Die Welt im Rücken

von Thomas Melle 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Die Welt im Rücken
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ravens avatar

Wortgewaltiges, tiefgehendes, schonungsloses Werk eines manisch/depressiven Lebens zwischen Normalität und Kontrollverlust. Unbedingt hören!

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Welt im Rücken"

'Ich bin einer derer, die die Jahreskarte gezogen haben. Wenn ich abrutsche oder hochfliege, dann für eine lange Zeit. Dann bin ich nicht mehr zu halten, ob im Flug oder im Fall.'

Die fesselnde Chronik einer manisch-depressiven Erkrankung: ein autobiografisch radikales Werk von höchster literarischer Kraft.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783864844423
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:tacheles!
Erscheinungsdatum:26.01.2017
Das aktuelle Buch ist am 26.08.2016 bei Rowohlt Berlin erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ravens avatar
    Ravenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Wortgewaltiges, tiefgehendes, schonungsloses Werk eines manisch/depressiven Lebens zwischen Normalität und Kontrollverlust. Unbedingt hören!
    Bipolare Störung

    Das Hörbuch " Die Welt im Rücken" von Thomas Melle hat einen Umfang von 9 Stunden und 29 Minuten und ist bei Tacheles! Roof Music erschienen.

    Thomas Melle liest selbst eindringlich und perfekt sein eigenes Leben mit einer affektiven Störung.

    Inhalt: Radikales, biographisches Werk einer manisch-depressiven Erkrankung (bipolare Störung)

    Zitat: "Die Welt im Rücken werde ich nicht aufgeben. Die Hoffnung heißt nie wieder manisch werden."

    Ein wortgewaltiges, tiefgehendes Werk, welches schonungslos das Leben zwischen Wahnsinn und Normalität einfängt . Jedem Interessierten und Betroffenen kann ich diese Buch, dieses Zugeständnis und Leben, ans Herz legen. Melle schafft es mit seinem unglaublich umfangreichen Wortschatz verständlich, teilweise schon künstlerisch, seine bipolare Störung, seine manischen und depressiven Gedanken einzufangen und in Sätze zu kleiden. Ihm gelingt dadurch sein Chaos zu ordnen, dem Kontrollverlust ein Gesicht zu geben. Er beschreibt die Welt zwischen Medikamente, Nebenwirkungen, körperlicher und geistiger Entkräftung, Aufgeben und Kämpfen, zwischen Abdriften, Festhalten, Leben und Tod, Halluzination und Realität, wobei die Realität manchmal das schlimmere Übel zu sein scheint, dass Erkennen was man wirklich gedacht und getan hat im weißen, kranken Rauschen und den folgenden Konsequenzen. Ein Leben in unserer Gesellschaft, zwischen Psychiatrie, eigenem Schutzraum, betreuten Wohnen und Straße. Ich bewundere Melle für die Veröffentlichung dieser Zeilen.

    Fazit: Wortgewaltiges, tiefgehendes, schonungsloses Werk eines manisch/depressiven Lebens zwischen Normalität und Kontrollverlust. Teilweise schon künstlerisch eingefangene Worte, die dem Chaos ein Gesicht verleihen. Unbedingt lesen oder hören!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    E
    Evibtfvor 6 Monaten
    bhan-druidhs avatar
    bhan-druidhvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks