Thomas R. P. Mielke

 3,9 Sterne bei 199 Bewertungen
Autor von Colonia, Das Sakriversum und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Thomas R. P. Mielke

Thomas R.P. Mielke, 1940 als Sohn eines Brasilienpastors in Detmold geboren, lebt in Berlin. Nach einer Ausbildung zum Fluglotsen und dem Besuch der Werbeakademie Hamburg arbeitete er drei Jahrzehnte als Kreativdirektor in internationalen Werbeagenturen. Neben SF, Krimis und historischen Bestsellern wie »Gilgamesch«, »Inanna« und »Karl der Große« schrieb er weitere historische Romane und Romanbiographien. Seine Bücher erreichen sechsstellige Auflagen und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Alle Bücher von Thomas R. P. Mielke

Cover des Buches Colonia (ISBN: 9783404148554)

Colonia

 (26)
Erschienen am 01.02.2003
Cover des Buches Attila (ISBN: 9783404264834)

Attila

 (15)
Erschienen am 17.01.2006
Cover des Buches Gilgamesch (ISBN: 9783746621043)

Gilgamesch

 (16)
Erschienen am 01.01.2004
Cover des Buches Inanna (ISBN: 9783688111367)

Inanna

 (14)
Erschienen am 22.06.2018
Cover des Buches Karl Martell (ISBN: 9783828976733)

Karl Martell

 (13)
Erschienen am 01.01.2004
Cover des Buches Karl der Große (ISBN: 9783954511709)

Karl der Große

 (12)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Colonia (ISBN: 9783863581992)

Colonia

 (10)
Erschienen am 18.10.2012
Cover des Buches Die Varus-Legende (ISBN: 9783596176007)

Die Varus-Legende

 (9)
Erschienen am 01.05.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Thomas R. P. Mielke

Cover des Buches Colonia (ISBN: 9783404148554)
anne_foxs avatar

Rezension zu "Colonia" von Thomas R. P. Mielke

Colonia
anne_foxvor 4 Monaten

Mich hat der Roman angezogen, da ich Kölnerin bin und immer mehr über meine Heimatstadt erfahren will. In dieser fiktiven Geschichte geht um um Rheinhold der immer wieder neu geboren wird in eine neue Epocht der Stadt Köln. Es beginnt mit der Keltenzeit bis in das hier und jetzt. Man erfährt viel über die Entstehung der Stadt Köln und ist somit besonders interssant für Kölner aber auch Leute dier sich sehr für historische  Stadtgeschichte aber auch fürWeltgeschichte interssieren, denn es geht wirklich quer Beet. Manchmal hat der Roman zwar Längen, aber es wurde auch sehr gut recherchiert. Einfach ein Hoch auf Colonia

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Karl der Große (ISBN: 9783954511709)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Karl der Große" von Thomas R. P. Mielke

Das Mittelalter ist keine Fantasy
dunkelbuchvor 7 Monaten

Es ist ein Roman, kein wissenschaftliches Buch, so seien manche kleinen historischen Fehler verziehen. Zumindest hat der Autor mit viel Fleiß Fakten zusammengetragen. 

Einen Roman über Karl den Großen zu schreiben ist alles andere als eine leichte Aufgabe. Dem Autor ist es gelungen, eine unendliche Fülle an historischen Begebenheiten in seinen Roman einzuarbeiten, viele davon werfen auch ein erhellendes Licht auf den großen König und Kaiser. Manche Vorgänge erscheinen nun plausibler als in einer Biographie....

(Heiliger Karl?) z. B. aus der sexuellen Begegnung des 30jährigen Karl mit seiner 12 (!) jährigen Schwester ein Sohn (Roland). Die Szene liest sich im Buch wie folgt:....."Sie kamen sich näher als sie solten. Es war sehr schön. Das Kind wurde noch im selben Jahr geboren.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Colonia (ISBN: 9783404148554)
65_buchliebhabers avatar

Rezension zu "Colonia" von Thomas R. P. Mielke

Eine Reise durch die Jahrtausende
65_buchliebhabervor 3 Jahren

Der Protagonist Rheinold reist durch die Zeit, angefangen bei den Druiden bis zur Jahrtausendwende. Die spannende historische Geschichte enthält die wichtigsten Epochen für die Stadt Köln, die sehr interessant erzählt werden. Aber es ist nicht nur die Geschichte einer Stadt, der Leser erfährt auch sehr viel über die deutsche und europäische Geschichte. Zudem werden unterschiedliche Stände, Berufe und sozialen Aspekte durchleuchtet. Der Weg von einem kleinen Hain bis hin zur Millionenmetropole war weit, die Stadt hat viel durchgemacht und erfahren. Eine interessante Idee, die Geschichte einer Stadt (Region) in Romanform zu verfassen.

­Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die manchmal langwierige Materie wird unterhaltsam dargestellt und lässt sich gut verfolgen. Man fühlt mit Rheinold in allen Lebenslagen mit und erfährt viel über die geschichtlichen Hintergründe. Das ist dem Autor wirklich gut gelungen. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und möchte es Einheimischen, Zugereisten (Immis) und interessierten Städtereisenden als Vorbereitung sehr empfehlen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein LovelyBooks-Nutzer
Wer weiss etwas über den Autor Otto Ehrhart und seinen Science fiction-Roman "Der gläserne Turm" von 1927?
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Thomas R. P. Mielke im Netz:

Community-Statistik

in 287 Bibliotheken

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks