Thomas R. P. Mielke

(176)

Lovelybooks Bewertung

  • 235 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 7 Leser
  • 23 Rezensionen
(73)
(54)
(23)
(17)
(9)

Lebenslauf von Thomas R. P. Mielke

Thomas R.P. Mielke, 1940 als Sohn eines Brasilienpastors in Detmold geboren, lebt in Berlin. Nach einer Ausbildung zum Fluglotsen und dem Besuch der Werbeakademie Hamburg arbeitete er drei Jahrzehnte als Kreativdirektor in internationalen Werbeagenturen. Neben SF, Krimis und historischen Bestsellern wie »Gilgamesch«, »Inanna« und »Karl der Große« schrieb er weitere historische Romane und Romanbiographien. Seine Bücher erreichen sechsstellige Auflagen und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Bekannteste Bücher

Der Tag, an dem die Mauer brach

Bei diesen Partnern bestellen:

Colonia: Roman einer Stadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Jakob der Reiche

Bei diesen Partnern bestellen:

Attila König der Hunnen

Bei diesen Partnern bestellen:

Entscheidung auf Katabor

Bei diesen Partnern bestellen:

Galla Placidia

Bei diesen Partnern bestellen:

Orlando Furioso

Bei diesen Partnern bestellen:

Colonia

Bei diesen Partnern bestellen:

Gold für den Kaiser

Bei diesen Partnern bestellen:

Karl Martell

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kaiserin

Bei diesen Partnern bestellen:

Attila

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Varus-Legende

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Palast von Avignon

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Rose von Avignon

Bei diesen Partnern bestellen:

Orlando Furioso

Bei diesen Partnern bestellen:

Gilgamesch

Bei diesen Partnern bestellen:

Gilgamesch

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Thomas R. P. Mielke
  • Spannende Reise durch die Frühgeschichte

    Inanna
    NorbertS

    NorbertS

    31. August 2017 um 20:54 Rezension zu "Inanna" von Thomas R. P. Mielke

    Zu diesem Buch gibt es schon 13 Bewertungen, aber offenbar noch keine Rezension.Meine Rezension bezieht sich auf die Fassung von 1990.Die Handlung schildert Thomas R.P. Mielke aus Sicht der Inanna in Ich-Form. Dabei schildert er die Zeiten sehr lebendig.Nach dem Untergang von Atlantis gelangt Inanna im Lauf von Jahrhunderten, gar Jahrtausenden, ohne zu altern, in jungsteinzeitliche Städte wie Lepenski Vir an der Donau und Catal Hüyük in der heutigen Türkei.Im Zweistromland vermählt sie sich mit Dumuzi, gelangt auch nach ...

    Mehr
  • Nicht nur die Hunnen sind sengend und brennend über Städte und Dörfer hergefallen ...

    Attila König der Hunnen
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    22. June 2015 um 13:28 Rezension zu "Attila König der Hunnen" von Thomas R. P. Mielke

    Thomas Mielke nimmt uns mit auf die Reise in das Römische Reich, das von der Völkerwanderung erschüttert wird. Attlia, jüngster Sohn der Hunnenfürsten Mundschuk, wird im Jahre 409 als Vierzehnjähriger als Geisel nach Rom gebracht. Kurz darauf erobert Alarich Rom und plündert die Stadt. In diesem Kampfgetümmel kann Attila fliehen und zu seinem Volk zurückkehren. 35 Jahre später ist Attila vorerst als König der geeinten Hunnen militärischer Verbündeter der Römer. Die in der Geiselhaft seiner Jugend erlernten Fähigkeiten erweisen ...

    Mehr
  • Mauerfall 1987?

    Der Tag, an dem die Mauer brach
    dieFlo

    dieFlo

    Rezension zu "Der Tag, an dem die Mauer brach" von Thomas R. P. Mielke

    Sehr gut und spannend geschrieben nahm dieses Buch mich in seinem Bann .. .der Fall der Mauer hat mich schließlich geprägt und ermöglicht mir das Leben, dass ich jetzt führe - aber dieses Buch ist fiktiv, alles ist erfunden und es erschien eigentlich schon irgendwann in 80gern.  Worum geht es?  Peter sitzt im Flieger über dem Atlantik und sein Produzent möchte ihn überreden, an der Weiterarbeit und Fertigstellung eines Actionfilmes zu arbeiten. Es geht um einen Sturm auf die Mauer,die Ost und West trennt.  Peter zweifelt und ...

    Mehr
    • 7
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach ...

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    01. December 2014 um 16:22
  • Trojanisches Pferd

    Der Tag, an dem die Mauer brach
    eskimo81

    eskimo81

    Rezension zu "Der Tag, an dem die Mauer brach" von Thomas R. P. Mielke

    erschien bereits 1985 bei Bastei Lübbe und wurde nun überarbeitet nach dem Original-Manuskript. Als die Concorde über dem Atlantik in Richtung London düst, ahnt Werbefilmprofi Peter Mondale bereits, warum Hollywoodproduzent Sam de Luca ausgerechnet ihn zur Fertigstellung eines bereits begonnenen Actionfilms überreden will. Immerhin geht es um einen ziemlich verrückten und bisher streng geheimen Sturm der Mauer durch die Berliner und die U.S.-Berlin-Brigade. Angeblich sind der ursprüngliche Regisseur Paul Aster und sein Drehbuch ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Colonia" von Thomas R. P. Mielke

    Colonia
    RitaLeseviel

    RitaLeseviel

    Rezension zu "Colonia" von Thomas R. P. Mielke

    Nein, nein, nein - ich befürchte, hier habe ich einen absoluten Fehlkauf getätigt. Zeitreisen mittels eines "Knöschelchens" - sorry, aber nach mehr als 70 Seiten kann mich Herr Mielke nich in den Roman hineinziehen. Das Buch wird erstmal gaanz hinten ins Regal verbannt - vielleicht erhalte ich zu einem anderen Zeitpunkt Zugang zu diesem Buch.

    • 3
    Arun

    Arun

    08. April 2014 um 16:58
  • Bei diesem Thema hätte ich mehr erwartet...

    Jakob der Reiche
    sanrafael

    sanrafael

    30. July 2013 um 08:38 Rezension zu "Jakob der Reiche" von Thomas R. P. Mielke

    Für einen historischen Roman ziemlich trocken.  Jakob Fugger, der im Stift Herrieden aufwächst, wird nach dem Tod einer seiner Brüder in die Faktorei der Familie zurückgeholt und beschließt selbst der beste Kaufmann zu werden. Die politischen Verwicklungen von Maximilian I. werden oberflächlich angerissen, so dass man die Gründe für Jakob's handeln zum Teil nur schwer nachvollziehen kann. Dem Buch fehlt es an der Liebe zum Detail sowie an Beschreibungen der damaligen Lebensbedingungen.

  • Suche nach einem Autor

    ThomasRPMielke

    ThomasRPMielke

    01. May 2013 um 14:11

    Wer weiss etwas über den Autor Otto Ehrhart und seinen Science fiction-Roman "Der gläserne Turm" von 1927?

  • Rezension zu "Das Sakriversum: Der Roman einer Kathedrale" von Thomas R. P. Mielke

    Das Sakriversum: Der Roman einer Kathedrale
    astrid ann_jabusch

    astrid ann_jabusch

    14. February 2013 um 11:24 Rezension zu "Das Sakriversum: Der Roman einer Kathedrale" von Thomas R. P. Mielke

    Der Architekt und Alchemist Roland von Coburg vollendet im Jahr 1318 eine prächtige Kathedrale. Doch dieser Bau birgt ein Geheimnis. Hoch unter dem Dach des Bauwerkes versteckt er seine Zwillinge Gudrun und Lancelot, die er heimlich mit einer Äbtissin hat. Die Kinder und ihre Nachkommen überstehen in dieser ökologischen Nische Hungersnöte, Pestilenz und Kriege. 700 Jahre später: Die Menschheit wurde durch die Neutronenbombe vernichtet. Nur Götz von Coburg hat überlebt - und die im Laufe der Jahrhunderte immer kleiner gewordenen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Gilgamesch" von Thomas R. P. Mielke

    Gilgamesch
    vormi

    vormi

    10. December 2011 um 17:55 Rezension zu "Gilgamesch" von Thomas R. P. Mielke

    Leider habe ich von diesem Buch nur 100 Seiten geschafft. Obwohl das ein Thema ist das ich gut finde und mich interessiert. Aber ich bin in dieses Buch überhaupt nicht rein gekommen. Ich hatte ewig lange immer noch vor, es nochmal zu versuchen (deshalb auch die 2 Sterne). Aber jetzt sind mittlerweile Jahre in's Land gegangen, deshalb gehe ich jetzt davon aus: Das wird wohl nichts mehr...

  • weitere