Thomas Steinfeld

 3.9 Sterne bei 23 Bewertungen

Alle Bücher von Thomas Steinfeld

Sortieren:
Buchformat:
Thomas SteinfeldDer Sprachverführer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Sprachverführer
Der Sprachverführer
 (15)
Erschienen am 01.02.2012
Thomas SteinfeldSelma Lagerlöf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Selma Lagerlöf
Selma Lagerlöf
 (2)
Erschienen am 09.10.2015
Thomas SteinfeldHerr der Gespenster
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Herr der Gespenster
Herr der Gespenster
 (2)
Erschienen am 25.09.2017
Thomas SteinfeldDas Phänomen Houellebecq
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Phänomen Houellebecq
Thomas SteinfeldDer leidenschaftliche Buchhalter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der leidenschaftliche Buchhalter
Der leidenschaftliche Buchhalter
 (0)
Erschienen am 10.09.2004
Thomas SteinfeldDer Arzt von San Michele
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Arzt von San Michele
Der Arzt von San Michele
 (0)
Erschienen am 03.03.2007
Thomas SteinfeldDer große Dichter sieht die Dinge größer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der große Dichter sieht die Dinge größer
Der große Dichter sieht die Dinge größer
 (0)
Erschienen am 13.10.2009
Thomas SteinfeldWas vom Tage bleibt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was vom Tage bleibt
Was vom Tage bleibt
 (0)
Erschienen am 01.05.2004

Neue Rezensionen zu Thomas Steinfeld

Neu
W

Rezension zu "Der Sprachverführer" von Thomas Steinfeld

Rezension zu "Der Sprachverführer" von Thomas Steinfeld
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Dieses wunderbare Buch des Literaturkritikers der Süddeutschen Zeitung, Thomas Steinfeld, löst tatsächlich das ein, was es zu sein vorgibt: es verführt seinen Leser.

Es ist ein Buch über die Schönheit der deutschen Sprache und ein Buch über das Schreiben. Seine Schwierigkeiten und die Befriedigung, die es dem verschafft, der sie so benutzt und anwendet, dass ihr wunderbarer Reichtum geborgen und gezeigt werden kann.

Er wählt mit seinen Annäherungen den naheliegenden Zugang zu den Schriftstellern der letzten 200 Jahre. Sie sind es, die ihm das Anschauungsmaterial liefern für eine Stilkunde, die die Ausdruckskraft und die Lebendigkeit unserer Sprache lobpreist, gegen alle Versuche und Tendenzen, sie zu verhunzen und zu verflachen.

Für alle Menschen, die gerne lesen, für alle, die gerne schreiben, auch Rezensionen, ist dieses Buch ein wahre Fundgrube von Sprachschätzen. Der Verlag schreibt auf der Umschlagseite: "Wer dieses Buch gelesen hat, wird in Zukunft vielleicht ein bisschen genauer lesen und ein bisschen besser schreiben."

Und er zitiert den Autor:
"Schön ist die Sprache immer dann, wenn man einen Menschen in ihr wahrnimmt."

Ja, so ist es.

Kommentieren0
9
Teilen
Zebrafinks avatar

Rezension zu "Hundert große Romane des 20. Jahrhunderts" von Thomas Steinfeld

Rezension zu "Hundert große Romane des 20. Jahrhunderts" von Thomas Steinfeld
Zebrafinkvor 7 Jahren

Kurzzusammenfassung aller 100 Bänder der SZ-Bibliothek. Stellenweise etwas unverständliche Besprechungen. Abgebrochen!

Kommentieren0
5
Teilen
W

Rezension zu "Der Sprachverführer" von Thomas Steinfeld

Rezension zu "Der Sprachverführer" von Thomas Steinfeld
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Dieses wunderbare Buch des Literaturkritikers der Süddeutschen Zeitung, Thomas Steinfeld, löst tatsächlich das ein, was es zu sein vorgibt: es verführt seinen Leser.

Es ist ein Buch über die Schönheit der deutschen Sprache und ein Buch über das Schreiben. Seine Schwierigkeiten und die Befriedigung, die es dem verschafft, der sie so benutzt und anwendet, dass ihr wunderbarer Reichtum geborgen und gezeigt werden kann.

Er wählt mit seinen Annäherungen den naheliegenden Zugang zu den Schriftstellern der letzten 200 Jahre. Sie sind es, die ihm das Anschauungsmaterial liefern für eine Stilkunde, die die Ausdruckskraft und die Lebendigkeit unserer Sprache lobpreist, gegen alle Versuche und Tendenzen, sie zu verhunzen und zu verflachen.

Für alle Menschen, die gerne lesen, für alle, die gerne schreiben, auch Rezensionen, ist dieses Buch ein wahre Fundgrube von Sprachschätzen. Der Verlag schreibt auf der Umschlagseite: „Wer dieses Buch gelesen hat, wird in Zukunft vielleicht ein bisschen genauer lesen und ein bisschen besser schreiben.“

Und er zitiert den Autor:
„Schön ist die Sprache immer dann, wenn man einen Menschen in ihr wahrnimmt.“

Ja, so ist es.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks