Thomas Steffen Kid - der letzte Ton ist ein neuer Akkord: Musikroman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kid - der letzte Ton ist ein neuer Akkord: Musikroman“ von Thomas Steffen

Durch seine Freundschaft zu Sammy, dem Zigeuner,wird er Gitarrist und Reisender. Er verliert seine Freundschaft, seine Musik und begegnet ihnen wieder - ein Kreis schließt sich, jeder Schlussakkord ist ein Auftakt. Thomas Steffen, selbst Musiker, hat in diesem Roman eine Menge Zigeunerblut mit einem geringen Teil Wahrheit und einer riesigen Menge Geschichten vermischt. Nichts ist wie es wahr, nichts scheint, wie es erzählt wird. Die Geschichten hinter den Songs werden immer größer erzählt, der Ton entsteht durch die Mythen in den Fingern der Gitarristen.

Ein Musikerroman - eine alte Jugendfreundschaft blüht auf, eine verstaubte Gitarre kommt aus dem Keller zurück auf die Bühne.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zigeunerblues

    Kid - der letzte Ton ist ein neuer Akkord: Musikroman
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. May 2016 um 17:30

    Der Held findet zuerst seine Gitarre, dann seine Geschichte wieder. Und am Ende spielt er in der ihm fremd gewordenen alten Heimat wieder Musik. Die ganze wilde Jugend mit Sammy - dem Zigeuner - hatte wohl nur ein Ziel, ihm den richtigen Ton beizubringen, Zigeunermoll, süßlich schmerzvoll und lebensbejahend. Ein Roman von Musikern - da gibt es einige, aber der hier richtet sich auch an Nicht-Musiker. Ein Roadmovie, das am Ausgangspunkt endet. Ein Ruhrgebeatsroman? Vielleicht.

    Mehr