Thomas Sterr

 4.8 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Thomas Sterr

Neue Rezensionen zu Thomas Sterr

Neu
Sylwesters avatar

Rezension zu "Die Hobis auf der Jagd nach dem Regenbogenblatt" von Thomas Sterr

Süße Geschichte über Phantasiewesen im Wald
Sylwestervor einem Jahr

Das von Thomas Sterr im Eigenverlag erschienene Buch "Die Hobis auf der Jagd nach dem Regenbogenblatt" ist eine süße Geschichte für Kinder. Sehr hochwertig als Hardcoverbuch mit Lesebändchen, und geschrieben in großer Schriftgröße macht es auch Erwachsenen Spaß. Zusätzlich sind einige sehr schöne farbige Illustrationen von Martina Mair enthalten. Einziger Wermutstropfen: es sind nicht auf allen Seiten Bilder. 



Die Figuren der Geschichte sind Phantasiewesen, genannt Hobis, und ähneln ein bisschen Eichhörnchen oder Mäusen. Grundidee ist, dass die Hobis jedes Jahr die Blätter im Wald bunt färben. Leider kommen immer weniger Menschen in den Wald um die Blätter zu bestaunen. Daher färbt eines der Hobis ein ganz besonderes Blatt in außergewöhnlichen Farben. Als ein Mädchen das Blatt findet und mitnimmt, beginnt das Abenteuer der Hobis.


Ich kann diese nette Geschichte allen Kindern im Grundschulalter empfehlen, wobei diese etwas Leseausdauer benötigen, da das Buch mit 160 Seiten schon recht lang ist.

Kommentieren0
7
Teilen
AnnaBees avatar

Rezension zu "Die Hobis auf der Jagd nach dem Regenbogenblatt" von Thomas Sterr

Supersüßes Kinderbuch
AnnaBeevor einem Jahr

Sehr phantasievoll erzählt der Autor die Geschichte der drei Hobis, die im Wald leben und ein Abenteuer nach dem anderen erleben. Auf der Suche der Tierchen nach dem Regenbogenblatt wird man selbst wieder dazu motiviert, einen Spaziergang durch den Wald zu machen und seinen Kindern die Natur wieder nahe zu bringen.
Die Geschichte ist mal spannend, mal lustig, mal emotional - alles, was das Herz begehrt :-)
Die wunderschönen bunten Bilder machen es einem leicht, in die Welt der Hobis einzutauchen.

Kommentieren0
2
Teilen
S

Rezension zu "Die Hobis auf der Jagd nach dem Regenbogenblatt" von Thomas Sterr

Niedlich
Sabine_Hartmannvor einem Jahr

Noki, Rina und Bimpf sind Hobis. Hobis haben die große Aufgabe, im Herbst alle Blätter in den schönen Herbstfarben anzumalen. Doch Noki ist traurig, weil immer weniger Menschen in den Wald kommen.

 

Deshalb kommt er auf die grandiose (?) Idee, einige Blätter so ungewöhnlich einzufärben, dass die Menschen nur noch staunen können und dann in Scharen in den Wald kommen. Rina und Bimpf sind dagegen, sie befürchten, dass die Menschen dann hinter das Geheimnis der Hobis kommen könnten. Doch Noki lässt sich nicht davon abbringen.

Dann findet das Mädchen Lena das „Regenbogenblatt“, das Noki in vier ungewöhnlichen Farben eingefärbt hat. Plötzlich wird ihm klar, dass das ein Fehler war. Gemeinsam mit Rina und Bimpf, der sehr gerne nascht, macht er sich auf, das Blatt zurückzuholen. Dabei bekommen sie Unterstützung, geraten aber auch in Gefahr.

Hobis sind eichenhörnchenartig, wie man auf den liebevollen Illustrationen von Martina Mair erkennen kann. Das Buch ist an vielen Stellen farbig illustriert. Als Schrift hat der Autor (das Buch ist im Selbstverlag erschienen) Comic Sans gewählt, eine breit laufende Schrift, die trotz fehlender Serifen leicht zu lesen ist. So wirken die Seiten luftig und schrecken auch Leseanfänger nicht ab.

Die Geschichte, die mit liebevollen Details und skurrilen Gestalten gespickt ist, ist spannend, aber nicht so, dass sie sich nicht als Vorlesegeschichte für den Abend eignen würde. Fantasievoll spinnt der Autor sein Abenteuer um die spannende Grundidee, die sicherlich zu zahlreichen Gesprächen Anlass geben kann.

Thematisch geht es um Freundschaft, ums Zusammenhalten, auch um übermütige Abenteuer, ums sich Ausprobieren, aber auch darum, Fehler einzugestehen und wieder gut zu machen.

Gleichzeitig macht das Buch Lust darauf, wieder einmal in den Wald zu gehen – vielleicht auch, um einen Hobi zu entdecken?

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hobiwelts avatar
Du hast dich schon immer gefragt, wer die Blätter an den Bäumen im Herbst so schön bunt macht?Du glaubst, das macht die Natur, einfach von selbst?
Falsch!

Besondere Tiere, die Hobis, sind das ganze Jahr über damit beschäftigt, die Blätter zu färben.
Leider werden es immer weniger Menschen, die Freude an den bunten Blättern finden.
Daher beschließt Noki, ein ganz besonderes Blatt zu färben, um die Menschen wieder für die Wälder zu begeistern.
Doch damit setzt er das Geheimnis der Hobis aufs Spiel...
_________________________________________________________________________________

Die Hobis auf der Jagd nach dem Regenbogenblatt 
lautet der Titel meines Kinderbuches.
Dazu möchte ich euch herzlich zu einer Leserunde einladen.

Bis Samstag, den 15. Juli, könnt ihr an der Verlosung von 8 Freiexemplaren teilnehmen.

Wenn Ihr mehr über mein Buch oder mich erfahren möchtet, dann schaut gerne mal auf meiner Homepage vorbei.

Die Leserunde zum Buch Die Hobis auf der Jagd nach dem Regenbogenblatt startet bald nach der Verlosung von 8 Freiexemplaren, für die ihr euch bis Samstag, den 15. Juli hier bewerben könnt.

Ich freue mich und bin sehr gespannt auf die Leserunde mit Euch!


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Thomas Sterr wurde am 18. März 1982 in Dachau (Deutschland) geboren.

Thomas Sterr im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Thomas Sterr?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks