Thomas Winkler

 5 Sterne bei 25 Bewertungen
Autorenbild von Thomas Winkler (©Daniel Stieglitz)

Lebenslauf von Thomas Winkler

Thomas Winkler, geboren 1972, studierte Mathematik, Physik und Informatik. Er schreibt Drehbücher, u.a. für den Jugendfilm »Systemfehler – Wenn Inge tanzt« sowie Prosa für Kinder. Außerdem lebt und arbeitet er als Lehrer in München.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens

 (25)
Neu erschienen am 14.09.2020 als Hardcover bei cbj.

Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens

Neu erschienen am 14.09.2020 als Hörbuch bei cbj audio.

Alle Bücher von Thomas Winkler

Cover des Buches Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens (ISBN: 9783570177495)

Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens

 (25)
Erschienen am 14.09.2020
Cover des Buches Abap/4 Programmiertechniken (ISBN: 9783540404866)

Abap/4 Programmiertechniken

 (0)
Erschienen am 23.11.2004
Cover des Buches Atemraubend – Laufszene Schweiz (ISBN: 9783727213397)

Atemraubend – Laufszene Schweiz

 (0)
Erschienen am 21.11.2008
Cover des Buches Die schönsten Kirchen Wiens (ISBN: 9783218008389)

Die schönsten Kirchen Wiens

 (0)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Die schönsten Stadtplätze Österreichs (ISBN: 9783702507831)

Die schönsten Stadtplätze Österreichs

 (0)
Erschienen am 23.02.2015
Cover des Buches Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens (ISBN: 9783837152982)

Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens

 (0)
Erschienen am 14.09.2020
Cover des Buches Austria’s finest City Squares (ISBN: 9783702508005)

Austria’s finest City Squares

 (0)
Erschienen am 23.02.2015

Neue Rezensionen zu Thomas Winkler

Neu

Rezension zu "Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens" von Thomas Winkler

Die kleine Pummelfee
busdrivervor 15 Stunden

Was für ein zauberhaftes Kinderbuch! 

Schon das Buchcover macht Lust, darin zu blättern.

Die Illustrationen sind richtig klasse, man hat gleich ein Bild vor Augen und es bleibt noch genug Platz, um der Fantasie der Kinder freien Lauf zu lassen.


Es macht Spaß Luis von Berlin nach Bayern, an die neue Schule zu begleiten. So richtig wohl ist ihm nicht, fühlt er sch doch gleich als Aussenseiter abgestempelt. Und dann muss er auch noch neben Lena sitzen. Noch eine Aussenseiterin, glaubt sie doch an magische Wesen.

Aber es kommt noch dicker. Gleich bei seinem allerersten Eishockeyspiel verliert Luis einen Frontzahn. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, erscheint ihm eine Zafezupro. Und die will unbedingt den Zahn haben! Wie wird er die nur wieder los? Da kann nur noch Lena helfen!

Diese Fee entspricht so gar nicht dem gängigen Klischee einer Fee. Sie ist weder zauberhaft noch engelsgleich. Sie ist einfach nur nervig, aufdringlich und futtert für ihr Leben gerne Schokolade. Was man ihr auch ansieht.

UND ...die kleine Pummelfee erweisst sich als äußerst hartnäckig!

Die Art wie Luis sene Geschichte erzählt ist einfach mitreissend. Witzig, voller Tempo und Ironie und herrlich schrägen Begriffen.

Unsere Kinder waren begeistert!

Kommentieren0
0
Teilen
T

Rezension zu "Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens" von Thomas Winkler

Für lustige Lesestunden zwischendurch
ticktack82vor 2 Tagen

Nach seinem ersten Eishockey-Versuch hat Luis (12) einen Zahn weniger und dafür eine völlig durchgeknallte Zahnfee an der Backe, sichtbar nur für ihn. Dabei glaubt er als echter Nerd doch gar nicht an so etwas..

Ich habe das Buch zusammen mit meiner Tochter (7) gelesen. Einige Wörter oder Beschreibungen waren nicht ganz verständlich für ihr Alter, aber gemeinsam hatten wir sehr unterhaltsame Lesestunden und haben oft gelacht. Gerade die sehr passenden Bilder runden das Buch ab.

Wir würden uns über einen weiteren Teil auf jeden Fall freuen!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens" von Thomas Winkler

Wenn die Fee nicht zweimal klingelt, sondern gleich gewaltig nervt!
Angelsammyvor 4 Tagen

Der arme, zwölfjährige Luis. Nicht nur, daß er von der Metropole Berlin in den Hinterarsch der Welt ziehen muß, ein Dorf in Bajuwarien! ( Arghhh! Ich weiß, wie er sich fühlt! ) und dort die Schule mit seinem Besuch beehren wird. 

Nein, er bekommt als Sitznachbarin eine Außenseiterin und "verschrobene Spinnerin" zugewiesen, die tatsächlich an die Existenz von magischen Wesen aller Coleur glaubt. Das steht seinem analytischen Denken als Naturwissenschaftler diametral entgegen. 

Aber dann erlebt er eine böse Überraschung. Beim Eishockey büßt er einen Frontzahn ein. ( sieht auf dem Bild, unter Vorbehalt wie Zahn 12 aus! ). Die Zahnfee erscheint ihm! Und nur er kann sie sehen! Wer soll ihm das bloß glauben? Die würden doch denken, seine Denkwalnuss wäre in den Nussknacker geraten. 

Dieses Fabelwesen, das ja nun eindeutig mehr ein Wesen ist als Fabel ( und sie heißt nicht Jan! ) geht ihm gehörig auf die Nerven und er wird sie eindeutig nicht los, solange diese nicht ihre Mission erfüllen kann. Wie gut, daß es Expertin Lena gibt ...

Zafezupro ( Zahnfee zur Probe ) entspricht so gar nicht den Klischees des ätherischen, zarten Etwas. Das ist klasse und gibt der Geschichte etwas Erfrischendes. Sie ist alles andere als schlank und Diplomatie ist nicht gerade ihre Stärke.

Luis berichtet seine unglaublichen, aber wahren Erlebnisse aus der Ichperspektive. So macht er die Leser zu seinen Komplizen in Tooth Relations, kurz TR genannt. Das Buch ist geradezu unheimlich witzig und ich habe Tränen gelacht. 

Die Illustrationen gehen konform mit der Geschichte und sind äußerst gelungen. Das Buch bildet ebenfalls die große Gesellschaft als Mikrokosmos der Schule ebenfalls hervorragend ab.

Es gibt unter anderem die, die anders sind und deswegen ausgegrenzt werden. Superb werden ebenso die Schwierigkeiten geschildert, die ein Neuer erleben muß, der von weit über der Weißwurstgrenze ins tiefste Bajuwarien zieht. ( Warum betone ich das so? Ich weiß leidvoll, wovon ich rede, was diese Ureinwohner betrifft! ). 

Die Protagonisten sind jedenfalls authentisch, liebevoll mit Tiefe gezeichnet und ich habe sie sehr gerne!

Kommentare: 1
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens

Hallo, liebe Kinderbuchbegeisterte!

Schön, dass ihr euch für „Luis & Lena“ und ihr erstes Abenteuer „Die Zahnlücke des Grauens“ interessiert. Macht euch auf einen wahnwitzigen Kampf zwischen einem Naturwissenschaftsnerd und einer Expertin für magische Wesen gefasst. Und dann ist ja da auch noch diese bekloppte dicke Fee …

Ich freu mich mit euch zusammen zu lesen und sende

Magische Grüße

Thomas Winkler

Hallo liebe Fans von Feen, Eishockey und witzig-schrägen Kinderbüchern! 

Hier seid ihr genau richtig :) Autor Thomas Winkler wird auch an der Leserunde teilnehmen und wir freuen uns schon auf eure Meinungen, Fragen und Rückmeldungen zu unserer neuen Kinderbuchreihe. 

Viel Spaß und liebe Grüße aus dem cbj-Verlag!

345 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Thomas Winkler wurde am 29. Oktober 1972 in München (Deutschland) geboren.

Thomas Winkler im Netz:

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks