Thomas Wolfe

(80)

Lovelybooks Bewertung

  • 153 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 7 Leser
  • 16 Rezensionen
(34)
(25)
(12)
(6)
(3)
Thomas Wolfe

Lebenslauf von Thomas Wolfe

Thomas Clayton Wolfe wurde am 3. Oktober 1900 in Asheville, North Carolina in einfachen Verhältnissen geboren und starb am 15. September 1938 in Baltimore, Maryland an Tuberkulose. Wolfe studierte an der University of North Carolina und an der Harvard University wo er später auch Dozent für amerikanische Literatur wurde. Er unternahm in seiner kurzen Schaffenszeit sechs Reisen nach Europa. Seine beim Treffen mit seinem deutschen Verleger Ernst Rowohlt gesammelen Eindrücke verarbeitete er vor allem in seinem Werk »Es führt kein Weg zurück« wo er die Verhaftung eines Judes an der Reichsgrenze beschreibt. Zu seinen Bewunderern zählten unter anderem William Faulkner und Hermann Hesse.

Bekannteste Bücher

Schau heimwärts, Engel

Bei diesen Partnern bestellen:

Von Zeit und Fluss

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Party bei den Jacks

Bei diesen Partnern bestellen:

Sämtliche Erzählungen 21.-29. Tsd.

Bei diesen Partnern bestellen:

Geweb und Fels (Roman)

Bei diesen Partnern bestellen:

Geweb und Fels

Bei diesen Partnern bestellen:

Oktoberfest

Bei diesen Partnern bestellen:

Der zerstörte Tag : Erzählungen.

Bei diesen Partnern bestellen:

Briefe

Bei diesen Partnern bestellen:

Von Zeit und Strom

Bei diesen Partnern bestellen:

Der verlorene Knabe

Bei diesen Partnern bestellen:

I Have a thing to tell you

Bei diesen Partnern bestellen:

Tod der stolze Bruder

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Leute von Alt- Catawba

Bei diesen Partnern bestellen:

Sämtliche Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade.

    Die Party bei den Jacks

    Ritja

    26. July 2016 um 16:38 Rezension zu "Die Party bei den Jacks" von Thomas Wolfe

    Es klang so gut...das Cover ist schön, der Covertext machte neugierig und doch...ich gebe auf. Das sage ich wirklich selten, aber nun ist es doch soweit. Ich habe ganze 150 Seiten lang versucht, mich in diese Geschichte einzufinden. Doch ich bin gescheitert. Es war nicht unbedingt die Geschichte oder die Figuren, die mir nicht gefallen haben, sondern die Erzählweise bzw. der Schreibstil. Was andere Schriftsteller in fünf oder sechs kurzen und knackigen Sätzen erzählen, versucht Thomas Wolfe in einen Satz zu packen. Diese gingen ...

    Mehr
  • Roman einer Suche, eines Aufbruchs, einer Wandlung

    Von Zeit und Fluss

    HeikeM

    Rezension zu "Von Zeit und Fluss" von Thomas Wolfe

    Jahre ist es her, seit ich Thomas Wolfes „Schau heimwärts, Engel!“ gelesen habe, in dem er die Jugendgeschichte Eugene Gants erzählt. Diese Geschichte findet in „Of Time and the River“ ihre Fortsetzung. Mit „Von Zeit und Fluss“ veröffentlichte der Manesse Verlag Irma Wehrlis Neuübersetzung des modernen amerikanischen Klassikers. Eugene Gant ist erwachsen geworden. So beginnt der Roman mit einem Abschied, der Protagonist verlässt seine Familie und die Heimat und tritt sein Studium an der Harvard University an. Auf der Zugfahrt ...

    Mehr
    • 2
  • Von Zeit und Fluss, besprochen von Götz Piesbergen

    Von Zeit und Fluss

    Splashbooks

    Rezension zu "Von Zeit und Fluss" von Thomas Wolfe

    Zeit seines Lebens war Thomas Wolfe teilweise in Europa und besonders in Deutschland beliebter, als in seiner Heimat den USA. Auch heute noch sind viele seiner Werke bekannt und berühmt. Jetzt hat der Manesse Verlag "Von Zeit und Fluss" neu übersetzt herausgebracht. Thomas Wolfe wurde 1900 geboren. Er war das achte und letzte Kind seiner Eltern. Als hochbegabter gelang ihm das Studium in Harvard. Und mit "Schau Heimwärts Engel" gelangt ihm ein erster Erfolg. Er verstarb 38jährig an Tuberkulose. Eugene Gant bricht aus seiner ...

    Mehr
    • 3
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Am Vorabend des Börsencrashs

    Die Party bei den Jacks

    buchsurfer

    10. January 2015 um 17:58 Rezension zu "Die Party bei den Jacks" von Thomas Wolfe

    Thomas Wolfe – Die Party bei den Jacks Jack, der deutsche Auswanderer, ist in Amerika zu einem reichen Mann geworden. Er gibt in Manhattan eine Party für die Elite der Stadt. Wir schreiben das Jahr 1928. Obessesiv in seiner Beobachtungsgabe, wird die Welt von Thomas Wolfe in Atome zerlegt. Die Sprache fließt wie ein Strom durch die Zeit, weit ausholend und mitreißend. Der Roman handelt von den großen Abenteuern in den Köpfen der Menschen, das nicht ausgesprochene Wort wird hier lebendig und eloquent, die großen Dramen, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Schau heimwärts, Engel" von Thomas Wolfe

    Schau heimwärts, Engel

    tedesca

    06. February 2012 um 09:05 Rezension zu "Schau heimwärts, Engel" von Thomas Wolfe

    "Schau heimwärts, Engel" ist eines der wenigen Bücher (Hörbücher in dem Fall), das ich abgebrochen habe, es hat mich auch nach 5 Stunden noch ziemlich genervt. Nicht vorstellbar, noch 25 durchzuhalten. Das Buch ist nicht schlecht, sprachlich interessant, stellenweise witzig und sarkastisch, von Christian Brückner auch toll gelesen. Aber zwischendurch kommen dann endlose Exkurse uns Aufzählungen von allen möglichen Dingen, bei denen ich dann den Faden verloren habe. Und dann frag ich mich, worauf will Wolfe hinaus? Als Print kann ...

    Mehr
  • Rezension zu "Schau heimwärts, Engel" von Thomas Wolfe

    Schau heimwärts, Engel

    tedesca

    06. February 2012 um 09:02 Rezension zu "Schau heimwärts, Engel" von Thomas Wolfe

    "Schau heimwärts, Engel" ist eines der wenigen Bücher (Hörbücher in dem Fall), das ich abgebrochen habe, es hat mich auch nach 5 Stunden noch ziemlich genervt. Nicht vorstellbar, noch 25 durchzuhalten. Das Buch ist nicht schlecht, sprachlich interessant, stellenweise witzig und sarkastisch, von Christian Brückner auch toll gelesen. Aber zwischendurch kommen dann endlose Exkurse uns Aufzählungen von allen möglichen Dingen, bei denen ich dann den Faden verloren habe. Und dann frag ich mich, worauf will Wolfe hinaus? Als Print kann ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Party bei den Jacks" von Thomas Wolfe

    Die Party bei den Jacks

    Gospelsinger

    28. January 2012 um 01:18 Rezension zu "Die Party bei den Jacks" von Thomas Wolfe

    „Macht. Macht. Macht.“ Das ist es, worauf es Frederick Jack ankommt. Besser zu sein als die anderen, mehr zu besitzen, sich über andere zu erheben, sich überlegen fühlen, Herablassung zu empfinden. Deshalb ist er von Deutschland nach Amerika ausgewandert, um Karriere machen zu können. Und was er sich vorgenommen hat, gelingt ihm auch, aus ihm ist ein erfolgreicher und reicher Wallstreet-Broker geworden. Alles muss seine Ordnung haben für Jack, sowohl was seine persönlichen Dinge angeht, als auch die für ihn so günstige Ordnung ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Party bei den Jacks" von Thomas Wolfe

    Die Party bei den Jacks

    Ruth_liest

    22. January 2012 um 13:46 Rezension zu "Die Party bei den Jacks" von Thomas Wolfe

    Thomas Wolfe gehört zu den bekanntesten amerikanischen Autoren in Deutschland. Sein Ruhm basiert auf seinem Debütroman "Schau heimwärts, Engel", der lange als absolutes Muss für jedes Bücherregal galt. Weitere Werke und Bestseller folgten. Bereits im Alter von 38 Jahre vestummte diese literarische Stimme. Der Autor starb 1938 an Tuberkulose und hinterließ einige unvollendete Werke. Hierzu gehört das 1995 erstmals veröffentlichte Manuskript "Die Party bei den Jacks". Es besteht aus drei Teilen. In den ersten Kapitel beschreibt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Party bei den Jacks" von Thomas Wolfe

    Die Party bei den Jacks

    HeikeG

    31. December 2011 um 16:45 Rezension zu "Die Party bei den Jacks" von Thomas Wolfe

    "Macht. Macht. Macht." oder Drittklassige Spielarten der Dekadenz . Nur noch wenige Monate trennen die Handlung dieses Buches von einem der folgenreichsten Börsencrashs der Geschichte: dem allgemein als "Schwarzen Donnerstag" bezeichneten 24. Oktober 1929, der in Folge als Auslöser der "Great Depression" in den USA und einer weltweiten Wirtschaftskrise gilt. Der zuvor jahrelang stark gestiegene Dow-Jones-Index verzeichnete auf einmal einen deutlichen Rückgang und löste bei den Anlegern Panik aus. Auch wenn nur dieser eine Tag ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks