Thomas Staack Schatten über Falkenstein

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schatten über Falkenstein“ von Thomas Staack

Als sich Nepomuk der Tradition seines Volkes widersetzt, gerät sein Leben aus den Fugen. Er muss die Heimat verlassen und wandert ziellos durch den Schattenwald. Dort fällt ihm ein Zauberbuch in die Hände, mit dem sein großes Abenteuer beginnt. Von Kobolden gejagt, findet er neue Freunde und flieht mit ihnen nach Falkenberg, in die Hauptstadt der Menschen. Doch hinter den Stadtmauern erwartet ihn keine Sicherheit. Das Heer der Kobolde marschiert gen Westen, um das ganze Land zu erobern, und eine finstere Gestalt des Grauens ist mitten unter ihnen. Nepomuk erkennt, dass sein Schicksal eng mit dem der Menschen verknüpft ist und ihm nichts anderes übrig bleibt, als sich dem drohenden Untergang mit neu entdeckten Kräften entgegenzustellen. Schatten über Falkenstein ist der zweite Fantasy-Roman von Thomas Staack und der Nachfolger von Zwanzig Fässer westwärts. Thomas Staack, geboren 1972 in Lübeck, hat in Freiburg Rechtswissenschaften studiert. Im Studium begann er, seine fantasievollen Ideen als Kurzgeschichten zu Papier zu bringen. Er arbeitet als Jurist, trainiert eine Kinderfußballmannschaft und schreibt Artikel und Trainingseinheiten für das Fachmagazin fussballtraining junior und die beliebten Webportale DFB Training Online und DFB Training Live. Er ist verheiratet, Vater eines Sohnes und lebt mit seiner Familie in Düsseldorf. Schatten über Falkenstein ist sein zweiter Fantasy-Roman und der Nachfolger von Zwanzig Fässer westwärts.

Starke Protagonisten und Action bis zum Schluß

— Lesefantasie
Lesefantasie

Ein Buch mit großem Potential

— Arianes-Fantasy-Buecher
Arianes-Fantasy-Buecher
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geniale Idee mit wachsender Spannung

    Schatten über Falkenstein
    Lesefantasie

    Lesefantasie

    09. January 2017 um 19:17

    Für weitere Rezensionen schaut doch bei lesefantasie.wordpress.com vorbei.Handlung:In diesem Buch von Thomas Staack handelt es sich um einen kleinen drei Steine großen Muk, aus dem Mukland.Dieser soll eine Arbeit aufnehmen, die er sich nicht selber ausgesucht hat. Als er sich weigert diese anzunehmen, wird er aus seinem Dorf verbannt und muss sich fortan in der großen weiten Welt, ausserhalb Muklands, zu Recht finden.Dort trifft er auf viele Gefahren und auch auf Kobolde, die ihn angreifen. Nepomuk wird zum Glück von Darius, einem Jäger der im Wald lebt, gerettet. Beide Freunden sich miteinander an und der kleine Muk lernt viel Neues, durch Darius, kennen.Doch die Ruhe wird durch den Angriff der Kobolde gestört und Nepomuk muss mit seinen neuen Freunden nach Falkenstein fliehen. Der Weg ist jedoch steinig und voller Gefahren und dann müssen sie auch noch um ihr Leben kämpfen.Meinung:Durch den Autor bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden, der mich frug ob ich gerne eins seiner Bücher lesen möchte, mit anschließender Rezension.Weil im Harz ebenfalls eine Burg Namens Falkenstein steht, war für mich klar, dass ich gerne Schatten über Falkenstein lesen möchte.So sendete mir der Autor das Buch als E-Book zu und ich fing gleich an zu lesen.Gleich von der ersten Seite war ich im Geschehen und habe Nepomuk sofort in mein Herz geschlossen. Ich konnte gut mit ihm mitfühlen, an seiner Stelle wäre es mir auch nicht anders ergangen.Beim lesen habe ich gemerkt, dass der Autor viel Fantasie in die Geschichte gesteckt hat. Ich finde es ist sehr Fantasievoll, ich meine ein Muk in Mukland? Habe ich so noch nie gehört.Viele der Charaktere habe ich in mein Herz geschlossen und habe immer mit gefiebert, in der Hoffnung, dass ihnen nichts passieren möge. Und der Autor hat es drauf einen zittern zu lassen, puh da bin ich manchmal schon ausser Atem gewesen, weil ich viel die Luft angehalten habe.Auch das aus verschiedenen Perspektiven erzählt wurde fand ich interessant aber auch gleichzeitig verwirrend. Weil der Wechsel der Figuren nicht gekennzeichnet war, musste ich erst einmal überlegen, aus welcher Sicht gerade erzählt wird. Das war für mich persönlich manchmal sehr verwirrend, weil auch immer neue Charaktere dazu kamen.Die Spannung baut sich Seite für Seite auf, so dass am Ende ein fulminantes Feuerwerk explodiert.Fazit:Hut ab für dieses geniale Fantasieabenteuer, vielen Dank an den Autor das ich dieses wunderbare Buch lesen durfte.Es hat mir sehr viel Freude bereitet, Nepomuk und seine Freunde auf ihrem Abenteuer zu begleiten. Eine ganz klare Empfehlung von mir an Fantasyliebhaber oder die es werden wollen.

    Mehr
  • Schatten über Falkenstein von Thomas Staack

    Schatten über Falkenstein
    Arianes-Fantasy-Buecher

    Arianes-Fantasy-Buecher

    03. January 2017 um 17:07

    Kurzbeschreibung: Nepomuk ist ein kleiner, drei Steine großer Muk und lebt ihm Mukland. Nichts wünscht er sich mehr als seine Ausbildung in der Bibliothek zu machen. Als er sich dem tradtitionellen Verteilungsgesetz widersetzt, wird er verbannt und schlägt sich von nun an alleine durch die Welt. Auf seiner Reise lernt er böse Kobolde, wilde Kreaturen, Menschen und die Magie kennen. Doch wird er ein neues Zuhause, Freunde und Frieden finden oder nimmt der Herrscher der Finsternis die Macht an sich? Meine Meinung: Zu allererst möchte ich kurz auf das Cover eingehen. Dies ist meiner Meinung nach nicht gut gewählt. Es ist farblos und wirkt auch etwas lieblos, dabei steckt in diesem Buch so viel mehr.  Nepomuk als Hauptprota ist unglaublich sympatisch. Mit Witz, Mut, Unwissenheit und Spaß schlüpft der kleine Kerl einem sofort ins Herz. Im Laufe des Buches macht er eine unglaubliche Wandlung durch - aus dem träumerischen, naiven Muk wird ein wahrer Held und Freund. Aber auch Anna und Darius Flint sind tolle Charaktere und bilden zusammen mit Nepomuk ein tolles Dreiergespann.  Desweiteren hat es mir gut gefallen, dass Thomas Staack sich in seinem Buch nicht nur der gängigen Kreaturen und Wesen bedient hat, sondern auch eigene Fantasiewesen erschaffen oder kreativ umgesetzt hat. Ab und an konnte man ein paar Rechtschreibfehler finden oder etwas knappe Sätze, dies wurde aber im Verlaufe des Buchs deutlich besser und hat mich daher nicht groß gestört.

    Mehr
  • Charmante Protagonisten und beeindruckende Fantasy, aber nicht genügend Spannung

    Schatten über Falkenstein
    lesezeiten

    lesezeiten

    19. December 2016 um 13:28

    Unser Hauptprotagonist Nepomuk ist ein drei Steine kleiner Mukling, der in seinen jungen Jahren noch nicht viel erlebt hat. Als er aus Mukland verband wird, muss er sich alleine, in einer ihm vollkommen unbekannten Welt durchschlagen. Mit Witz und Humor lernt er die Menschen kennen, wächst mit seinen Aufgaben und wird zu einem richtigen Held. Der Charme dieses Buches liegt eindeutig bei den sympathischen und liebeswerten Charakteren. Nicht nur den kleinen Muk, sondern auch Anna, Darius Flint und Marten Ambros konnte ich sofort ins Herz schließen, wo sie dank der verschiedenen Erzählperspektiven auch blieben. Die von Thomas Staack geschaffenen Kampfszenen sind sehr beeindruckend und es gibt auch genügend fantastische Anteile: Ob  Zauberei, Kobolde oder Tiere, die sich mithilfe von Gedanken verständigen können, alles ist gut durchdacht und hat zusammen gepasst. Neben all diesen lobenswerten Dingen muss ich jedoch auch einen kleinen negativen Kritikpunkt ansprechen: die fehlende Spannung. Leider passiert für mich vor allem in zweiten Viertel des Buches zu wenig und ich musste das Buch für einige Tage weglegen. Das Ende ist dann wieder mehr als gelungen, weshalb ich insgesamt 4 von 5 Sternen vergebe.http://lauras-lesezeiten.blogspot.de/2016/12/kurzrezensionen-zu-das-licht-von-aurora.html

    Mehr