Neuer Beitrag

tomdorf

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Wer Lust hat Schiller, Goethe, Herzog Carl August und anderen Zeitgenossen der Weimarer Klassik zu begegnen, gleichzeitig die DDR zu erleben und in die Zeit der friedlichen Revolution zu blicken, ist herzlich eingeladen zu meiner ersten Leserunde.

Alles dreht sich um den Aufrechten, um Friedrich Schiller,und um Caroline, eine junge Lehrerin in der DDR der 80 iger Jahre auf der Suche nach der Wahrheit: Stehen wir in Weimars Fürstengruft vor einem Sarkophag mit nicht zu Schiller gehörenden Gebeinen? Und wieso gab es eine Zeitlang zwei tote Schiller in der Gruft? Hat Carolines Urgroßvater recht, wenn er behauptet: Der Schädel ist nicht ächt ? Rätsel über Rätsel. Caroline aber sucht nicht nur nach Schillers Schädel und Gebeinen, schließlich ist sie eine junge, lebenslustige Frau. Beziehungsglück, Liebesleid und Liebesjubel gehören ebenso zur Handlung des Romanes wie Totengruft und Totenmasken, wie das Leben in der Weimarer Klassik und das Wir sind das Volk der friedlichen Revolution. Alles ist ineinander geflochten und gewebt zu einer Geschichte, die Euch berühren und mitneh-
men soll.

Ich verlose 20 Bücher und hoffe auf Euer Interesse. Bewerbt Euch, um mitdiskutieren zu können. Wer eine Rezension erarbeitet und sagt, auf welcher Plattform er sie veröffentlichen möchte, hat beste Chancen bei der Verlosung.

Autor: Thomas Persdorf
Buch: Caroline und der 53. Gast

Nimithil

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Würde sehr gerne mit bei der Leserunde machen :)
Meine Rezension würde ich neben Lovelybooks auch bei amazon und buecher.de veröffentlichen.

angel1843

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich hüpfe auch in den Lostopf. Meine Rezension erscheint auf Lovelybooks und Amazon.

Beiträge danach
113 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mannomania

vor 11 Monaten

VI. Unterthema : Die letzten 50 Seiten und der Nachspann
Beitrag einblenden

Hallo Thomas,

inzwischen geht es mir wieder besser & ich konnte in Ruhe Dein umfangreiches Werk beenden (meine Tochter hatte Dich ja via PN kontaktiert) - anbei sogleich auch meine Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Persdorf/Caroline-und-der-53-Gast-1323401636-w/rezension/1402701455/

Sorry für die Verspätung!
Eine weitere Veröffentlichung erfolgt noch bei amazon, thalia, bücher.de sowie weltbild - danke für meine Teilnahme :)

Nimithil

vor 11 Monaten

I. Unterthema: Aufbau der Figuren, das Drama der Familie und die Schillerfeier bis S.121
Beitrag einblenden
@eiger

Leider bin ich nicht zeitig zum Posten in der Leserunde gekommen und bitte dies zu entschuldigen. Werde es heute Abend/ Morgen früh nachholen und dann auch gleich die Rezension zu Ende schreiben.

Mir fiel der Einstieg in das Buch recht leicht, wobei es zunehmen komplexer wird und ich Eiger zustimmen muss, dass man sich Zeit für das Buch nehmen muss.

Der erste Abschnitt setzt sich damit auseinander, dass wir Caroline und ihre soziale Umgebung genauer kennen lernen können. Caroline lernt mehr über ihre Vergangenheit, als ihre Oma davon erzählt. Leider sind das nicht immer positive Dinge, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Besonders gelungen fand ich ebenso die Beschreibung der Schillerfeier und die Zugfahrt. So ganz zufrieden wirkt Caroline zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Leben jedoch nicht.

Nimithil

vor 11 Monaten

II.Unterthema: Die Patientin. Finde die Klimax, den Knackpunkt, die Grundidee des Buches bis S.173
Beitrag einblenden

Diesen Abschnitt fand ich nun viel interessanter als den letzten. Wir kennen das grundlegende und steigen nun so richtig an. Es gab auch einige Begriffe die ich erst nicht kannte und wo ich google um Hilfe bat. Mich interessiert es auch immer ganz genau was es ist. Besonders das Gesprochene mag ich in diesen Abschnitt, da es sehr authentisch wirkt.

Ich würde mir auch Kapiteltrenner wünschen, denn es ist teilweise sehr unübersichtlich. Auch täte der ein oder andere Absatz wirklich gut, da es Seiten gab wo über beide Seiten ein Absatz ging. Die Sätze an sich sind zeitweise schon sehr lang und komplex, so dass mehr Struktur für das Auge mir besser gefallen würde.

Nimithil

vor 11 Monaten

III.Unterthema: Schiller und das Drama Werner bis S.301
Beitrag einblenden

Ein recht komplexer Abschnitt, wenn auch sehr interessant.

Die Briefe zwischen den beiden fand ich sehr gut. Goethes Rolle in diesem Buch finde ich bis jetzt sehr gut gelungen. Teilweise sehr sehr interessant. Was mir besonders in diesem Abschnitt jedoch eher negativ aufgefallen ist, dass teilweise ein Absatz ist mitten im Satz. Es kam ein paar Mal vor und ich bin mir nicht sicher ob das so gewollt ist.

Bei Werner habe ich leider so etwas befürchtet. Der arme Kerl tut mir leid, denn Caroline scheint ihn von Anfang an nicht richtig verstanden zu haben.

Ich stimme @Zwillingsmama2015 vollkommen zu: bei den historischen Büchern war dies meine größte Herausforderungen im vergangenen Jahr.

Nimithil

vor 11 Monaten

IV.Unterthema: Der Streit um den Schädel bis S.356
Beitrag einblenden
@Anakin

Ich stimme dir vollkommen zu :)

Besonders Mimmi fand ich in diesen Abschnitt sehr sehr gut, wie sie Caroline weiter motiviert hat.

Das mit dem Schädel ist schon ein Rästel, bin gespannt ob es bis zum Ende des Buches es sich aufgeklärt hat. Wobei ich ihren Fokus auf Schiller auch ein wenig zu stark finde.

Nimithil

vor 11 Monaten

V.Unterthema: Caroline in Unglück und Glück. Goethe im Fadenkreuz
Beitrag einblenden

Als ich das von Mimmi gelesen habe war ich sehr sehr traurig und arme Caroline, ein weiterer Schicksalsschlag. Wie gut, dass Joachim ihr beisteht. Die Gefühlswelt von ihr dabei ist wunderbar beschrieben. Der Heiratsantrag von Joachim ist auch gelungen und hilft ihr ein wenig.
Das sie beim Buch zum Abschluss kommt ist sehr gut gelungen. Die Art und Weise wie dies im Buch beschrieben ist, ist sehr gut gelungen.

@Anakin stimme ich zu. Auch ich bin zwiegespalten wie ich dieses Buch bewerten soll. Zwischendrin war es immer mal wieder schwer mit dem Vorwärtskommen und dann gab es Abschnitte gut gelungen sind. Etwas durchmischt.

Nimithil

vor 11 Monaten

VI. Unterthema : Die letzten 50 Seiten und der Nachspann
Beitrag einblenden

Und das Happy End kommt, jedenfalls für Caroline. Dass sie ihren Sohn Friedrich nennt, habe ich mir irgendwie gedacht. Schade schade, dass das Rätsel um den Schädel nicht gelöst wird, aber auf der anderen Seite hat der Leser auch die Möglichkeit sich selber damit auseinander zu setzen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks