Thomas Pynchon The Crying of Lot 49

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Crying of Lot 49“ von Thomas Pynchon

Oedipa Maas discovers that she has been made executrix of a former lover's estate. The performance of her duties sets her on a strange trail of detection, in which bizarre characters crowd in to help or confuse her. But gradually, death, drugs, madness and marriage combine to leave Oepida in isolation. (Quelle:'Flexibler Einband/03.01.1998')

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Crying of Lot 49" von Thomas Pynchon

    The Crying of Lot 49
    Petronio

    Petronio

    07. October 2012 um 11:44

    Beim zweiten Lesen (in englischer Sprache) habe ich das Buch noch mehr genossen als das erste Mal. Die Hauptperson Oedipa Maas stolpert von einer mysteriösen Szene in die Nächste und erlebt das Leben als eine Art Drogenkick, in dem Zeichen und Wunder quer durch den Lebensweg blitzen und vielleicht Hinweise auf eine grosse Verschwörung, vielleicht aber auch nicht zu geben scheinen. Pynchen trifft den richtigen Ton. Finde ich jedenfalls.

    Mehr