Thomas Pfister Nachhaltigkeitswissenschaften und die Suche nach neuen Wissensordnungen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachhaltigkeitswissenschaften und die Suche nach neuen Wissensordnungen“ von Thomas Pfister

Nachhaltigkeit ist ein relativ junges und doch schon fest institutionalisiertes Element in der Welt der Normen und Konzepte. Die meisten Verfechter dieser Idee sind sich zudem darin einig, dass nachhaltige Entwicklung auf umfassenden Transformationen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft beruhen bzw. diese weiter vorantreiben muss. Für die Wissenschaft(en) stellen sich vor diesem Hintergrund große Fragen, die sowohl ihre innere Ordnung wie auch ihre Beziehungen zu Gesellschaft und Politik betreffen. Ist eine disziplinär organisierte Wissenschaft überhaupt in der Lage, die Komplexität der Probleme rund um Nachhaltigkeit und Transformation zu bearbeiten? Müssen vielleicht sogar die Grenzen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ganz grundsätzlich neu und viel offener gestaltet werden, um die Nachhaltigkeit moderner Gesellschaften auch in der Praxis zu fördern? Wenn ja, auf welchen Institutionen und Werten könnte so eine neue Wissensordnung beruhen? Dieser Band erkundet diese unterschiedlichen Debatten und Grenzverschiebungen, die mit der Entstehung einer Nachhaltigkeitswissenschaft und der Suche nach neuen Wissensordnungen der Nachhaltigkeit einhergehen. Inhalt T. Pfister: Konzeptionelle Überlegungen zum Transformieren von Energiesystemen als Wissenspolitik • A. Henkel: Soziologische Perspektiven der Nachhaltigkeitsforschung • S. Stefan: Feldtheoretische Analysen zur Formierung von Wissensregimen • J. Quintana Diaz: Systemisches Denken im Anthropozän • T. Hallensleben, M. Moldaschl, M. Wörlen: Eine sozioökonomische Konzeption zur Analyse von Prozessen energiepolitischer Modernisierung • E. Meyer, U. Vilsmaier: Ökonomistische Diskurse der Nachhaltigkeit • A. Machin: Sustaining Democracy: Science, Politics and Disagreement in the Anthropocene • I. Säumel, R. Herrera, L. Barcia, M. Barra: Bridging the gap between Environmental and Science Education • C. Mok-Wendt: „Schaffen wir Menschen uns selbst ab?“ Menschliche Ratio: Glück oder Unglück? • M. Singer-Brodowski: Science transformation light? • S. Alcantara, M. Sonnberger, A. Stokman, M. Gantert: Reallabore als Konzept transformativer Wissenschaft • L. Kränke, P. Schweizer-Ries: Die Rolle von WissenschaftlerInnen in Transformationsprozessen

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen