Thomas Mann Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull: Der Memoiren erster Teil (Fischer Klassik PLUS)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull: Der Memoiren erster Teil (Fischer Klassik PLUS)“ von Thomas Mann

Thomas Mann krönt sein umfangreiches Romanwerk mit der Hochstaplergeschichte von Felix Krull. Die sprachliche Eleganz dieser fiktiven Autobiographie, ihre ironische Doppelbödigkeit erweisen ebenso wie Krulls Handeln, dass er »der Gott der Diebe« ist. Ein Tausendsassa, der jeder neuen und unerwarteten Situation gewachsen ist. Kein anderes Werk hat Thomas Mann über einen so langen Zeitraum beschäftigt wie der Krull-Roman. Begonnen 1910, erschien der Roman 1954 und begleitete damit beinahe das gesamte schriftstellerische Leben des Autors. In der Textfassung der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe (GKFA) Mit Daten zu Leben und Werk

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine ruhige, außergewöhnliche Geschichte über die Liebe zur Musik :-)

Lrvtcb

Dann schlaf auch du

bedrohlich, distanziert, packend!

Kerstin_Westerbeck

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Ein Buch in typischer Stamm-Manier. Das war ein bisschen wie Nachhausekommen <3

PaulaAbigail

Highway to heaven

Ein kleines Buch für kuschelige Abende, liebevoll erzählt, gespickt mit der großen Liebe zu Schweden, Menschen und Gemütlichkeit.

skaramel

Acht Berge

WOW!!! ❤

Naibenak

Pussy

Keine literarische Offenbarung, eher ein aufgebauschtes Strohfeuer an Allgemeinplätzen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Brilliantes sprachliches Meisterwerk

    Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull: Der Memoiren erster Teil (Fischer Klassik PLUS)

    Stephanus

    Mit diesem Buch, mit dem sich Thomas Mann fast sein ganzes literarisches Leben beschäftigte schuf er eine fiktive Biografie des Felix Krull, des Königs der Hochstapler. Felix Krull entwickelt bereits in jungen Jahren ein sehr bemerkenswertes Talent in andere Rollen zu schlüpfen und die Menschen zu täuschen und zu manipulieren. Was klein in der Schule anfing wird dann, durch den Ruin der Sektkellerei seines Vaters und dessen Selbstmord, abrupt ins Leben geschmissen weiter perfektioniert. Durch Geschick und Cleverness gelingt es die finanziellen Nöte zu überwinden und eine Stellung in Paris in einem Hotel zu erhalten, wo er einen jungen Grafen kennenlernt, in dessen Rolle er, mit dessen Einwilligung schlüpft und eine Weltreise antritt. Bereits auf der ersten Station in Lissabon ist die Krönung ein Empfang beim König und das Meisterwerk des Hochstaplers erreicht. In diesem Buch, in der heute sehr ungewöhnlichen Ich-Perspektive geschrieben, lässt Thomas Mann seine Figur aufblühen und mit einer phantastischen Stilistik und Sprache wird die Handlung tiefsinnig und voll versteckter Anspielungen und Kritiken. Ein Buch, das mit wachem Verstand gelesen werden sollte und dann ein wahres Lesevergnügen bietet. Für mich daher ein Meisterwerk und unbedingt lesenswert.

    Mehr
    • 2

    BrittaRoeder

    13. October 2014 um 09:47
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks