Neuer Beitrag

MichaelSchmidt

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Die elfte Ausgabe von Zwielicht bietet wieder Erstveröffentlichungen, Übersetzungen und Artikel. Wir verlosen 10 Exemplare, bitte schreibt, ob ihr ein Taschenbuch oder E-Book wünscht.

Zwielicht 11 ist als Taschenbuch und E-Book erhältlich:
http://defms.blogspot.de/2017/11/zwielicht-11.html

Das Titelbild ist von Björn Ian Craig unter Verwendung von Elementen aus einer Fotografie von Alessio Lin (linalessio.co)

Geschichten:

Thomas Stumpf - Der Mann, der Jimmy Page kannte
Abel Inkun - Die Essenz der Veronesen
GordonMcBane - The Hanky Panky Girl
Leander Milbrecht - Phelesto
Markus K. Korb - 80 Grad
Carmen Maria Machado - Abstieg
Karin Reddemann - Das samtrote Sofa
Carl Denning - Ein Porträt von Shirley Love
Manuel Otto Bendrin - Der perfekte Moment
Matthias Schulz - Beschreibung einer norwegischen Spezies von Theraphosidae sowie der mysteriösen Ereignissen im Rahmen ihrer Untersuchung
Lea Reiff - Adze
Harald A. Weissen - Eisberg Blues
Algernon Blackwood - Der Blutweiher
David Wright O'Brien - Ausstrahlung


Artikel:
Matthias Kaether - Die Horror- und SF-Stories von O'Brien und Yerxa
Matthias Kaether - Museum des Wundervollen
Karin Reddemann - Verführerin mit Biss
Michael Schmidt - Die einflussreichen Werke des Genre Horror und Unheimliche Phantastik
Ralf Steinberg - Das Durchdrehen der Schraube
Christian Weis, 1966-2017

Autor: Thomas Stumpf
Buch: Zwielicht 11

kayladawndmmr

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Würde mich über eine Taschenbuchausgabe freuen! :)

Manuela_Schwarz

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Danke für die Möglichkeit dieses Buch lesen zu dürfen!
Gerne das Taschenbuch

Beiträge danach
197 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MichaelSchmidt

vor 2 Tagen

Plauderecke

Es hat ja bisher noch nicht jeder Gewinner was geschrieben. Wer also in das Buch reingelassen hat und für den es einfach nicht war, kann ja gerne hier kurz ein Statement abgegeben, das ist für den Herausgeber auch hilfreich.

MichaelSchmidt

vor 2 Tagen

Leander Milbrecht - Phelesto
Beitrag einblenden

Adora schreibt:
Boah danke dafür. ich werde nie wieder alleine im Autokino wenn die zweiten Vorstellungen laufen 'medical Detectives' schauen können xD so nun ist diese Stroy meine Nummer 1. Durch und durch gelungen. Anmerkung: Seite 66 recht weit unten steht "Nein, Sandra Zurwürfe erwürgt." sollte wohl eher, Sandra wurde erwürgt. heißen

Danke für den Hinweis. Den Fehler habe ich korrigiert.
Die Geschichte kam ja durch die Bank gut an. Sehr schön.

AndreasF

vor 17 Stunden

Harald A. Weissen - Eisberg Blues
Beitrag einblenden

Als ich mit dem Lesen angefangen habe, fand ich die Geschichte einfach nur toll. Man konnte sehen, wieviel Saß der Autor bei der Sache hatte. Der Stil war einfach mal eine erfrischende Abwechslung. Aber dann zog es sich ... und zog es sich... und zog es sich ... und ... (ich glaube, ihr merkt was ich sagen will, obwohl mann das noch ein paar mal wiederholen müsste, um der Geschichte gerecht zu werden. )
Um es klar zu sagen, als ich mich bis and Ende gequält hatte und fertig war, war ich einfach zu erschöpft um zu erkennen, was überhaupt das Ende war.
Schade, den eigentlich hätte die Geschichte mein Favorit werden können.

AndreasF

vor 17 Stunden

Algernon Blackwood - Der Blutweiher
Beitrag einblenden

Nicht schlecht, aber ich habe schon weitaus interessanter Stories von A.B: gelesen

AndreasF

vor 17 Stunden

David Wright O'Brien - Ausstrahlung
Beitrag einblenden

Die Geschichte hat mir gefallen. Das jemand einfach von seiner Umwelt nicht mehr wahr genommen wird, ist einfach ein zeitloses Thema.
Schön auch, dass diese Story und der Artikel sich ergänzen, um uns einen, sicher der mehrheit unbekannten Autor vorzustellen.

AndreasF

vor 17 Stunden

Michael Schmidt - Die einflussreichen Werke des Genre Horror und Unheimliche Phantastik

Schön wenn diese Werke in den nächsten Zwielicht näher vorgestellt warden.

AndreasF

vor 17 Stunden

Artikel Ralf Steinberg - Das Durchdrehen der Schraube

Sehr schöner Artikel, der die verschiedenen Interpretationsansätze vorstellt.
Mich hat nur der deutsche Titel von "Turn" gestört, aber das ist natürlich nicht RalfsProblem.
Ich finde, dass "Durchdrehen" einfach zuviel auf eine Richtung festlegt und das neutralerere "Drehen" m. E. ganz ausgereicht hätte.
- Das Drehen der Schraube -> stetiges Ansteigen der Spannung, was durchaus angemessen ist, aber keine Interpretation der Geschichte nahelegt.
- Das Durchdrehen der Schraube -> hier sehe ich vorweggenommen, dass die Gouvernante durchgedreht ist, also sich vieles nur einbildet.
Aber wie gesagt, das ist natürlich nicht diesem Artikel anzulasten.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.