Thomas Raab

 4 Sterne bei 622 Bewertungen
Autor von Still - Chronik eines Mörders, Walter muss weg und weiteren Büchern.
Autorenbild von Thomas Raab (© Simone Heher)

Lebenslauf von Thomas Raab

Geboren 1970 in Wien. Beginn der kreativen Tätigkeit im musikalischen Bereich: Macht sich bereits früh mit seinen selber komponierten und getexteten Liedern als deutschsprachiger Songwriter einen Namen. Arbeitet parallel dazu als Pianist und Korrepetitor im Musical- und Musiktheaterbereich. Nach seinem abgeschlossenem Studium der Mathematik und Sportwissenschaften unterrichtet Thomas Raab an einem Wiener Gymnasium. Wird als Quereinsteiger im Literaturbetrieb 2007 mit seinem Debüt-Kriminalroman „Der Metzger muss nachsitzen“ bekannt und für seinen witzig philosophischen Sprachstil sowie seine Lese-Performances geschätzt. Lebt als freischaffender Buchautor und Musiker in Wien.

Neue Bücher

Helga räumt auf

 (7)
Neu erschienen am 27.05.2020 als Hardcover bei Kiepenheuer & Witsch. Es ist der 2. Band der Reihe "Frau Huber ermittelt".

Walter muss weg

 (86)
Neu erschienen am 07.05.2020 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch. Es ist der 1. Band der Reihe "Frau Huber ermittelt".

Helga räumt auf. Frau Huber ermittelt. Der zweite Fall

Neu erschienen am 19.06.2020 als Hörbuch bei Jumbo.

Alle Bücher von Thomas Raab

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Still - Chronik eines Mörders (ISBN: 9783426305119)

Still - Chronik eines Mörders

 (199)
Erschienen am 01.04.2016
Cover des Buches Walter muss weg (ISBN: 9783462054255)

Walter muss weg

 (86)
Erschienen am 07.05.2020
Cover des Buches Der Metzger muss nachsitzen (ISBN: 9783709979211)

Der Metzger muss nachsitzen

 (73)
Erschienen am 14.03.2019
Cover des Buches Der Metzger geht fremd (ISBN: 9783492271844)

Der Metzger geht fremd

 (68)
Erschienen am 01.05.2011
Cover des Buches Der Metzger sieht rot (ISBN: 9783492254632)

Der Metzger sieht rot

 (48)
Erschienen am 01.09.2009
Cover des Buches Der Metzger holt den Teufel (ISBN: 9783492273626)

Der Metzger holt den Teufel

 (28)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Der Metzger (ISBN: 9783426304969)

Der Metzger

 (18)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Der Metzger bricht das Eis (ISBN: 9783492302883)

Der Metzger bricht das Eis

 (19)
Erschienen am 17.09.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Thomas Raab

Neu
M

Rezension zu "Helga räumt auf" von Thomas Raab

Hintersinnig, lokal treffend und mit wunderbaren Charakteren versehen
michael_lehmann-papevor 15 Stunden

Hintersinnig, lokal treffend und mit wunderbaren Charakteren versehen

 

Man kann auch einfach nicht in Frieden wohnen, selbst nicht abgeschieden vom Dorf Glaubenthal. Wenn der schwierige (und allgemein nicht beliebte) Nachbar einem aus lauter Böswilligkeit ein Maisfeld vor die Nase pflanzt und damit die schöne Aussicht zerstört. Und das, wo Hannelore Huber doch, nachdem „Walter weg ist“, es sich so schön machen könnte und wollte. Anstrengend genug war es ja, das „Single werden“ im ersten Teil der Reihe um die eigenwillige und hochsympathische „Frau Huber“.

 

„Und jetzt hat sie das Malheur“.

 

Andererseits, auch der Grubmüller, der ältere natürlich, kann seinen merkwürdigen Triumph nicht lange feiern. Da ist er auch schon tot. Was wenig Frieden in dessen gesamte Sippschaft bringt, die Thomas Raab bereits zu Beginn evolutionär in wenigen Worten treffend beschreibt.  Was ja nicht unbedingt für alle Familienmitglieder gilt, einige sind angeheiratet, wieder andere vielleicht aus der Art geschlagen, wer weiß das schon zu Beginn dieses mit trockener Ironie und einem klugen Blick auf die Personen gestaltete „Heimat-Krimis“.

 

Auf jeden Fall, spätestens nach dem zweiten, merkwürdigen Todesfall, geht Helga dem nach, was sie einfach im Blut hat. Auf ihre eigene Weise neugierig sein, sich nicht verbiegen lassen (auch nicht vom Sektgeschwängerten „Frauenfrühstück“ im Dorfladen) und hartnäckig den einzelnen Fäden der Todesfälle nachgehen. Die ja durchaus ins Zentrum nicht nur einer Familie und nicht nur eines Zerwürfnisses stehen könnte.

 

Vielfach sind die althergebrachten Querverbindungen, durchaus Jahrzehnte auch können vergehen, ohne das mancher Groll sich abschwächt und Raab nimmt den Leser auf kongeniale Weise, immer locker im Ton und immer nah an den Personen und der Sache, mit mitten hinein in die nur in der Fassade dörfliche Idylle, hinter der es brodelt unter so manchen der Beteiligten, auch bei solchen, die eher harmlos wirken.

 

Dass dabei die Lebensweise auf diesem Dorf und die immer lockeren Zungen (aber nur im Vertrauen natürlich weiter erzählt) eine ebensolche „Hauptrolle“ einnimmt, wie der Fall selber und die Hauptprotagonisten dieses zweiten Teils der Krimireihe  (von denen nicht wenige aus dem ersten Teil bereits gut bekannt sein dürften), versteht sich fast von selbst, kennt man auch den ersten Band um Frau Huber.

 

Auf der anderen, Seite, was aber nur ein kleines Manko darstellt im Reigen der Erzählfreude des Autors, fast übertreibt es Raab hier und da ein wenig mit der Fülle an Personen, Nebenlinien, Eindrücken und wunderbar gestalteten Situationen und Episoden. Der eigentliche Fall kann da schon mal ins Hintertreffen geraten, der polizeiliche Ermittler wankt hier und da am Rande des Slapsticks entlang und hier und da blättert man lieber auch mal ein stückweit zurück, um den Überblick zu behalten.

 

Alles in allem aber eine überzeugende, ironische, humorvolle Geschichte, in der Raab wieder einmal verdeutlicht, dass seine Stärke in den hintergründigen Verbindungen einerseits und der genauen, durchaus auch mal mit böser Zunge illustrierten, Beobachtung von Charakteren liegt. Ohne dabei die ein oder andere überraschende Wendung gerade zum Ende hin zu vernachlässigen, mit denen Raab die Spannung im eigentlichen Fall hochhält.

Kommentieren0
0
Teilen
V

Rezension zu "Helga räumt auf" von Thomas Raab

Unterhaltsam, direkt, ehrlich
VanessaElvor 14 Tagen

Ein bisschen kann man das Gefühl bekommen, dass es mehrere Glaubenthals gibt. Eine Geschichte wie sie normalerweise nur auf dem Dorf passieren kann, wo jeder jeden kennt. Unterhaltsam, regt zum reflektieren und hinterfragen an. Nichts für die Bettlektüre, aber perfekt für sommerliche Nachmittage im Garten. Cheers!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Helga räumt auf" von Thomas Raab

Helga räumt auf
twentytwovor 14 Tagen

Auch in Glaubenthal ändern sich die Zeiten. Äußerlich gesehen. Innendrin, alles beim Alten. Mehr oder weniger. Für die Huberin, eher weniger. Obwohl, bei näherer Betrachtung, eigentlich schon wieder mehr. Egal. Der Zustand im Dorf jedenfalls ist unhaltbar. Zeit zum Einschreiten und Zurechtrücken, was bedenkenlos angerichtet wurde. Rachefeldzug oder Nachhilfe in Sachen Gerechtigkeit? Nichts bleibt wie es ist, oder alles wird wie es war? Rien ne va plus in Reinkultur – und schon herrscht wieder Frieden im Dorf.

Fazit
Eine spitzfindige Persiflage, hintergründig, makaber und voller Wahrheit.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
0 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Still - Chronik eines Mörders

Lesung des neuen Romans von Thomas Raab. Ein Psychogramm, gelesen von einem der ganz Großen: Frank Arnold

Die perfekte Hörrunde für alle Fans packender Geschichten. Ein Meisterwerk von Thomas Raab, brillant gelesen von Frank Arnold.
Wer mutig ist, kann in dieser dunklen Jahreszeit zu diesem Hörbuch greifen, das wirklich nichts für zarte Gemüter ist. Einmal angefangen zu hören, kann man bei "Still" von Thomas Raab nicht mehr aufhören.

Zum Hörbuch
Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des Lärms dieser Welt: die Stille des Todes. Blutig ist die Spur, die er in seinem Heimatdorf hinterlässt. Durch sein unfassbar sensibles Gehör hat er gelernt, sich lautlos wie ein Raubtier seinen Opfern zu nähern, nach Belieben das Geschenk des Todes zu bringen. Und doch findet er nie, wonach er sich sehnt: Liebe. Bis er auf einen Schatz stößt. Ein Schatz aus Fleisch und Blut. Ein Schatz, der alles ändert.
Ein berauschendes Leseerlebnis, aufwühlend, soghaft, eine virtuose literarische Komposition, die sich konsequent in den Dienst des Erzählten stellt.


Hörprobe

Zum Autor
Thomas Raab, geboren 1970, lebt nach abgeschlossenem Mathematik- und Sportstudium als Schriftsteller, Komponist und Musiker mit seiner Familie in Wien. Zahlreiche literarische und musikalische Nominierungen und Preise, zuletzt "Buchliebling" 2011 und Leo-Perutz-Preis 2013. Die Kriminalromane rund um den Restaurator Willibald Adrian Metzger zählen zu den erfolgreichsten in Österreich. Zwei davon wurden im Sommer 2014 für die ARD-Degeto verfilmt (mit Robert Palfrader in der Hauptrolle) und werden Anfang 2015 ausgestrahlt.

Zum Sprecher
Frank Arnold, Regisseur, Schauspieler und Dramaturg, studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste in Berlin. Er arbeitete u.a. mit Dieter Dorn, Luc Bondy, George Tabori und Peter Stein zusammen. Seine Stimme hat er bereits vielen erfolgreichen Hörbüchern geliehen. Er erhielt 2014 den Deutschen Hörbuchpreis als bester Interpret (für "Landgericht" von Ursula Krechtel, Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2012).

Zusammen mit dem Argon Hörbuch Verlag verlosen wir 25 Hörbücher unter allen, die Lust haben, im Rahmen einer Hörrunde diesen packenden und aufwühlenden Roman mitzuhören und sich darüber auszutauschen.

Beantwortet für eure Bewerbung bitte die folgende Frage:

"Still" ist kein Hörbuch für zarte Gemüter.
Ich nehme an, dass alle, die sich hier für diese Hörrunde bewerben, keine zarten Gemüter sind. Aber Hand aufs Herz... gibt es etwas, wovor ihr euch richtig fürchtet?


Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt!

Ich wünsche euch viel Glück, und bitte vergesst nicht:

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension.
670 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Thomas Raab im Netz:

Community-Statistik

in 742 Bibliotheken

auf 120 Wunschzettel

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 17 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks