Thomas Wheeler

 3,4 Sterne bei 125 Bewertungen
Autor von Cursed - Die Auserwählte, Second Wind und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Buchseiten und Kinoleinwände: Tom Wheeler ist ein US-amerikanischer Fernsehautor und Produzent. Zu seinen erfolgreichsten und beliebtesten Arbeiten zählen „Der gestiefelte Kater“ und  „Lego Ninjago Movie“. Darüber hinaus verantwortet er die Produktion der Netflix-Serie „Cursed“ nach der Vorlage des Buches. 

Sein Debüt als Autor gab er mit seinem Roman "Arcanum". Heute lebt er zusammen mit seiner Familie in Los Angeles.

Alle Bücher von Thomas Wheeler

Cover des Buches Cursed - Die Auserwählte (ISBN: 9783596704873)

Cursed - Die Auserwählte

 (125)
Erschienen am 26.05.2020
Cover des Buches Second Wind (ISBN: 9781935245568)

Second Wind

 (0)
Erschienen am 14.11.2012
Cover des Buches The Arcanum (ISBN: 0553381997)

The Arcanum

 (0)
Erschienen am 28.06.2005

Videos

Neue Rezensionen zu Thomas Wheeler

Cover des Buches Cursed - Die Auserwählte (ISBN: 9783596704873)
L

Rezension zu "Cursed - Die Auserwählte" von Thomas Wheeler

Nimue, Merlin, Arthur. Hier wird es grausam.
Lesebesessenvor 6 Monaten

Auf Anordnung des Papstes erzwingen die Roten Paladine werden alle zwangschristianisiert oder eben getötet. So wird Nimues Dorf eines Tages überfallen und alle darin getötet: Kinder, Frauen und Männer. Nur da Nimue zu diesem Zeitpunkt im Wald ist kann sie und ein Freund fliehen und entkommen. Kurz vorher hat Nimue von ihrer Mutter ein Schwert bekommen mit dem Auftrag, dieses an Merlin zu übergeben. Mit Hilfe von Söldner Arthur greift sie auch direkt Rote Paladine an, sofern sie in kleinen Gruppen sind und versucht so die Fey, also das unterdrückte Volk, zurück in die Freiheit zu führen.


Meinung:


Ein Fantasy-Roman.


Dafür, dass Nimue noch Teenager ist, erscheint sie in dem Roman ziemlich reif. Entsprechend lustig und schwierig ist die Zusammenarbeit mit Arthur und dessen Schwester Morgan.


Die Figur von Merlin hat mich enttäuscht, denn außer lauter Intrigen habe ich wenig Konstruktives von ihm in der Geschichte gefunden und so gilt er auch bei den Beteiligten Parteien als unzuverlässig und eher gefährlich.


Leider hat die Geschichte mit der Arthur-Saga praktisch kaum etwas zu tun und auch in der Geschichte gibt es kaum Parallelen. Also Reset. Es ist eine ganz eigene Geschichte. Teilweise etwas langatmig, so hat die Geschichte kein klares Ziel, oder aber es wechselt mehrfach.


Auch gibt es keinen Zusammenhalt zwischen den Flüchtlingen, denn geschildert wird eine Gruppe aus verschiedenen Clanen, die auch sonst immer wieder untereinander zerstritten waren. Und daran hat sich nichts geändert, auch jetzt wo sie gemeinsam auf der Flucht sein sollten und zusammenhalten sollten.


Die Gegenspieler von Nimue sind zahlreiche: Der König Uther, der Eiskönig (Wikinger) und der Papst. Jeder dieser Gegenspieler ist wider rum mit den anderen nicht wirklich einig.


Die Kampfszenen sind sehr detailliert beschrieben, so dass ich das Buch zartbesaiteten Lesern dringend abraten muss. Auch für mich ging das Gemetzel eigentlich zu weit, obwohl ich eigentlich nicht zu den besonders empfindlichen Menschen gehöre.


Zum Finale spitzt sich die ganze Situation zu und es kommt zu zahlreichen Prüfungen und Kämpfen.


Fazit:


Teilweise grausame  Geschichte zur Unterhaltung die dann an Schwung verliert: drei Sterne.

Cover des Buches Cursed - Die Auserwählte (ISBN: 9783596704873)
B

Rezension zu "Cursed - Die Auserwählte" von Thomas Wheeler

Leider nicht so wirklich
Bucherpalastvor einem Jahr

Ich für meinen Teil muss sagen das ich mich sehr auf dieses Buch gefreut hab. Ich bin schon lange ein Fan von den Geschichten rund um Camelot, Merlin, Arthur und natürlich Excalibur. Dieses Buch hatte dann auch den Bonus, dass das magische Schwert in die Hände einer Frau gelangt ist. Also was sollte es Besseres geben?
Nur leider wurde ich hier enttäuscht.
Die Idee ist in meinen Augen sehr spannend, vor allem mit der Zusatz Geschichte zu Nimue. Nur wurde das leider nicht gut umgesetzt. An sich ist es ganz interessant das Buch und die Storyline zu verfolgen. Das Problem für mich war jedoch das es sich schrecklich gezogen hat und ich mich da echt durch zwingen musstest. Man weiß jetzt sollte man etwas fühlen: traurig sein, wütend, lachen oder sonst was, aber das konnte einfach nicht passieren, da der Schreibstil allein schon diese Motivation und die Emotion nicht möglich macht.
Es war für mich am Anfang sehr schwer durchzublicken wo und wer ich gerade bin, da man die Geschichte aus verschiedenen Sichten erzählt bekommt. Prinzipiell gut, nur wurde nie gesagt, wann die Sicht wechselt und bei wem man gerade ist. Das war teilweise echt schwer sich da einzufinden und hat das Lesen nicht gerade einfacher gemacht.
Was ich an diesem Buch auch besonders cool fand war, dass Illustrationen darin waren, doch selbst damit hatte ich meine Probleme. Oft schien es mir, als würden die Bilder gar nicht zu dem jetzigen Geschehen passen, wodurch ich nicht wusste wo ich das jetzt ein ordnen soll. 

Für mich war es aber auch manchmal schwer, die Menschen zu identifizieren.
Was mich jedoch noch sehr wundert ist Arthur?! Denn in diesem Buch scheint er nicht viel mit dem Schwert am Hut zu haben und ist eher nur so ein neben Gespiele von Nimue.
Die Idee des ganzen ist sehr gut und interessant, nur wurde es in meinen Augen schlecht umgesetzt.
‼️
‼️ACHTUNG SPOILER‼️
Können wir mal über den Plot Twist reden, dass der Weinende Mönch einfach Lancelot ist?!!! Ich habe mich da echt nicht mehr ein bekommen.😱😂

Cover des Buches Cursed - Die Auserwählte (ISBN: 9783596704873)
Kathrin_Schroeders avatar

Rezension zu "Cursed - Die Auserwählte" von Thomas Wheeler

Nimue und Excalibur
Kathrin_Schroedervor 2 Jahren

Excalibur, die Dame vom See, Artus, Merlin und der Rest der Gang ...

Es fallen alle Namen, das Timing ist etwas vor typischen Artus-Erzählungen, doch um das Buch wirklich zu genießen sollte man sich zunächst von allen Vorstellungen rund um die bekannten Geschichten lösen.

Nimue kämpft mit dem Schwert, ist auserwählt und verflucht - das Tempo der Geschichte ist näher an einer Netflixserie als an einer geschriebenen Geschichte.

Eben wegen des Netflixaufklebers und der eigenwilligen Optik von Cover und Illustration war ich im Vorfeld ein wenig skeptisch.

Nach dem Lesen ist es für mich eine Geschichte, bei der man die Namen und Geschichten rund um die Sage vergessen sollte - spätestens bei Toten, die Jahre später noch leben müssten, wird es schwierig - die aber dann gute Unterhaltung mit einer ziemlichen Brutalität bietet.

Lesevergnügen ja, Nimue, Merlin, Artus könnten auch später noch in die Saga passen.

Stellenweise ein wenig langatmig - doch insgesamt durchaus Spaß.

#CursedDieAuserwählte #ThomasWheeler #FrankMiller #Netgalleyde #KathrinliebtLesen #Bookstagram #Rezension

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 212 Bibliotheken

auf 43 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks