Thomas Schirrmacher

 4.2 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Thomas Schirrmacher

Sortieren:
Buchformat:
Menschenhandel

Menschenhandel

 (4)
Erschienen am 22.08.2018
Wahrheit und Liebe

Wahrheit und Liebe

 (1)
Erschienen am 01.03.2007
Fundamentalismus

Fundamentalismus

 (1)
Erschienen am 21.01.2010
Koran und Bibel

Koran und Bibel

 (1)
Erschienen am 03.04.2008
Korruption

Korruption

 (0)
Erschienen am 07.10.2014

Neue Rezensionen zu Thomas Schirrmacher

Neu
buchfeemelanies avatar

Rezension zu "Menschenhandel" von Thomas Schirrmacher

informativ
buchfeemelanievor 6 Tagen

Das Cover ist passend. Gut gefällt mir, dass darauf ein Junge abgebildet ist. Viele denken erst einmal an Mädchen, wenn sie den Begriff Menschenhandel hören.

Der Schreibstil ist gut und einfach verständlich. Für ein Sachbuch erwarte ich einen neutralen Schreibstil, dieser war mir fast etwas (zu) nüchtern. Gut haben mir die Fallbeispiele gefallen. Hiervon hätte ich, gerade auch mit Bezug zu realen Fällen, gerne viel mehr gelesen. 
Gut gefällt mir, dass der Autor auch manche Zusammenhänge betont, die zu den Problemen bzw. dem Phänomen führen können. 


Das Buch gibt einen gut recherchierten  Überblick zu dem Thema. Einzelne Aspekte wurden dabei etwas ausführlicher Bearbeitet. 
Ich glaube, dass dieses  Buch Menschen zum nachdenken bewegen kann. Ich habe mich mit der Thematik schon etwas befasst (überwiegend durch Erfahrungsbücher betroffener Personen), daher war ich über eine sachliche Berichterstattung erfreut. Für mich persönlich hätte das Buch gerne noch mind. 50 Seiten ausführlicher sein könne, ich empfinde es aber als gut gelungen.

Fazit: Empfehlenswert 4,5 Sterne 

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Menschenhandel" von Thomas Schirrmacher

Sehr informatives Buch zu einem Thema, das uns alle angeht
Stefanie_1985vor 7 Tagen

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es spannt einen umfassenden Bogen und stellt die wichtigsten Zweige des Menschenhandels dar. Etwas kurz kam meiner Meinung nach der Menschenhandel zur Organentnahme, wie der u.a. in Afrika, China und Osteuropa vorkommt, aber ich hatte das Gefühl, dass sich Herr Schirrmacher vor allem mit der Ausbeutung der Arbeit und sexueller Ausbeutung beschäftigt hat. Das ist meiner Meinung nach in Ordnung. Schließlich muss man bei solch einem umfassenden Thema Schwerpunkte setzen.
Das Buch gibt definitiv einen guten Überblick über das Thema. Die persönliche Meinung des Autors ist klar zu erkennen, wird aber auch in Zusammenhang mit anderen Standpunkten dargestellt. Das war aus meiner Sicht verständlich. Man kann kein Buch über solch ein Thema verfassen ohne Stellung zu beziehen, nicht - wenn sich etwas ändern soll.
Ich bedanke mich herzlich, dass ich durch dieses Buch etwas neues gelernt habe und auch mehr Einblick in das Thema Menschenhandel erhalten habe. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Traeumerin109s avatar

Rezension zu "Koran und Bibel: Die zwei größten Religionen im Vergleich" von Thomas Schirrmacher

Leider nicht überzeugend
Traeumerin109vor einem Jahr

In diesem Buch macht der Autor sich an den Versuch, die beiden heiligen Bücher der größten Weltreligionen zu vergleichen: Koran und Bibel. Was sind Gemeinsamkeiten und Unterschiede hinsichtlich der historischen Berichte, der Entstehungsgeschichte und des Gottesbildes? Wie können wir die Botschaft dieser beiden Bücher verstehen?


Für mich war dieses Buch leider nur ein Versuch, aber auch nicht mehr. Nach dem Titel und dem Klappentext hatte ich gehofft, vielleicht über beide Religionen etwas lernen zu können, und auch darüber, wie sie in unserer heutigen Zeit klug miteinander umgehen können. Doch es fehlten mir die tiefschürfenden Erkenntnisse. Für das gestellte Thema ist das Buch eindeutig nicht umfangreich genug, deshalb kratzt es allenfalls an der Oberfläche. Vieles von dem Geschriebenen erschien mir sehr pauschal. Ebenso kenne ich vieles, von dem hier behauptet wird, dass es nur auf den Umgang von Gläubigen mit dem Koran zutreffe, aber gewiss nicht auf die Bibel, sehr wohl auch aus christlichen Kreisen.

Zudem finde ich auch die Struktur des Buches nicht sehr gelungen. Jedes kleine Kapitel ist in drei Teile aufgeteilt: Eine Überschrift, meist in Form einer Frage, dann jeweils ein kursiver Text zu jedem der beiden Bücher, der in Kurzform behandelt worum es geht und anschließend der Hauptteil, das Ganze nochmal ausführlich. Oft jedoch verraten die Kapitelüberschriften schon den Kapitelinhalt, da sie sehr ausführlich sind. Im Text steht dann nur sehr wenig an Mehrinhalt, da viel wiederholt oder drumherumgeredet wird. Im Prinzip steht also alles dreimal da, man hätte sich von dem sowieso schon nicht dicken Buch ungefähr die Hälfte sparen können. Hinzu kommt noch, dass auch die Kapitel untereinander sich sehr ähneln. Nach einigen Kapiteln kommt außerdem nochmals eine Tabelle, die wiederum eine Zusammenfassung darstellt. Insgesamt, dafür dass der Autor schreibt, dass er wegen der Kürze des Buches vieles nicht mit aufgenommen hat, sehr enttäuschend. Ich hatte das Gefühl, ständig nur das Gleiche zu lesen, und das macht die Lektüre doch sehr ermüdend.


Im Prinzip behandelt der Autor hier ein durchaus sehr interessantes Thema, da er auch viele Probleme und populäre Fragestellungen angeht. Trotzdem hatte ich oft das Gefühl, dass die eigentlichen Fragen nicht angeschnitten werden, bzw. oft erschienen mir in den scheinbar klaren Widersprüchen doch Ähnlichkeiten zu bestehen. Nicht immer waren die Widersprüche auch Widersprüche. Einiges kann auch nicht verglichen werden, weil das Verständnis so völlig anders ist, ein Versuch kann daher nur missglücken. Zudem setzt der Autor viele Annahmen voraus, über die man durchaus streiten kann. Er proklamiert dabei sein Verständnis eines bestimmten Begriffes als allgemeingültig. Insgesamt hat mich auch sehr gestört, dass unterschwellig immer das Christentum als die bessere Religion dargestellt wird, obwohl im Vorwort steht, dass er explizit den Islam nicht abwerten möchte. Genau das tut er jedoch. Insgesamt kann ich nur sagen, dass ich sowohl sein wissenschaftliches als auch sein sachliches Herangehen an die Thematik kritisch sehe. Dieses Buch würde ich Interessierten keinesfalls empfehlen!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Das Buch "Menschenhandel" erscheint nun im SCM Verlag in 5.aktualisierter und überarbeiteter Neuauflage. Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung !


Thomas Schirrmacher Menschenhandel



Menschenhandel



Zum Inhalt:


Menschenhandel bringt Umsatz – und das nicht zu knapp. In der internationalen Kriminalität kommt ihm nahezu gleich viel Bedeutung zu wie dem Drogenhandel. Und der ist der lukrativste Wirtschaftszweig der Welt. Was vielen nicht klar ist: Deutschland ist Umschlagplatz Nummer 1 für die Ware Mensch in Europa. Mitten in unseren Städten existiert eine dunkle Parallelgesellschaft: Zwangsprostitution, Kindersex, illegale Arbeiter, Organhandel oder Kinderbanden.
Thomas Schirrmacher klärt auf und zeigt, wie jeder Einzelne helfen kann.



Zur Leseprobe:


https://www.scm-haenssler.de/media/import/mediafiles/PDF/395867000_Leseprobe.pdf



Infos zum Autor:


Prof. Dr. Dr. Thomas Schirrmacher ist Sprecher für Menschenrechte der Weltweiten Evangelischen Allianz und Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte. Er engagiert sich weltweit für Frieden und Gerechtigkeit. Zu seinen neuesten Veröffentlichungen gehören Unterdrückte Frauen (2013), Menschenrechte (2012), Menschenhandel (2011), Fundamentalismus (2010), Rassismus (2009), Hitlers Kriegsreligion (2007) und Multikulturelle Gesellschaft (2007). Seine Bücher wurden in 18 Sprachen übersetzt.



Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 18. November 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen  ?




Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.


Zur Leserunde
Arwen10s avatar
Hier nun ein Buch zum Koran und zur Bibel. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Thomas Schirrmacher Koran und Bibel






Zum Inhalt:


Zwei Weltreligionen - zwei Bücher: Bibel und Koran. Beide werden zigmillionenfach verbreitet. Ihre Inhalte prägen die Weltgeschichte. Doch in Entstehung, Stil und Botschaft können zwei Bücher kaum unterschiedlicher sein. Thomas Schirrmacher erklärt als Fachmann und Praktiker anschaulich, was die beiden eint und vor allem trennt. Ein unentbehrliches Buch, wenn Sie sich gründlich informieren wollen, um fundiert mitreden zu können.


Infos zum Autor:



Prof. Dr. Dr. Thomas Schirrmacher ist Sprecher für Menschenrechte der Weltweiten Evangelischen Allianz und Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte. Er engagiert sich weltweit für Frieden und Gerechtigkeit. Zu seinen neuesten Veröffentlichungen gehören Unterdrückte Frauen (2013), Menschenrechte (2012), Menschenhandel (2011), Fundamentalismus (2010), Rassismus (2009), Hitlers Kriegsreligion (2007) und Multikulturelle Gesellschaft (2007). Seine Bücher wurden in 18 Sprachen übersetzt.


Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 7. März 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?






Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!



Zur Leserunde

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks