Neuer Beitrag

Tompirat

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Sommer - Strand - Meeresblick - und Schatzinsel
Nach meiner Verlosung biete ich nun eine Leserunde für alle Interessenten an.  Derjenige, der an der Leserunde teilnimmt verpflichtet sich nach dem Erhalt des Buches eine Beurteilung / Rezension abzugeben. Allerdings erwarte ich hier keine mehrseitigen Ausarbeitungen. Kurze Bemerkungen gelten auch. Nur bei negativer Kritik halte ich eine ausführliche Begründung für ein muss.

Autor: Thomas Sagewka
Buch: Die Schatzinsel der Piratenkinder

Tompirat

vor 1 Jahr

Im folgenden könnt ihr eine Beurteilung / Rezension abgeben

Eine kurze oder längere Beurteilung könnnt Ihr direkt unter der Buchadresse eintragen. Mit der linken Maus das Buch anwählen. Unter: "Rezension schreiben" anklicken und eintragen.
www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Sagewka/Die-Schatzinsel-der-Piratenkinder-1116709499-t/

Zum anderen könnt ihr euch HIER mit anderen Lesern mit Meinungen über meine Piratengeschichte austauschen.

Autor: Thomas Sagewka
Buch: Die Schatzinsel der Piratenkinder

Tompirat

vor 1 Jahr

Hier findet ihr eine Leseprobe. Was für eine Erwartung habt Ihr als Leser?

Eine Leseprobe gibt es unter dem Link bei Amazon. Das Titelbild dort ist aus der ersten Ausgabe. Aber natürlich bekommt der Gewinner die zweite Ausgabe von 2015.
www.amazon.de/o/ASIN/373576164X/lovebook-detail-21

Als nächstes würde mich interessieren was man als Leser bei dieser Leseprobe für eine Geschichte erwartet. Ich gebe dann dazu meine Antwort.

Beiträge danach
30 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Tompirat

vor 1 Jahr

Fragen und Antworten über die Geschichte

LunaLit schreibt:
Was hat Sie dazu bewogen, das Buch zu schreiben? Haben Sie auch andere Bücher für Kinder (oder für Erwachsene) veröffentlicht?

Hallo, zunächst finde ich es gut, dass Eure Kinder meine Abenteuergeschichte gut finden. Mein erstes Buch habe ich vor zwanzig Jahren veröffentlicht. Es handelte von Märchen nach Inspirationen von Astrid Lindgren und Michael Ende. Damals hatte ich auch die Idee mit den Piratenkindern. Das Buch ist nicht mehr im Handel, nach meinem heutigen Verständnis müsste ich alles neu überarbeiten.
Das zweite Buch was ich veröffentlicht habe heißt: Die Abenteuer der Piratenkinder über den sieben Weltmeeren. Band I.: Die Retter vor dem Bösen. Es ist eine „fast“ Erwachsenenversion geworden. Das Buch ist noch im Handel. Auch dieses werde ich möglicherweise in einer weiteren Leserunde vorstellen.

Tompirat

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 2. / Seite 11 - 30
Beitrag einblenden

LunaLit schreibt:
Die Handlung nimmt Fahrt auf. Von der Ankunft auf der Insel bis zur Entdeckung der Piraten steigert sich die Spannung stetig. Ob sie das Rätsel (meine Kinder raten schon fleißig mit) lösen können? Werden sie mit dem Schiff entkommen? Es wird immer interessanter! Manchmal hätte ich mit ausführlichere Erklärungen gewünscht. So scheint es mir doch eher unwahrscheinlich, dass die Kinder im Sand buddeln und dabei zufällig auf die Schatzkiste stoßen. "Lasst eure Finger aus meinem Leib..." finde ich einen guten Gedanken für eine Schatztruhe in einem Buch für Erwachsene. Was mich etwas irritiert ist, dass die Kinder keine Angst zu kennen scheinen, nicht in der Nacht und auch nicht vor dem Alleinsein.

