Thomas Mann Tristan

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tristan“ von Thomas Mann

Ich kann dieses Buch jedem wärmstens empfehlen. "Tristan" ist hinsichtlich des Stils unkompliziert.

— thesmallnoble
thesmallnoble
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Novelle, die vom Konflikt "Kunst - Welt" spricht

    Tristan
    thesmallnoble

    thesmallnoble

    07. January 2016 um 12:05

    Es geht in diesem Werke Manns um die konfliktuelle Auseinandersetzung zwischen Kunst und Welt. Das Sanatorium symbolisiert einen Zufluchtsort für Menschen, die in der realen bürgerlichen Welt nicht zurecht kommen. Deshalb auch der Name: Einfried (v. Einfriedung) die Kunst wird vom Schriftsteller Spinell repräsentiert, der in jenem wohnt, jedoch eine Außenseiterrolle einnimmt. Er ist sozusagen der einzige "Gesunde" in der kranken Welt, er denkt, beobachtet, erkennt, leidet, fühlt. Die anderen (allen voran Herr Klöterjahn, ein besessener Geschäftsmann, der blind durch die Welt läuft und dabei die wirklich wichtigen Dinge übersieht) sind zwar zielstrebige Leute, aber keine Menschen, ihnen fehlt das, was einen Menschen menschlich macht. Ich kann dieses Buch jedem wärmstens empfehlen. "Tristan" ist hinsichtlich des Stils unkompliziert, die Lektüre ist leicht und erweist sich vor allem als flüssig.

    Mehr