt nette Menschen kennen, die ihr auf wundersame Weise wieder begegnen. Alle bekommen sie einen eigenen Namen von ihr verpasst, ganz nach ihrem Aussehen. Manchmal glaubt sie am Fenster oder auch hinter einem Busch das Gesicht von Mario zu erkennen, der doch eigentlich in Deutschland sein sollte, oder etwa doch nicht. Im Laufe der Geschichte erfährt man auch, warum Mario ausgerechnet Hardy zu Else geschickt hat. Und dann hat Else immer wieder einen merkwürdigen Traum, der auf unglaubliche Weise noch wahr werden soll. Oma Else ist einfach eine ganz zauberhafte alte Dame, von der man gern wieder etwas lesen möchte - durch dieses Buch bin ich einfach nur so geflogen, eine Freude für jedes Leserherz... Absolut 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Rüstige Rentnerin sucht Glück auf Umwegen

    Oma Else startet durch
    DonnaVivi

    DonnaVivi

    13. February 2015 um 14:32

    Die Oma Else ist keine durchschnittliche Oma. Ihr passiert auch kaum etwas Gewöhnliches, man würde sogar annehmen, dass sie Schwierigkeiten regelrecht anzieht. Wenn man bedenkt, dass das Harmloseste, was sie anstellt Hausfriedensbruch ist... Thomas Letocha erzählt in „Oma Else startet durch“ eine lustige Geschichte und macht sich dabei unglaubliche zufällige Ereignisse zunutze, während er seine Figuren – auf der Suche nach Liebesglück – vom Süden nach Norden lotst. Mit einem guten Gefühl für Situationskomik erheitert der Autor seine Leser: Besondere Szenen, wie etwa ein Moped-Wettrennen mit einem Hund namens Fellini, eine unbeabsichtigte „Entführung“ in einem Wohnwagen oder die Fahrkünste einer 80-jährigen bei Tempo 30 sind nur einige Paradebeispiele. Dennoch prickelt es zwischen den Protagonisten wider Erwartungen nicht. Nach einer Reihe von überraschenden Wendungen und netten Dialogen kommt der alte VW-Bus an sein Ziel. Aber was erwartet Oma Else an der Endstation? Der schwer vermisste Freund? Die Auflösung einiger Geheimnisse? Oder eine lang ersehnte große Liebe? Bis zuletzt bleibt Thomas Letochas Geschichte spannend, die herrlichen Abenteuer der älteren Dame mit Herz begeistern selbst in den nachdenklichen Momenten. Es bleibt nichts anderes übrig, als zu staunen und eine herzliche Komödie in vollen Zügen zu genießen. Schließlich sagt selbst Oma Else: „Das Leben ist oft ernst genug.“

    Mehr
  • Oma Else ist wieder da

    Oma Else startet durch
    Mopsi

    Mopsi

    13. February 2015 um 14:06

    Cover: Man erkennt sie sofort wieder: Oma Else, bekannt aus dem vorherigen Band "Oma Else kanns nicht lassen" steht an einer Klippe, schaut in die Ferne, währrend hinter ihr ein älterer lächelnder Herr in einem VW-Bus sitzt. Das Cover weckt Reiselust und macht neugierig. Inhalt: Längst sind Oma Else und Mario in ein kleines Haus an der Italienischen Küste gezogen und haben sich gut eingelebt. Doch als Mario nach einer Woche Familienbesuch in Deutschland nicht zurückkehrt, macht sich Else Sorgen. Als sie dann noch einen Fremden auf ihrem Sofa schlafend auffindet, der sich als Marios Freund vorstellt, ist Else vollkommen verwirrt. Warum um Gottes Willen meldet sich Mario nicht, schickt er doch seinen Kumpel um Else und den Hausrat nach Deutschland zu fahren? Ein weiteres Abenteuer für die rüstigste Rentnerin Deutschlands beginnt. Meine Meinung: Mir hat das Buch super gefallen! Innerhalb eines Tages hatte ich das neuste Abenteuer von Oma Else ausgelesen und freue mich nun auf eine (hoffentliche) Fortsetzung. Die Geschichte ist interessant, Lustig und sehr kurzweilig, was an Oma Elses süßer Truddeligkeit zu tun hat. Auch die Story ist einfallsreich und sehr schön geschrieben. Gerne noch weitere Abenteuer von Else!

    Mehr
  • Oma Elses neustes Abenteuer

    Oma Else startet durch
    Primrose24

    Primrose24

    12. February 2015 um 10:46

    Das zweite große Abenteuer von Oma Else hat begonnen. Nachdem Oma Else mit ihrem guten Freund Mario in den Süden in ein gemütliches kleines Häuschen gezogen ist, scheint ihr Leben endlich wieder glücklich zu sein. Das Leben der alten Dame wird jedoch jäh wieder durcheinander gewirbelt, als Mario der eigentlich nur für ein paar Tage seine Söhne in Deutschland besuchen wollte, nicht mehr wiederkommt und auch kein Lebenszeichen von sich gibt. Nach Tagen des Wartens taucht in Oma Elses Haus plötzlich ein fremder Mann auf, der von Mario mit dessen schönen VW-Bus geschickt wurde, um ein paar Sachen für ihn zu holen. Prompt beschließt Oma Else Hardy auf seinem Weg in den Norden zu begleiten, um herauszufinden warum Mario sich nicht ordentlich bei ihr meldet. Eine interessante und aufregende Fahrt in den Norden beginnt, welche allerlei Überraschungen für Oma Else und Hardy bereithält. Für mich war es die erste Geschichte um Oma Else. Auch ohne den ersten Teil zu kennen, konnte man ohne Probleme der Handlung dieses Buches folgen und die alte Dame sehr schnell in sein Herz schließen. Oft genug musste ich über die Kleinigkeiten in den Handlungen und Gedanken der alten Dame schmunzeln. So finde ich zum Beispiel ihre Eigenart Menschen nicht nach ihren richtigen Namen zu benennen, sondern nach Filmstars oder Regisseuren, denen sie ähnlich sehen, sehr liebenswert. Oma Elses Neugier hält zudem doch schon einige peinliche Situationen für sie bereit. Teilweise finde ihre Einfälle und Aktionen etwas zu übertrieben schusselig und nicht genau durchdacht, was aber dem Lesefluss nicht im Wege steht. Insgesamt ein schönes amüsantes Buch über den Herbst des Lebens. Ich würde mir wirklich wünschen, wenn ich Oma Elses Alter erreichen sollte, selbst immer noch so fit und lebenslustig zu sein, wie die alte Dame. Mal sehen, ob wir noch weitere Abenteuer von Oma Else erleben werden. Das Potenzial wieder einmal in unmögliche Situationen zu kommen, hat sie auf jeden Fall.

    Mehr
  • Mit Oma Else wird´s nicht langweilig

    Oma Else startet durch
    hi-speedsoul

    hi-speedsoul

    11. February 2015 um 20:34

    Oma Else lebt zusammen mit ihrem guten Freund Mario in einem Häuschen am Mittelmeer. Als Mario kurzfristig nach Deutschland reist und er ihr Hardy, einen guten Freund, nach Hause schickt, um ein paar Möbel mit ihm nach Deutschland zu bringen, staunt Oma Else nicht schlecht. Zusammen macht sie sich mit Hardy in ihrem VW Bus auf den Weg und sie erleben so einiges - da geht der VW Bus baden, Oma Else wird in einem Wohnwagen "entführt" und auf einmal ist auch noch der VW Bus weg. Und warum bitte hebt Mario nicht mehr ab und ruft Oma Else auch nicht an? Oma Else spürt, dass da etwas im Busch ist. Während sie sich mit Hardy immer mehr anfreundet und sie auch andere Freundschaften schließt, erkennt sie immer mehr, dass sie gerne wieder einen Mann an ihrer Seite hätte - seit dem Tod ihres Mannes Roberts war sie doch ab und an traurig...aber da gibt es ja noch diese wunderbare Stimme aus ihrem Traum... Das Buch liest sich leicht und locker - eine gute Lektüre zum entspannen und Seele baumeln lassen. Ich musste immer wieder lachen, über Oma Elses Fantasie, Charme und Witz - ich hätte gerne so eine Oma gehabt - da ist das Leben selten langweilig. Es sollte mehr 81jährige geben, die mit so viel Freude, Herz, Mut und Abenteuerlust durchs Leben gehen.

    Mehr
  • Oma Else - ein Vergnügen zu lesen.

    Oma Else startet durch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. February 2015 um 15:24

    Oma Else und Mario haben ein kleines Häuschen am Mittelmeer gemietet. Sie genießen beide Bella Italia. Doch dann muss Mario zurück nach Deutschland. Er schickt seinen Freund Hardy zu Else, damit er ihm einige wichtige Dinge mitbringen kann. Da sie nicht alleine bleiben möchte, beschließt sie mit Hardy nach Norddeutschland zu fahren. Eine äußerst turbulente Reise nimmt ihren Anfang... Thomas Letocha hat mit "Oma Else startet durch" einen witzigen, spritzigen Roman vorgelegt, der wirklich gute Laune verbreitet, aber auch für manch nachdenkliche Momente sorgt. Oma Else ist ein Volltreffer! Alle Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet. So ist nicht nur Else manchmal ein bisschen schrullig, nein auch die anderen Protagonisten haben ihre liebenswerten Macken. Ich habe mit ihnen mitgelitten und mitgelacht, das ist für mich perfekte Unterhaltung. Die Erzählung in der Ich-Form gefällt mir sehr gut. Schmunzeln musste ich jedes Mal bei ihren urkomischen Vergleichen, wie "Auch das alte Gefährt hustete und röchelte immer wie ein Esel mit Erkältung". Das ist einfach genial. Für mich ist dieses Buch ein kleines Feuerwerk an Wortwitz. Und nicht zu vergessen sind ihre Dialoge mit Harry, besonders während der Fahrt im VW-Bus. Was soll ich sagen? Einfach klasse. Oma Else bietet aber auch eine gehörige Portion Action. Filmreif ist ihre rasante Fahrt direkt in den See. Ich denke, die Geschichten um Else würden als Film auch gut ankommen. Mir hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut gefallen. Hoffentlich gibt es noch eine Fortsetzung. Fazit: perfekte Unterhaltung - sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • weitere