Thomas Meier Die Reagan-Doktrin

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Reagan-Doktrin“ von Thomas Meier

Die vorliegende Darstellung befasst sich mit der Doktrin Ronald Reagans, in welcher sich der damalige Präsident der Vereinigten Staaten dafür aussprach, antisowjetische "Freiheitskämpfer" zu unterstützen. Damit wurden jene Widerstandsgruppen ins Scheinwerferlicht gerückt, welche, mit unterschiedlichem Erfolg, gegen die von der Sowjetunion gestützte Regierung ihres jeweiligen Landes kämpften: in Afghanistan, in Angola, in Kambodscha und in Nicaragua. Worauf beruhte die Doktrin in ihrer Einschätzung von "Freund" und "Feind"? Gab es über das Kriterium "antisowjetisch" hinaus weitere Merkmale, die aus den Mujahedin "Freunde" der USA werden liessen? Gab es über das Kriterium "prosowjetisch" hinaus weitere Kennzeichen, die aus den Sandinisten "Feinde" der USA machten? Warum wurde in Kambodscha eine Gruppierung unterstützt, die mit den mörderischen Roten Khmer alliiert war? Weshalb war Angolas Regierung verfemt, obwohl sie die Interessen der amerikanischen Ölfirmen schützte? Diesen und anderen Fragen ist der Autor in seinem Buch nachgegangen. Er hat dazu umfangreiche Quellenbestände ausgewertet und zahlreiche Interviews mit Politikern geführt, die in der Reagan-Regierung tätig waren.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen