Thomas Mann

(4.642)

Lovelybooks Bewertung

  • 5050 Bibliotheken
  • 137 Follower
  • 171 Leser
  • 253 Rezensionen
(1724)
(1510)
(947)
(320)
(141)
Thomas Mann

Lebenslauf von Thomas Mann

Thomas Mann, 1875 als Paul Thomas Mann in Lübeck geboren, 1955 in Zürich gestorben, zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Thomas Mann war Sohn des Kaufmanns und Lübecker Senators Thomas Johann Heinrich Mann und seiner Frau Julia (geborene da Silva-Bruhns). Zur Familie zählten zudem die Brüder Heinrich (ebenfalls ein bekannter Schriftsteller) und Victor („Vicco“) sowie die Schwestern Julia und Carla. Nach dem Tod des Vaters 1891 siedelte die Familie nach München über. Thomas Mann verblieb zunächst in Lübeck, verließ jedoch 1894 vorzeitig die Schule und folgte seiner Familie in die bayerische Landeshauptstadt. Im selben Jahr wurde seine erste Novelle „Gefallen“ in dem literarischen Magazin „Die Gesellschaft“ veröffentlicht. Aufgrund dieses ersten Erfolges kündigte Mann seine Tätigkeit bei einer Feuerversicherungsgesellschaft und besuchte mit der Absicht, später eine journalistische Laufbahn einzuschlagen, Vorlesungen an der Technischen Universität München. 1896 volljährig geworden, bezog er von diesem Zeitpunkt an eine monatliche Rente aus dem väterlichen Vermögen, was ihm das Leben als freier Schriftsteller ermöglichte. Im Jahre 1897 folgte er seinem älteren Bruder Heinrich nach Italien, wo sie das gemeinsame Werk „Bilderbuch für artige Kinder“ verfassten. Thomas Mann schrieb unter anderem auch die Novelle „Der kleine Herr Friedmann“ und begann mit seinem Roman „Buddenbrooks“. Dieser erschien 1901 und wurde – nach gewissen Anlaufschwierigkeiten – ein großer Erfolg. Viele Figuren des Romans waren tatsächlich existierenden Lübecker Bürgern nachempfunden, die ihre ironisierende Darstellung nicht begeistert aufnahmen. So war das Verhältnis vieler Lübecker zu ihrem prominenten Mitbürger für längere Zeit gespannt. 1905 heiratete Mann die aus einer angesehenen Münchner Familie stammende Katia Pringsheim, mit der er die sechs Kinder Erika, Klaus, Golo, Monika, Elisabeth und Michael hatte. Den ersten Weltkrieg sieht Thomas Mann als prinzipiell notwendig an – ganz im Gegensatz zu seinem Bruder und vehementen Kriegsgegner Heinrich, zu dem er den Kontakt nach langjährigen Streitereien endgültig abbricht. Erst die Ermordung des deutschen Außenministers Rathenau im Jahre 1922 lässt Mann öffentlich für die Republik und ihre Werte Stellung beziehen. Zudem wird er Mitglied der Deutschen Demokratischen Partei. 1924 veröffentlicht er seinen Roman „Der Zauberberg“, der auf Anhieb ein großer Erfolg wird. Im Jahre1929 erhält Thomas Mann für seinen Roman „Buddenbrooks“, 28 Jahre nach dessen Erscheinen, den Nobelpreis für Literatur. Dem Erstarken der NSDAP bei den Reichstagswahlen des Jahres 1930 begegnete Mann mit seiner Rede „Appell an die Vernunft“ im Berliner Beethovensaal, welche jedoch wie die zahlreichen weitere Appelle des prominenten Gegners des Nationalsozialismus ungehört verhallte. Thomas Mann kehrt Deutschland schließlich – unter Zurücklassung eines erheblichen Teils seines Vermögens – mitsamt seiner Familie den Rücken und lebte zunächst in der Nähe Zürichs. Sein Haus und andere in Deutschland verbliebenen Vermögensgegenstände wurden beschlagnahmt. 1936 wurden ihm die deutsche Staatsbürgerschaft wie auch diverse Ehrendoktortitel aberkannt. Im Jahre 1938 siedelte Thomas Mann nach mehreren vorherigen Besuchen endgültig in die USA über, wo er eine Gastprofessur an der Universität in Princeton erhielt. Dort arbeitete er auch an seinem Goethe-Roman „Lotte in Weimar“, der 1939 erschien. Der Ausbruch des Zweiten Weltkrieges bewegte Mann zur Mitgliedschaft in mehreren Ausschüssen zur Unterstützung von Migranten und dem Erstellen der berühmten Rundfunkreihe „Deutsche Hörer!“ Diese wird ab 1940 monatlich von der BBC auf auch in Deutschland empfangbaren Frequenzen ausgestrahlt und richtet sich direkt an das deutsche Volk. 1944 erhält Mann und seine Familie die amerikanische Staatsbürgerschaft. Unterbrochen von einer schweren Lungenerkrankung, beendet er 1947 den von ihm selbst als seine „Lebensbeichte“ bezeichneten Roman „Doktor Faustus“. Sein Verhältnis zum Nachkriegsdeutschland bleibt mehrere Jahre äußerst gespannt, auch weil Mann die These einer deutschen Kollektivschuld vertritt und die Bombardierung deutscher Städte mit den Worten „Alles muss bezahlt werden“ kommentiert hatte. Drohbriefe und negative Kritiken seines „Doktor Faustus“ waren die Folge. Von den USA zunehmend enttäuscht, brachte ihn eine Vorladung vor das „Komitee für unamerikanische Aktivitäten“, vor dem er Rechenschaft über seine Aktivitäten ablegen sollte, endgültig dazu, nach Europa zurückzukehren. 1952 kehrte er mit seiner Frau und seiner Tochter Erika in die Schweiz zurück. Seiner Heimat Deutschland bleibt er nach wie vor verbunden. Seine Deutschland-Besuche werden zu einer festen Einrichtung. 1954 setzt er die Arbeit an seinem bereits 1922 begonnenen Roman „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ fort. 1955 wird ihm die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatstadt Lübeck verliehen. Im selben Jahr stirbt er achtzigjährig in Zürich. Er wird unter großer Anteilnahme auf dem Friedhof in Kilchberg in der Schweiz beigesetzt.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Herzenssache

    Tonio Kröger/ Mario und der Zauberer

    EliasWittekind

    11. August 2018 um 20:13 Rezension zu "Tonio Kröger/ Mario und der Zauberer" von Thomas Mann

    "Tonio Kröger" ist weniger intellektuell und sentimentaler als Thomas Manns andere Bücher. Sein Herz hängt an diesem Buch. Meines auch!

  • Wie Band 1 - auch hier - überzeugend auf ganzer Linie

    Joseph und seine Brüder II

    HEIDIZ

    07. August 2018 um 13:07 Rezension zu "Joseph und seine Brüder II" von Thomas Mann

    Ich hatte die vier Bände Joseph und seine Brüder 1 und 2 sowie die beiden Kommentare dazu vor längerer Zeit als Geschenk erhalten, mich aber erst  einmal nicht richtig dran getraut. Neulich  hatte ich Lust und Laune, mich damit zu beschäftigen und nun möchte ich gern mitteilen, wie mir die Lektüre gefallen hat.   Nicht nur die Bücher an sich, auch und vor allem die Kommentare sind äußerst erhellend und informativ - verständlich auch für den Einsteiger, man muss ich natürlich interessieren und rein versetzen.   Die Autoren ...

    Mehr
  • Bücher und Kommentare rundherum hochwertig und gelungen

    Joseph und seine Brüder I

    HEIDIZ

    07. August 2018 um 13:04 Rezension zu "Joseph und seine Brüder I" von Thomas Mann

    Ich hatte die vier Bände Joseph und seine Brüder 1 und 2 sowie die beiden Kommentare dazu vor längerer Zeit als Geschenk erhalten, mich aber erst  einmal nicht richtig dran getraut. Neulich  hatte ich Lust und Laune, mich damit zu beschäftigen und nun möchte ich gern mitteilen, wie mir die Lektüre gefallen hat.   Nicht nur die Bücher an sich, auch und vor allem die Kommentare sind äußerst erhellend und informativ - verständlich auch für den Einsteiger, man muss ich natürlich interessieren und rein versetzen.   Die Autoren ...

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Joseph und seine Brüder von Thomas Mann

    Joseph und seine Brüder I. Die Geschichten Jaakobs

    Thomas Tillman

    via eBook 'Joseph und seine Brüder' zu Buchtitel "Joseph und seine Brüder" von Thomas Mann

    großartiges spannendes aktuelles wunderbar geschriebenes Buch. Muß in einem Zug gelesen werden!

    • 4
  • Thomas Mann!

    Buddenbrooks

    Lanna

    30. May 2018 um 21:56 Rezension zu "Buddenbrooks" von Thomas Mann

    768 Seiten ( meine Auflage: S. Fischer; Auflage: 1. (1. Oktober 1997) )Buddenbrooks erschien 1901 und ist ein Frühwerk des Autors Thomas Mann. Er erhielt 1929 für dieses Buch den Litertur-Nobelpreis. Es gilt als „der“ erste Gesellschaftsroman und ist auch ein autobiographisches Buch, denn Thomas Mann lies viel von sich selbst einfließen und bediente sich an existierenden Personen und Ereignisse der Zeitgeschichte. Thomas Mann erzählt die Geschichte der Lübecker Kaufmannsfamilie Buddenbrook. Wir erfahren Generationen übergreifend, ...

    Mehr
  • Die bewegende Geschichte des kleinen Herrn Friedemanns in ungekürzter Lesung durch Will Quadflieg

    Der kleine Herr Friedemann

    Alais

    20. February 2018 um 15:49 Rezension zu "Der kleine Herr Friedemann" von Thomas Mann

    Diese frühe Erzählung von Thomas Mann vereint alles, was mich an den Erzählungen dieses Schriftstellers immer besonders fasziniert hat: das feine Gespür für alles Menschliche, wunderbare, nahezu magische Momente, das Traurig-Beklemmende, das leider doch immer wieder das Schicksal der Menschen prägt, und zuletzt das Unheimliche, das Entsetzliche, das sich in der menschlichen Natur verbergen kann.Zum Inhalt: Der kleine Herr Friedemann leidet seit seiner Kindheit, als er auf den Boden gefallen war, an einer Krankheit, ist ...

    Mehr
  • Buddenbrooks

    Buddenbrooks

    GothicQueen

    18. February 2018 um 15:07 Rezension zu "Buddenbrooks" von Thomas Mann

    „Buddenbrooks“ von Thomas Mann ist ein Roman aus dem frühen 20.Jahrhundert. Der Untertitel des Romans lautet „Verfall einer Familie“. Und davon handelt die Geschichte auch. Es wird erzählt wie in vier Generationen eine wohlhabende Kaufmannsfamilie nach und nach „kleiner“ wird. In dieser Familie zählen vorrangig nur die Geschäfte. Nicht standesgemäße Beziehungen werden nicht angenommen. Wer auf die Liebe setzt, statt auf eine gute Partie, wird kurzerhand enterbt. Die Familie als solches zählt hier auch irgendwie nicht. Daher ist ...

    Mehr
  • Ausführliche Beschreibung des Niedergangs, die teils etwas zu lang war

    Buddenbrooks

    Azalee

    16. January 2018 um 21:05 Rezension zu "Buddenbrooks" von Thomas Mann

    Die Buddenbrooks ist wohl eines der bekanntesten Bücher von Thomas Mann. In dem Buch beschreibt der sehr ausführlich den Untergang der Familie Buddenbrook. Sein Schreibstil ist sehr bildlich-beschreibend, was mir persönlich aber teils zu langwierig war. Oft verwendet Mann lange Schachtelsätze, die aber, sobald man in das Buch hineingefunden hat, gut verständlich waren. Ebenso ist es mit den Plattdeutschen Aussagen, die für mich zum Teil nicht immer verständlich waren. Wegen des bildlichen Schreibstils konnte ich mir alles gut ...

    Mehr
  • Ein deutscher Klassiker - unbedingt lesen

    Buddenbrooks

    Hermione27

    19. December 2017 um 16:19 Rezension zu "Buddenbrooks" von Thomas Mann

    In den Buddenbrooks erzählt Thomas Mann über viele, viele Seiten die Geschichte einer Lübecker Kaufmannsfamilie über vier Generationen.  Während die "Alten" in sich ruhend das Geschäft vermehren, zeigt die nächste Generation schon erste Anzeichen eines In-sich-Gespaltenseins und darauf folgend spitzt sich die Lage der Familie in der nächsten Generation weiter zu.   Thomas Mann beschreibt sehr ausführlich die Geschichte der Familie und ihrer Mitglieder, insbesondere der dritten Generation mit den Geschwistern Thomas, Christian und ...

    Mehr
  • (nicht mehr ganz) neuer Zugang zu alten Geschichten

    Joseph und seine Brüder I. Die Geschichten Jaakobs

    SwissCouchPotato

    08. December 2017 um 12:34 Rezension zu "Joseph und seine Brüder I. Die Geschichten Jaakobs" von Thomas Mann

    Einen gemischten Eindruckt hinterliess bei mir die Sprache: Es wird in  reicher Wortschatz verwendet, wobei zahlreiche dieser Wörter heute völlig aus der Mode gekommen sind und deshalb den Zugang zur Erzählung eher erschwert haben. Das zeigt aber eigentlich nur,  die sehr sich die deutsche Sprache in den letzten 80 Jahren verändert hat. Überzeugt hat mich der elegante Satzbau, der die Geschichte sehr schön rhythmisiert hat. Sehr beeindruckend finde ich, wie Thomas Mann hier die alte biblische Jakobsgeschichte mit Gespür für ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.