Ja, die Kinder finden einen Schatz, den anscheinend Piraten dort vergraben haben. Das entspricht ja auch dem Titel: Die Schatzinsel der Piratenkinder.
Punkt zwei: letztendlich ist meine Geschichte ein Märchen. Und der anscheinende Ruf aus der Truhe eine Warnung der Gier und den damit verbundenen Reichtum nicht anzunehmen. Wie im Sinne beim Märchen vom Aschenputtel, als die Taube auf dem Baum zum Prinzen hinunterruft: „Blut ist im Schuh.“ Sinngemäß, dass die richtige Braut noch Daheim ist, dieses hier auf dem Pferd des Prinzen die falsche ist. Dem Leser gebe ich mit meinen Ruf zu erkennen, dass der Weg den die Kinder gehen würden, wenn sie dem Reichtum nachgeben nicht unbedingt der richtige ist. Wenn man diesen Teil der Geschichte zu Ende gelesen hat versteht man den Sinn des Ganzen. Zum Beispiel: Gold und Schmuck ist nicht essbar. Was macht man damit auf einer einsamen Insel?

LunaLit

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 3. / Seite 31 - 50

Das finde ich gut, da Kinder anders lesen als Erwachsene. Deswegen habe ich ja auch die Meinung der Kinder seperat geschrieben. Ich bin auch sehr gespannt, was Xynovia schreiben wird.

Tompirat

vor 1 Jahr

Leseabschnitt 3. / Seite 31 - 50

LunaLit schreibt:
Das finde ich gut, da Kinder anders lesen als Erwachsene. Deswegen habe ich ja auch die Meinung der Kinder seperat geschrieben. Ich bin auch sehr gespannt, was Xynovia schreiben wird.

Es ist so wie bei einem Märchen. Weil Kinder, in mancher Hinsicht, das Leben viel gelassener sehen und mitbekommen als wir Erwachsenen nehmen sie das Geschehen anders in sich auf. Die Märchen, die ich früher als Kind gelesen hatte, fand ich als nicht brutal, obwohl ich da Heute anders darüber denke. Wilhelm Busch zum Beispiel. Abgehackte Finger, Max und Moritz im Ofen und in der Mühle. Ich hatte vor einigen Jahren einen Kurzfilm erstellt und hatte diesen bei meinen Lesungen vorgestellt. Die Kinder waren begeistert. Kinder mögen Spannung und die Gefahr. Meine Geschichte wächst weiter und den Band zwei, wieder als Buch gibt es irgendwann Demnächst.

LunaLit

vor 1 Jahr

Bewertungen: Umschlagseiten und Titel / Wie gut paßt das Titelbild zur Geschichte?

Das Cover hat alles, was ein Piratenbuch braucht: Strand und Meer, Piratenschiff und -flagge und die Piraten. Es wurde vom Autor selbst designt.

LunaLit

vor 1 Jahr

Im folgenden könnt ihr eine Beurteilung / Rezension abgeben

Hier ist meine Rezension zu "Die Schatzinsel der Piratenkinder":
In „Die Schatzinsel der Piratenkinder“ stranden zehn Kinder auf einer einsamen Insel und geraten in ein magisches Abenteuer.
Nach einem eher schleppenden Anfang nimmt die Handlung Fahrt auf und entwickelt sich zu einem Piratenabenteuer mit fantastischen Elementen.
Das Buch beginnt mit der Beschreibung der Kinder, deren Bedeutung sich dem Leser erst gegen Ende des Buches erschließt. Das erste Kapitel wird von einer kurzen Inhaltsangabe eingeleitet, die neugierig auf die Abenteuer der Kinder macht. Ich konnte jedoch nicht alle Aspekte in der eigentlichen Handlung wiederfinden. Obwohl das Buch „Die Schatzinsel der Piratenkinder“ ein Auszug aus „Die Abenteuer der Piratenkinder“ ist, ist die Handlung in sich abgeschlossen.

Bitte teile mir mit, ob ich diese Rezi auch bei Amazon o.ä. hochladen soll.
Ich danke Dir, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. LG

Tompirat

vor 1 Jahr

Im folgenden könnt ihr eine Beurteilung / Rezension abgeben
@LunaLit

Ich bedanke mich für Deine ausführliche Beurteilung. Deine Hinweise haben mir andere Perspektiven eines Lesenden aufgezeigt. Diese hier geschilderte Rezi auf Amazon fände ich gut. Ich habe auch dort eine Autorenseite. Es hat mich sehr gefreut, dass Du dabei gewesen bist.
Lieben Gruß aus Köln
Thomas Sagewka

Neuer Beitrag