Thomas Lisowsky DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm“ von Thomas Lisowsky

»Warum bist du hier?«, fragte Dante. – »Ich habe Männern die Köpfe heruntergeschnitten«, sagte er. »Es war nötig.« Dunkelheit kann selbst Helden das Fürchten lehren: Seit Tagen ist Dante in kompletter Finsternis gefangen – und er weiß, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis ihn dies um den Verstand bringen wird. Seine einzige Hoffnung: Eine verhängnisvolle Allianz, die seine besten Freunde für ihn eingegangen sind. Doch der Preis dafür ist hoch… Als Dante endgültig den Mut zu verlieren droht, hört er plötzlich eine Stimme. Irgendwo in der Schwärze vor ihm hockt ein Mitgefangener. Ist er ein möglicher Verbündeter – oder etwas ganz anderes? Abenteuer, Gefahren, coole Sprüche und jede Menge Action: ein rasantes High-Fantasy-Lesevergnügen! Jetzt als eBooks: „DIE SCHWERTER: Schwarzer Turm“ von Thomas Lisowsky. dotbooks – der eBook-Verlag.

Lesenswerte Serie für Fantasyfans

— PMelittaM

Gelungener Spannungsbogen. Der Auftack zum Finale!

— Kaito

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Für mich ein wahres Meisterwerk! Das müsst ihr lesen!

annso24

Gwendys Wunschkasten

Das ist King! Wenn auch mit leisen Tönen.

NiliBine70

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Allen die gerne düstere Fantasy lesen, und kein Problem mit blutigen und brutalen Szenen haben, kann ich das Buch empfehlen.

Nenatie

Bitterfrost

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Akademie-Feeling

Lielan

Das Erwachen des Feuers

Ein gesunder Mix aus Fantasy, Steampunk und Abenteurroman

Ally91

Rosen & Knochen

Ein Buch, dass mich vom ersten Moment an sofort in seinen Bann gezogen hat. Ich bin mehr als überrascht wie gut es ist.

Lucy-die-Buecherhexe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Schwerter 5 - Der schwarze Turm"

    DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

    Zsadista

    29. October 2014 um 10:52

    Diesmal trifft es Dante schwer. Er wird gefangen und im schwarzen Turm eingesperrt. In völliger Dunkelheit bangt er um seinen Verstand. Doch Mel und Bross lassen nichts unversucht, ihn dort heraus zu holen. In ihrer Verzweiflung geht Mel ein mehr als riskantes Bündnis ein. Doch Dante gelingt mit Hilfe eines anderen Gefangenen selbst die Flucht. Allerdings wird er auch seiner Münze entledigt und er trifft auf Tristan, seinem Alptraum. Im fünften Teil der Kurzgeschichten Serie wird viel gekämpft, was ich persönlich schon sehr mag. Wir erfahren in dem Teil auch mehr über Bross. Nun ist allerdings die Münze weg und unsere Helden müssen sich im klaren werden, verfolgen sie die Münze oder ist es besser, weit weg davon zu sein. Ich bin daher gespannt, wie es in den nächsten Teilen weiter geht. 

    Mehr
  • Mir zu kampflastig

    DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

    PMelittaM

    09. September 2014 um 17:54

    Dante sitzt in Dunkelhaft, seine Freunde schmieden einen Plan, ihn zu befreien, bei dem sie allerdings beide Opfer bringen müssen. Doch dann bemerkt Dante, dass er in seiner Zelle nicht alleine ist und dass sein Mitgefangener ebenfalls Fluchtpläne schmiedet. Die Geschichte schließt nahtlos an den vierten Band, der ja mit einem Cliffhanger endete, an. Leider hat dieser Teil meine Erwartungen nicht erfüllt, in meinen Augen ist er deutlich schlechter als der Vorgänger und überhaupt der Teil, der mir bisher am wenigsten gefällt. Mir gibt es hier zu viele Ungereimtheiten (wie z. B. ist Dante Zellengenosse unbemerkt in die Zelle gelangt), zu viele, zum Teil aufgesetzt wirkende Kämpfe, zu wenig Hintergrundinfos. Da wo es hätte spannend sein können (wer ist das in Dantes Zelle?), war die Antwort von vorneherein klar und leider empfinde ich persönlich Kampfbeschreibungen in der Regel uninteressant bzw. sogar langweilig. An einer Stelle konnte die Geschichte bei mir allerdings punkten (diese Stelle hat mit Tristan zu tun und wer die Geschichte gelesen hat, weiß sicher, welche ich meine), hier zeigt der Autor, wie humorvoll er erzählen kann. Am Ende gibt es ein Wiedersehen mit einer interessanten Person und das macht neugierig darauf, wie die Geschichte weitergehen wird. Wer die Serie bis hierhin gelesen hat, muss natürlich auch diesen Band lesen, für mich ist „Die Schwerter“ immer noch sehr empfehlenswert. Dieser Teil erhält allerdings nur 3,5 Sterne, die ich aber, wie gewohnt, aufrunde.

    Mehr
  • Der Tag an dem alles seinen Anfang nahm.

    DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

    Kaito

    05. September 2014 um 10:40

    Teil 5 bildet den Auftackt zum großen Finale der Reihe. Mel ist ein zweifelhaftes Bündnis eingeganzen um Dante aus dem Kerker zu befreien. Die drei treffen auf den geheimnisvollen Tristan und müssen wieder einmal fliehen, aber sie erhalten Hilfe. Der Stil und die Charaktere sind weiterhin großartig. Der Spannungsbogen ist in diesem Band bisher am besten ausbalanciert. Es zeigen sich neue uns alte Verbündete und am Ende haben die Helden ein festes Ziel vor Augen. Der Leser kann sich auf eine spannende Konfrontation freuen.

    Mehr
  • Teil V – Schwarzer Turm

    DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

    Sarafinchen

    04. September 2014 um 21:11

    Dante ist gefangen in der Dunkelheit des schwarzen Turmes.  Seine Freunde versuchen ihn zu befreien, egal mit welchen Mitteln. Im Turm trifft er auf einen Mitgefangenen. Gelingt ihnen der Ausbruch? Dem mysteriösen Mesingno und Dante steht eine abenteuerliche Flucht bevor.  Wieder vereint treffen Mel, Dante Bross und Mesingno auf die Anhänger der Soras und den Hohepriester. Einige müssen ihr Leben lassen und Dante begegnet seinem schlimmsten Alptraum. Aber wohin sollen Sie nur gehen? Der Münze hinterher, die schon so viele Opfer gefordert hat oder möglichst weit weg von ihr? Das Mondsichel-Symbol eines längst vergessenen Kultes wird ihnen die richtige Richtung weisen. Wir bekommen einen Eindruck, was es heißt wie Bross ein Berserker zu sein und welchen Einfluss Blut auf ihn hat. Da kommt noch einiges spannendes mehr!  

    Mehr
  • das erste Aufeinandertreffen von Dante und Tristan

    DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

    Kendra

    19. August 2014 um 08:21

    Teil 5 der „Die Schwerter“ Reihe heißt : Schwarzer Turm und beinhaltet wieder einmal ein aufregendes Abenteuer unserer drei Helden. Dennoch ist es für mich bislang  nicht so stark, wie dessen Vorgängerband.  Dies liegt zum Teil daran, dass wir hier sehr wenig von den Charakteren erfahren, sondern der Kampf im Mittelpunkt steht und für mich daher vielleicht eine Schippe zu viel von Gewalt war^^ Dennoch muss man sagen, dass dieses Buch der bislang blutigste und gewalttätigste ist. Da ich aber keine Probleme mit so etwas habe, konnte ich die Szenen dennoch gut lesen :-) Noch etwas besonderes hat dieser Teil auf sich: und zwar das erste persönliche Aufeinandertreffen von Tristan und Dante. Bislang hatte Dante ihn ja nur aufgrund seiner Träume am Anfang eines jeden Kapitels kennen und fürchten gelernt . Doch obwohl dieser Dante zuerst aus seiner befindlichen, misslichen Lage des Eingesperrt seins heraushilft und sich dort als jemand anderen tarnt, müssen sie schon bald gegen diesen starken Gegner kämpfen. Doch zum Glück ist Dante nicht alleine, sondern seine Gefährten helfen ihm tatkräftig, denn sie sind ebenfalls zu seiner Rettung geeilt. Hierbei gibt es ein Wiedersehen des bereits vorhergehenden auftauchenden Bandenchef Gorr, der letztendlich ein zwiespältiger Charakter bleiben wird. Sollte man ihn mögen? Oder doch verachten? Letztendlich wird er jedoch zu einer tragischen Person…. Während Dante seine Münze abhandenkommt, gibt er Tristan noch diese Botschaft mit auf dem Weg: „Das Blut vieler Menschen klebt an ihr. Sie wird dir kein Glück bringen.“ – Zitat Seite 37 Und ich befürchte ja fast, dass noch einiges neues Blut fließen wird, bis die Geschichte zu Ende sein wird!  Die kurze Szene auf dem Maskenball fand ich wirklich toll, jedoch hätte man dies sicherlich noch ausführlicher beschreiben können.  Doch da es sich bei den einzelnen Teilen der Die Schwerter Reihe um Kurzgeschichten handelt, kann ich verstehen, dass man auf Details manchmal verzichten muss! Dieses Zitat von Seite 41 möchte ich gerne zitieren, da ich es besonders schön finde: „Man sollte ein Leben nicht damit verbringen, an alle möglichen Übel zu denken, oder an das, was man nicht hat.“ Wie wahr!  So und nun empfange ich mit offenen Armen das nächste Abenteuer unserer 3 Musketiere 

    Mehr
  • Schwarzer Turm - Die Schwerter 05

    DIE SCHWERTER - Band 5: Schwarzer Turm

    Finnja

    16. August 2014 um 23:20

    Die Schwerter 05 - Schwarzer Turm Nachdem Dante in der letzten Episode gefangen genommen und in den schwarzen Turm gesperrt wurde, sitzt er in kompletter Dunkelheit und bangt um seinen Verstand. Seine Freunde Mel und Bross versuchen zwischenzeitlich alles um ihn zu befreien. Leider haben sie sich hierbei die falschen Verbündeten gesucht und so muss vor allem Bross dafür bezahlen. Dante gelingt die Flucht jedoch mithilfe eines Fremden fast von alleine. Er lernt in dieser Folge auch seinen Alptraum Tristan kennen. Fazit Ein beklemmentes Szenario im Schwarzen Turm. In absoluter Dunkelheit gefangen zu sein hört sich wirklich wie Folter an.  Man erfährt in dieser Episode einiges über Bross‘ Berserkerkräfte die in in Raserei versetzt wenn er Blut riecht. Auch wird man sehr neugierig auf Tristans Beweggründe, darauf warum er die Münze so unbedingt haben will.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks