Thomas Macho Das Leben ist ungerecht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben ist ungerecht“ von Thomas Macho

Thomas Macho führt uns in einen spannenden philosophischen Diskurs über die Grenzen der Fairness. Denn gilt einerseits „Alle Menschen sind gleich“, so gilt ebenso „Das Leben ist ungerecht“. Krankheiten, Behinderungen, Lebensdauer und Todesarten stellen die sozialpolitischen Ideale der Gerechtigkeit infrage. Was nützen Arbeitszeitausgleich, Kindergeld und Renten, Versicherungen und Bausparkredite, wenn manche Menschen schon als Kinder sterben, andere dagegen ein Jahrhundert – womöglich in Glück und Reichtum – erleben dürfen? Diese und weitere Fragen stellt der bekannte Philosoph Thomas Macho einer Welt, die zwar den Begriff „Gerechtigkeit“ kennt, deren Realität jedoch eine andere ist. Er stellt die Solidarität der Sterblichen, ein Fundament der Demokratie, zur Diskussion und sucht Antworten und neue Wege.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Leben ist ungerecht" von Thomas Macho

    Das Leben ist ungerecht

    WinfriedStanzick

    Dass das Leben ungerecht sei, ist ein philosophisches Thema, das seit der Antike nicht nur die Philosophen beschäftigt hat. Die Erfahrung der Ungerechtigkeit hat auch die großen Religionen des Judentums und des Christentums umgetrieben bis auf den heutigen Tag. Auch unzählige Literaten haben sich auseinandergesetzt mit dem durch die Erfahrung von Ungerechtigkeit hervorgerufenen Zorn, zuletzt der große Autor Philip Roth in seinem neuen Buch „Nemesis“, der im Februar bei Hanser erscheint. Das hier vorliegende Buch versammelt drei Vorträge, die der Philosoph Thomas Macho in der Reihe „Unruhe bewahren“ der Akademie Graz Ende März 2010 im Kulturzentrum bei den Minoriten, einem Orden der katholischen Kirche, gehalten hat. Es sind Vorträge, die auf hohem sprachlichen Niveau dem Leser hohe Reflexionsfähigkeiten abnötigen, die aber, hat man sich einmal auf sie eingelassen, dem Leser einen großen intellektuellen, und dem, der sie entsprechend liest, auch einen tiefen theologischen Gewinn bringen. Hingewiesen sei in diesem Zusammenhang auf die ganze Buchreihe des Residenz Verlags, in der unlängst auch erschienen ist: Dimitrè Dinev, Barmherzigkeit.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks