Thomas M.H. Bergner Burnout-Prävention: Sich selbst helfen - 12-Stufen-Programm zur Selbsthilfe

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Burnout-Prävention: Sich selbst helfen - 12-Stufen-Programm zur Selbsthilfe“ von Thomas M.H. Bergner

Mit einem 9-Stufen-Programm zur Selbsthilfe wendet sich der Autor, zugleich Arzt und Coach für Führungskrafte, in erster Linie an Betroffene, aber auch an ihre Angehörigen. Sein Buch dürfte beim Leser ebenso für Ernüchterung sorgen wie auch Mut spenden. Die Lektüre des Buches ist ernüchternd, weil sie klar macht, dass es keine Ad-hoc-Hilfe für das Phänomen Burnout-Syndrom gibt: In aller Regel hat der Betroffene eine in der Kindheit beginnende Entwicklung hinter sich, deren Folgen kaum von heute auf morgen zu beseitigen sind. Gleichzeitig macht der Band Mut, indem er immer wieder konkret zeigt, dass das Burnout-Syndrom langfristig zu einem erfüllteren Leben führen kann. Der Autor beginnt systematisch mit der Analyse, bevor er zu den Lösungen kommt. Allerdings ist das Arbeiten mit therapeutischen Konzepten von Krankheit und Heilung nicht unbedingt Bergners Sache. Er führt das Burnout-Syndrom lieber pragmatisch auf eine falsche Lebensbewältigungsstrategie zurück und arbeitet mit dem Bild des Bergsteigers: Egal, wie gut dieser ist, das meiste lässt sich nicht verändern: die Höhe des Bergs, die Steilheit des Aufstiegs, die besonderen Felsformationen oder das Wetter. Aber wie Bergsteiger können Burnout-Betroffene lernen, mit Widrigkeiten klüger umzugehen. Übertragen auf die Situation des Ausgebrannten bedeutet dies, dass er sich nur begrenzt verbessern, aber das Beste aus sich heraus holen kann. Denn nichts anderes, so Bergner, tun Menschen, die "charismatisch, authentisch und integer sind". Von der Analyse also zur Lösung: Wer ist der Betroffene? Wie verhält er sich in seinem privaten und beruflichen Alltag? Welche Verhaltensformen sind besonders auszehrend? Wie kann man die Sicht auf das eigene Leben positiver gestalten und negative Muster ablegen? Das Buch enthält neben einer Fülle von einfachen Fragebögen eine noch größere Fülle von Übungen und Anregungen: vom Vorschlag angefangen, eine Rede für den eigenen 75. Geburtstag und die besonders glücklichen Momente im Leben zu schreiben, über die konkrete Suche nach Zeitfressern bis hin zum Nachdenken über Wünsche und Ziele. --Dr. Stefan Rusche, Literaturtest
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen