Thomas Sautner , Thomas Kriebaum Rabenduft

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rabenduft“ von Thomas Sautner

Rabe Franz steht am Morgen auf und riecht ihn sofort – den Rabenduft! Franz bedankt sich bei allem, was ihm an diesem Tag Wunderbares erscheint und passiert. Die Sonne, das Wasser, die Luft – alles bereitet ihm Freude.

Sein Bruder Kurt hingegen riecht gar nichts. Es ist doch alles wie immer, wieso soll man ständig 'Danke!' rufen? Nun – es kommt auf die Perspektive an, wie ihm Franz dann auf geschwisterliche Art beibringt …

Thomas Sautner erzählt eine frech-poetische Geschichte über alles Alltägliche, das das Schöne ausmacht – man muss es nur sehen und genießen können! Thomas Kriebaum gibt den Rabenbrüdern Gesicht und Charakter und ihrem Tag den nötigen Schwung.

Eine wunderbar, witzige Geschichte in Reimform geschrieben zum Thema Dankbarkeit für die kleinen Dinge im Leben

— Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Wunderschönes Wintermärchen voller Hoffnung, Mut und Wunder. Fantastische Illustrationen untermalen diese bezaubernde Geschichte!

Dornenstreich

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein sehr schönes kinderbuch

buecherGott

TodHunter Moon - SternenJäger

Mit weinendem Auge Abschied nehmen von Todi und Septimus

merle88

Luna - Im Zeichen des Mondes

zahlreiche gute Ansätze, die leider oft untergegangen sind

his_and_her_books

Polly Schlottermotz - Potzblitzverrückte Weihnachten!

Nicht so stark wie die großen Bücher aber nette und lustige Weihnachtsgeschichte für alle Pollyfans!

alice169

Besuch Aus Tralien

Tolle Illustrationen und originelle Umsetzung, allerdings nicht für die Altersklasse ab 6 Jahren geeignet 3,5 Sterne

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderbar, witzige Geschichte in Reimform geschrieben zum Thema Dankbarkeit für die kleinen Din

    Rabenduft

    Kinderbuchkiste

    18. July 2017 um 15:23

    Eine Geschichte, die einem zeigt, die kleinen Dinge des Lebens Wert zu schätzen, zufrieden zu sein, mit dem was der Tag einem bietet- eine Reimgeschichte - Auf höchst heitere Weise erzählt Thomas Sautner die Geschichte des stets  fröhlichen , lebensbejahenden Raben Franz, der so ganz anders ist wie sein Bruder Kurt. Obwohl, wer weiß vielleicht ist Kurt gar kein so furchtbarer Miesepeter wie es zu nächst den Anschein hat.Die Geschichte ist dreigeteilt auch wenn diese Teilung nicht optisch abgegrenzt oder offensichtlich zu erkennen ist. Nahtlos erzählt die Geschichte in einander über. Erzählt zunächst von Franz, der fröhlich den Tag begrüßt, täglich fröhliche Rituale wie das Aufbauschen des Gefieders,  oder das Zähne putzen vollzieht und sich bei allem was ihm einfällt bedankt. "Danke, Sonne! Danke Tag!" z.B. krächzt er fröhlich und freut sich über das Leben, das in seinen Augen nach Rabenduft riecht.Sein Bruder, hingegen (und das ist die zweite Station) hat von Früh bis Spät schlechte Laune. Besonders jedoch stört ihn die übertrieben gute Laune seines Bruders.Kurt würde am liebsten den ganzen Tag griesgrämig in seinem Bett liegen und von nichts in der Welt dabei gestört werden.Das Leben, das Wetter all das was den Tag ausmacht nimmt er so hin, findet es selbstverständlich, dass die Sonne den Tag begrüßt und der Mond sie ablöst.Als Franz versucht ihn wachzurütteln aus seiner Lethargie erfährt er erstaunliches.Kurt wäre gerne fröhlich. Leidet darunter so schlecht gelaunt zu sein. Er mag sich selbst nicht. Weder seine Launen noch sein Aussehen. Er schämt sich für sein kugelrunden Bauch der für einen Raben wirklich recht unvorteilhaft wirkt und demzufolge er sich  auch nicht gerade gut bewegen kann. Irgendwann hat er sich nur noch selbst leid getan und dabei in einer Kettenreaktion immer schlechtere Laune bekommen. Vielleicht spielt hier auch ein wenig Eifersucht auf die anderen mit eine Rolle.Gut nur  das Franz nicht locker lässt seinen Bruder für die Schönheit der Welt begeistern zu wollen.Er packt kurt und kitzelt ihn erst einmal richtig durch. Bei all dem Gekitzel und Gewitzel kann auch der miespetrige Kurt nicht widerstehen er lacht und krächzt und siehe da plötzlich riecht auch er den Rabenduft.Nun fliegen beide Raben übermütig und gut gelaunt am Himmel herum ( und damit beginnt quasi die dritte Station). Der Leser wird nun angesprochen. "Schau rauf in den Himmel,......" Kurt und Franz fordern die jungen Leser auf es ihnen gleich zu tun. Froh zu sein. Dankbar zu sein. Das Leben zu spüren, es zu genießen.*Eine wunderbare Geschichte, die auf mal freche, mal witzige, mal ausgelassene Art und Weise den Kindern das Thema "Dankbarkeit" näher bringt.Dankbar für das Leben, für die kleinen Dinge im Leben, die viele gar nicht mehr wahr nehmen vor lauter materiellen Gelüsten.*Die Bilder von Thomas Kriebaum visualisieren das ganze auf sehr schwungvolle, dynamische, aussagekräftige Art. Dabei überzeichnet er ganz bewusst die Figuren um ihnen den richtigen Charakter zu verleihen. Ähnlich einem Comic zeichnet er die beiden Raben, in dem er deren kräftige schwarze Konturen, übergroßen Augen und Schnäbel bewusst  überzeichnet, sowie diverse Fragezeichen und Wörter in die Illustrationen mit einfließen lässt. Auch wenn das Kind nicht lesen kann ist durch diese Form der Visualisierung gleich deutlich in welcher Gefühlslage sich die Figur befindet, was die Geschichte erzählt.*ein grandioses kleines Buch mit einer großen nicht gleich offensichtlichen, unterschwelligen Botschaft.Eine besondere Dynamik entsteht beim Vorlesen der Geschichte durch die Reimform, die durch ihre Reime den Ton und den Rhythmus vorgibt und viel dazu beiträgt, das die witzig, frechen Elemente  richtig transportiert und zur Geltung kommen. Nicht außer acht zu lassen auch, Kinder lieben Reime. So erreicht sie die Botschaft intuitiv schneller und besser* Unsere Lesekinder hatten unglaublich viel Spaß mit den beiden Raben

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks