Thomas Lisowsky

 4.2 Sterne bei 121 Bewertungen
Autor von Magie der Schatten, Die Schwerter - Höllengold und weiteren Büchern.
Thomas Lisowsky

Lebenslauf von Thomas Lisowsky

Thomas Lisowsky, geboren in 1987 in Berlin, schreibt fantastische Romane und Computerspiele. Wenn er gerade nicht schreibt, spielt er auch selbst gerne, an der Konsole, als Spielleiter einer Rollenspielrunde, oder auch als Schauspieler in seiner Theatergruppe. 2009 gewann er den ZEIT-Campus-Literaturpreis. Mehr über ihn erfahren lässt sich hier: thomaslisowsky.com

Alle Bücher von Thomas Lisowsky

Sortieren:
Buchformat:
Die Schwerter - Höllengold

Die Schwerter - Höllengold

 (19)
Erschienen am 25.02.2014
Magie der Schatten

Magie der Schatten

 (20)
Erschienen am 17.09.2013
DIE SCHWERTER - Band 2: Drachenblut

DIE SCHWERTER - Band 2: Drachenblut

 (12)
Erschienen am 25.02.2014
DIE SCHWERTER - Band 3: Duell der Klingen

DIE SCHWERTER - Band 3: Duell der Klingen

 (11)
Erschienen am 26.02.2014
Die Schwerter - Hexenjagd

Die Schwerter - Hexenjagd

 (9)
Erschienen am 24.03.2014
DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

 (9)
Erschienen am 24.03.2014
DIE SCHWERTER - Band 9: Dämonenzorn

DIE SCHWERTER - Band 9: Dämonenzorn

 (9)
Erschienen am 24.04.2014
DIE SCHWERTER - Band 6: Verbotenes Wissen

DIE SCHWERTER - Band 6: Verbotenes Wissen

 (7)
Erschienen am 24.03.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Thomas Lisowsky

Neu
Sunnyleinchens avatar

Rezension zu "DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm" von Thomas Lisowsky

Bis jetzt, der beste Teil
Sunnyleinchenvor einem Jahr

Inhalt: »Warum bist du hier?«, fragte Dante. – »Ich habe Männern die Köpfe heruntergeschnitten«, sagte er. »Es war nötig.«

Dunkelheit kann selbst Helden das Fürchten lehren: Seit Tagen ist Dante in kompletter Finsternis gefangen – und er weiß, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis ihn dies um den Verstand bringen wird. Seine einzige Hoffnung: Eine verhängnisvolle Allianz, die seine besten Freunde für ihn eingegangen sind. Doch der Preis dafür ist hoch… Als Dante endgültig den Mut zu verlieren droht, hört er plötzlich eine Stimme. Irgendwo in der Schwärze vor ihm hockt ein Mitgefangener. Ist er ein möglicher Verbündeter – oder etwas ganz anderes?

Schwarzer Turm ist der 5. Teil der Schwerter-Reihe und für mich, der bis jetzt beste. Der Band schließt nahtlos an den vorherigen Teil an. Dante ist noch in Gefangenschaft, Mel und Bross schlagen sich noch mit ihren neuen Verbündeten herum. Die Rettungsaktion um Dante gestaltet sich am Ende zwar nicht so schwierig wie gedacht, doch bringt er einen alten Bekannten aus seiner Zelle mit.
Auch Band 5 liest sich wie gewohnt flüssig und ist mit rund 60 Seiten schnell gelsen. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil.

Kommentieren0
3
Teilen
Sunnyleinchens avatar

Rezension zu "Die Schwerter - Hexenjagd" von Thomas Lisowsky

Der sympathische Tristan
Sunnyleinchenvor einem Jahr

Inhalt: Der Mann sah ihn an. »Sagen wir, die Hexe genießt hier gewisse ... Sonderrechte.« – Dante nickte. »Das heißt, man nimmt in Kauf, dass ab und an Menschen verschwinden.«

Endlich ist es so weit! Überall in der Stadt freut man sich auf den Winterwundermarkt und seine vielen Attraktionen – aber Dante ahnt, dass das Vergnügen auch Schattenseiten hat. Eines Nachts beobachtet er, wie ein Mann von einer erschreckenden Kreatur getötet wird. Handelt es sich um eins jener Fabelwesen, die am Tag von einer alten Hexe zur Schau gestellt werden? Und welches Geheimnis hütet die Frau mit dem entstellten Gesicht? Dante und Bross beschließen, der Sache auf den Grund zu gehen – ohne zu ahnen, dass dies für ihre Freundin Mel zu einer ungewollten Begegnung mit ihrer Vergangenheit führen wird…

Band 4 der Reihe "Die Schwerter" startet etwas weicher, als die letzten Bände. Den Einstieg gibt wieder Tristan, der nicht zum Kreis der Schwerter gehört und mir doch immer sympathischer wird (obwohl er, wie ich glaube, den bösen Part besetzen soll). Er ist hartnäckig auf der Suche nach seiner großen Liebe und lässt sich von nichts und niemandem daran hindern.
Dann springen wir wieder in die Geschichte unserer Helden. Dante hat noch immer die Münze in seinem Besitz und bringt sich mit seinen Fragen zu ihr mal wieder in Schwierigkeiten. Viel spannender ist jedoch, dass wir endlich etwas mehr über Mel´s Vergangenheit erfahren und ihr Charakter so mehr Tiefe erhält.
Auch dieser Teil hat mir gut gefallen, konnte mich aber nicht ganz so fesseln, wie die ersten drei Bände. Warum das so ist, kann ich nicht genau sagen. Ich freue mich tatsächlich am meisten darauf, wie der Autor die Geschichten von Tristan und den Schwertern weiter miteinander verknüpfen wird.

Kommentieren0
3
Teilen
Sunnyleinchens avatar

Rezension zu "DIE SCHWERTER - Band 3: Duell der Klingen" von Thomas Lisowsky

Eine Belohnung für die dämonische Münze
Sunnyleinchenvor einem Jahr

Inhalt: Der Mann schlug die Beine auf dem Stuhl übereinander und sah sie an. »Willkommen in meiner kleinen Zuflucht vor dem starken Arm des Gesetzes.«
Eigentlich wollten die Söldner Dante, Mel und Bros nur eine kurze Pause einlegen, um sich von den Strapazen des letzten Abenteuers zu erholen – doch dann werden sie am Verlassen der Stadt gehindert. Angeblich gibt es Anzeichen für eine Seuche, die eingedämmt werden muss. Es bleibt den drei Freunden nichts anders übrig, als zu bleiben. Noch ahnen sie nicht, dass sie sich bald neue Feinde machen werden – und ein altbekannter seine Chance wittert, sie hier in die Enge zu treiben …

Dante und seine Freunde werden bei ihrer kurzen Rast gründlich aufs Kreuz gelegt und schaffen es trotzdem irgendwie sich aus den Schwierigkeiten zu manövrieren. In diesem Teil, erhält man einen kleinen Einblick in Dantes Vergangenheit und bekommt eine Idee, was seine Vernarrtheit in die dämonische Münze betrifft.
Teil 3 entwickelt sich etwas langsamer, als die ersten beiden Bände vermuten lassen würden. Dafür erwartet einen etwas mehr Tiefgang, was Dante angeht. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ThomasLisowskys avatar
Nach „Die Zwerge“, „Die Elfen“, „Die Dämonen“, „Die Trolle“, und wie sie alle heißen, wird es nun endlich Zeit für die eigentlichen großen Helden der Fantasy. Denn kaum ein Fantasy-Roman kommt ohne sie aus... Die Rede ist von den SCHWERTERN! Ein Held ist keiner, wenn er nicht mindestens einen Vertreter dieser edlen Rasse besitzt, und ein Bösewicht sollte diesen Namen nicht tragen dürfen, wenn er nicht laut röchelnd von einem ebensolchen SCHWERT niedergestreckt wird. Also Bühne auf für die neuen Heroen der Fantasy! …

...

Okay, das war leider erfunden, aber auch ein kleiner Vorgeschmack darauf, dass es in meiner Ebook-Serie auch Humor gibt (was die düsteren Cover geschickt zu verheimlichen versuchen). ;)
In „Die Schwerter“ geht es um eine Söldnertruppe, die eben diesen Namen trägt. Und dabei besitzt tatsächlich keiner von ihnen ein Schwert im eigentlichen Sinne: Dante, der wortgewandte Halunke, kämpft mit dem Degen; Malveyra, die Zauberin, braucht nur ihren blitzschnellen Geist; und das, was Bross, der Halb-Oger in seinen Pranken hält, ist eigentlich nur ein Zentner schartiger Stahl...
Als die drei einem scheinbar harmlosen Diebstahl nachgehen, geraten sie in das größte Abenteuer ihres Lebens, und jeder von ihnen muss sich den Dämonen der Vergangenheit, vergangenen Liebschaften und schließlich einem dunklen Schicksal stellen...

Hier in dieser Leserunde geht es um alle neun erschienenen Episoden der „Schwerter“, insgesamt ca. 450 Taschenbuchseiten.

Entgegen den düsteren Covern gibt es bei den „Schwertern“ auch oft etwas zu lachen, obwohl die Hauptstory ein High Fantasy-Thriller ist. Zur Geschichte, wie die Cover zustande kamen, erzähle ich vielleicht später noch etwas. ;)

Ich bin sehr gespannt auf diese Leserunde, denn in den letzten Leserunden hier habe ich unglaublich hilfreiches Feedback bekommen, das mir geholfen hat, „Die Schwerter“ zu schreiben und besser zu machen.

Dieses Mal rückt mein Verlag auch 20 Freiexemplare raus - wahrscheinlich mehr, als wir hier überhaupt brauchen werden. ;) Trotzdem gibt es natürlich eine gemeingefährliche Frage, die ihr beantworten müsst, wenn ihr hier mitmachen wollt!

Was interessiert Söldner vor allem? Gold!
Was würde ihr machen, wenn ihr in einer High Fantasy-Welt leben würdet und plötzlich in den Besitz eines unglaublichen Goldschatzes kommen würdet, mit dem man sich ein ganzes Königreich kaufen könnte? (Jetzt habe ich die wahrscheinlich beliebteste Antwort schonmal vorweggenommen! :D)

Ich denke über die ganzen Möglichkeiten auch nochmal nach. Auf jeden Fall gibt es schonmal eine Yacht- Mist, sowas gibt es ja zu High-Fantasy-Zeiten nicht. ;)



Zur Leserunde
ThomasLisowskys avatar

Achtung, dies ist eine Video-Leserunde!
...was das ist? Etwas, das ich mir für euch ausgedacht habe. ;)

Aber dazu gleich. Erstmal, was lesen wir hier eigentlich?


Ein alter Krieger.

Ein junger Magier.

Ein Land, in dem alles möglich ist.

Auf den ersten Blick haben sie nichts miteinander gemein – doch die Männer sind beide nicht bereit, sich ihrem Schicksal zu ergeben: Nairod, der junge Magier, akzeptiert nicht, dass keine mächtigen Zauberkräfte in ihm schlummern, und macht sich auf die gefahrvolle Suche nach dem Geheimnis der Unsterblichkeit. Raigar, ein alter Söldner, hat sein Leben lang in der Armee des Kaisers gedient – und wird von diesem nun, da Frieden herrscht, für vogelfrei erklärt. Seine Flucht führt ihn und eine wilde Horde anderer Verfolgter in das Land der sterbenden Wolken. Doch dort sind die Schrecken ohne Namen und ohne Zahl …"



So, ihr lieben Buchverrückten!

Hier lesen wir zusammen Magie der Schatten, mein Fantasy-Debüt aus dem dotbooks-Verlag. Dunkle High-Fantasy ohne Orks und Elfen, dafür mit viel Magie. :)

Mehr darüber erfahren könnt ihr zum Beispiel hier in meiner Videovorstellung: https://www.youtube.com/watch?v=jvoafPD7dRo

Video ist auch ein gutes Stichwort, ich möchte die Leserunde nämlich nicht nur hier begleiten, sondern auch mit einem wöchentlichen Video. Wie ihr bei den Themen seht, habe ich den Inhalt des Buchs in vier Teile aufgespalten. Jeder Teil spiegelt eine Woche wieder, an deren Ende ich ein Video mache. Vielleicht lese ich eine kleine Stelle vor, gehe auf Diskussionen aus der Leserunde ein, gebe einen kleinen Ausblick... Mal sehen, was sich so ergibt. :)

Den Roman gibt es als ebook, und mein Verlag hat 10 Frei-Exemplare bereitgestellt.

Um eins davon abzubekommen, beantwortet ihr zwei Fragen!

1. In welchem Format, epub oder mobi, wollt ihr euer Exemplar? War einfach, stimmts? :P

2. In Magie der Schatten geht es unter anderem um den jungen Zauberer, Nairod, der mit seiner Magie unglücklich ist und so gern eine andere beherrschen würde.
Wenn es in unserer Welt auch Magie gäbe, welche würdet ihr am liebsten beherrschen? Pflanzenmagie, Windmagie, Feuermagie, Beschwörungsmagie...?

Ich hätte gern Telekinese-Magie und würde damit Dinge aus der Ferne bewegen und herumschweben lassen! Dann würde ich mir nicht mehr die Finger verbrennen, wenn ich die Pizza aus dem Ofen hole! Außerdem könnte ich den Fahrstuhl-Knopf schon drücken, wenn ich noch weit weg bin, und wenn ich dann an der Fahrstuhltür stehe, kommt er gerade runter.

Und ich müsste nicht mehr vom Sofa aufstehen, wenn ich ein Buch aus dem Regal brauche, das schwebt dann direkt in meine Hände. ;)

Jetzt ihr! Die Leute mit den originellsten Ideen sind bei der Leserunde dabei, ich freu mich auf euch!


PS: Wer letztes Jahr schon bei "Das Land der sterbenden Wolken" dabei war: Das hier ist nur eine Neu-Auflage mit neuem Titel und neuem Cover. Etwas Neues von mir zu lesen gibts ab März 2014... ;)

Zur Leserunde
ThomasLisowskys avatar
Liebe Fantasy-Freunde!
Manche sagen, er gehört in die High Fantasy, anderen verorten ihn eher in der Low Fantasy und wieder andere meinen, er sei "dark" und "gritty" wie "Game of Thrones" - mein erster Roman, "Das Land der sterbenden Wolken", der beim eBook-Verlag dotbooks erschienen ist.
Ich lade euch ein, ihn im Rahmen dieser Leserunde kennenzulernen!

---

Ein alter Krieger.
Ein junger Magier.
Ein Land, in dem alles möglich ist.
Auf den ersten Blick haben sie nichts miteinander gemein - doch die Männer sind beide nicht bereit, sich ihrem Schicksal zu ergeben: Nairod, der junge Magier, akzeptiert nicht, dass keine mächtigen Zauberkräfte in ihm schlummern, und macht sich auf die gefahrvolle Suche nach dem Geheimnis der Unsterblichkeit. Raigar, ein alter Söldner, hat sein Leben lang in der Armee des Kaisers gedient - und wird von diesem nun, da Frieden herrscht, für vogelfrei erklärt. Seine Flucht führt ihn und eine wilde Horde anderer Verfolgter in das Land der sterbenden Wolken. Doch dort sind die Schrecken ohne Namen und ohne Zahl .

„Thomas Lisowsky hat eine starke Stimme, die schon bald nicht mehr aus der Phantastik wegzudenken sein wird.“ Christoph Hardebusch

Leseprobe: http://www.dotbooks.de/e-book/199274/das-land-der-sterbenden-wolken#text

---

Ich freue mich auf euch - und mit mir zusammen 25 EPUB-Exemplare meines Romans, die dotbooks zur Verfügung gestellt hat. Alles, was ihr tun müsst, ist eine Frage zu beantworten:
In "Das Land der sterbenden Wolken" will ein junger Mann entgegen aller Wahrscheinlichkeit und gegen die Reden aller Spötter unsterblich werden. Ein anderer will eher sein Leben geben, als seinen Vater zu enttäuschen. Und dann gibt es da noch das Mädchen, die alles tut, um den Jungen zu beschützen, den sie heimlich liebt. Und nun kommt meine Frage:

"Was ist es, das ihr im Leben so hartnäckig verfolgt oder verteidigt, dass euch egal ist, was andere Menschen über euch denken?"

Ja, das ist keine Pipi-Frage.
Dafür werde ich die Runde sehr aktiv betreuen und verrate euch schon einmal, was mich antreibt: Ich will der beste Autor der Welt werden und tolle Bücher schreiben. :) Bücher, die von den Menschen erzählen, so spannend, wie Menschen sind; Bücher, die man nach der ersten Seite erst wieder aus der Hand legt, wenn man plötzlich die letzte in der Hand hat.
Und mit eurem Feedback komme ich meinem Ziel näher. :)
Also, ich hoffe, wir haben jede Menge Spaß zusammen!

Die Bewerbungsphase läuft bis Montag, 28.1.!

Fantastische Grüße

Thomas
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Thomas Lisowsky wurde am 14. Februar 2013 in Berlin (Deutschland) geboren.

Thomas Lisowsky im Netz:

Community-Statistik

in 67 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks