Thomas Ott Cinema Panopticum

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cinema Panopticum“ von Thomas Ott

Cinema Panopticum beinhaltet fünf Geschichten im Umfang von sechzehn bis zwanzig Seiten, wobei die erste Story eine Art Rahmenhandlung bietet, deren Erzählstrang sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch zieht. In seiner eindrücklichen Schabkartontechnik präsentiert Ott hier Apokalyptisches, zum Beispiel die Geschichte eines Obdachlosen, der prophetisch das "Ende der Welt" voraussieht - und recht behält. Wie immer bei Thomas Ott münden die Stories nicht selten in Pointen, die mit hinterfotzig-makaberem Humor gespickt sind. Cinema Panopticum erschien zeitgleich auch in Frankreich und den USA.

Stöbern in Comic

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen