Thomas Nehrlich

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Thomas Nehrlich

THOMAS NEHRLICH, Literaturwissenschaftler und Dozent am Berner Germanistik-Institut, führt zusammen mit OLIVER LUBRICH, Professor am Institut für Germanistik der Universität Bern, das Editionsteam der Berner Ausgabe.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Thomas Nehrlich

Cover des Buches Die Vulkane des William Hamilton (ISBN: 9783534273546)

Die Vulkane des William Hamilton

 (2)
Erschienen am 23.09.2021
Cover des Buches Der Andere Kosmos (ISBN: 9783423281706)

Der Andere Kosmos

 (0)
Erschienen am 22.03.2019

Neue Rezensionen zu Thomas Nehrlich

Cover des Buches Die Vulkane des William Hamilton (ISBN: 9783534273546)annlus avatar

Rezension zu "Die Vulkane des William Hamilton" von Thomas Nehrlich

Wissenschaftshistorie hautnah erleben
annluvor einem Jahr

*Wer die prächtigen Bände der „Campi Phlegraei“ von William Hamilton im historischen Original aufschlägt, (…) begegnet bereits auf dem opulenten Titelblatt ener Vielzahl an Informationen. Vulkane, Majestäten und Malerei – die Ankündigung ist verheißungsvoll.*


Wiliam Hamilton gab 1776 seine Beobachtungen der Vulkane Vesuv und Ätna heraus. Als Diplomat am Hofe des neapolitanischen Königs, hatte er sowohl die Autorität als auch die Möglichkeit sich mit der Wissenschaft auseinanderzusetzen. Dabei beobachtete er nicht nur Vulkanausbrüche, sondern interessierte sich auch für die Entstehung der Landschaft und der Gesteinsschichten rund um die Vulkane. 



Zum ersten Mal finden sich in diesem Buch die vollständigen Bände Hamiltons samt Bildtafeln in deutscher Übersetzung. Seine Ausführungen sind – ganz in der Tradition der Antike – als Briefe (an die Vorsitzenden der Royal Society) gehalten. In ihnen gibt er genaue Beobachtungen zu den Vulkanausbrüchen wider, beschreibt aber auch seine Forschungen in der von Vulkanen geprägten Landschaft. Diese bringt er in Verbindung mit historischen Ausbrüchen und Überlieferungen dazu. Dabei zeigt er eine genaue Beobachtungsgabe – er verlässt sich nur darauf, was er selbst gesehen oder von sehr zuverlässigen Zeugen gehört hat. Anders, als andere Zeitgenossen, übernimmt er das, was er berichtet nicht von anderen Forschern, sondern geht selbst ins Feld. 


Wie seine Forschung samt seinen Ergebnissen in den historischen Kontext einzubinden ist, zeigt die ausführliche Einleitung. Hier finden sich nicht nur Fakten zu Hamiltons Biografie, sondern auch eine Abhandlung über die Erforschung der Vulkane weltweit. Hamiltons Berichte stammen aus einer Zeit, in der ein wissenschaftlicher Streit über die Entstehung der Erde im Gange war. So ist es ihm wichtig, immer wieder zu betonen, dass seine Beobachtungen untermauerten, dass die Erde im Wandel ist und sich ihre Oberfläche immer wieder verändert hat. Dazu nutzte er Vulkanchroniken und Eruptionsprotokolle. 


Ganz im Sinne seiner Forschungen stehen die Bilder, die er von Peter Fabris zeichnen lies. Sie bestätigen all das, was er seinen Lesern aufzeigen möchte. Die 54 farbigen Tafeln (samt den 5 des Ergänzungsbandes) finden sich auch in diesem Buch. Sie zeigen Vulkanausbrüche, aber auch die von Hamilton untersuchten Landschaften und einige Beispiele der Gesteinsproben, die er nach London gesandt hat. Auf vielen der Bildern ist er auch selbst als Forscher im Feld dargestellt. In seinen Anmerkungen beschreibt er akribisch die Teile der Bilder, die ihm wichtig erscheinen. So muten manche der Tafeln auf den ersten Blick wie eine idyllische Landschaftsmalerei an, haben aber immer den Zweck, eine von Hamiltons Aussagen zu untermauern. 


Fazit: Vulkanismus ist ein faszinierendes Thema. Mit diesem Buch macht der Leser einen Schritt zurück in die Vergangenheit und erlebt einen der vielen Anfänge der wissenschaftlichen Erforschungen der Vulkane. Die vielen Bildtafeln machen das Buch zu einem besonderen Band, der Wissenschaftsgeschichte mit Kunst verbindet. 

Kommentare: 8
Teilen
Cover des Buches Die Vulkane des William Hamilton (ISBN: 9783534273546)Didi2256s avatar

Rezension zu "Die Vulkane des William Hamilton" von Thomas Nehrlich

Wunderbares Buch
Didi2256vor einem Jahr

Die Vulkane des William Hamilton von Prof. Dr.Oliver Lubrich und Dr.Thomas Nehrlich (Hg)  ist ein umfassendes Werk über die Reiseberichte des William Hamilton zu den Aktivitäten der Vulkane im Süden Italiens.

Das Buch unterteilt sich in 3 Abschnitte.

1.Die Einleitung befasst sich mit der Person Hamilton. Er wurde 1730 in den britischen Hochadel geboren. Schon bald faszinierten ihn Vulkane, aber auch das Sammeln antiker Vasen. Hamilton war zwei mal verheiratet. Nachdem seine erste Frau starb, heiratete er 1791 Emma ein Modell und zur damaligen Zeit die schönste Frau.

2.Anschauliches Bildmaterial über den Vulkan Vesuv aus der Perspektive Neapels. Ausführliche Briefe an das englische Königshaus beschreiben seine Beobachtungen. Alleine den Vesuv hat er 54 mal bestiegen.

3. Der abschließende Brief an den Präsident der Royal Society Joseph Banks und einen ausführlichen Anhang zu verschiedenen Verzeichnissen und Personenregister.


Meine Meinung:

Schon alleine die wunderschönen Zeichnungen von Peter Fabris machen diese Buch zu etwas Besonderem. Die Person William Hamilton wird ausführlich beschrieben und man kann ihn sich sehr gut vorstellen. Der Schreibstil ist fließend und gut verständlich. Die aufgeführten Reiseberichte sind fesselnd und bleiben im Kopfkino hängen.

Mich hat dieses Buch sehr begeistert und ich kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Thomas Nehrlich?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks