Neuer Beitrag

ThomasZ

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

LovelyBooks hat bei mir angeklopft – ob ich nicht Lust hätte, eine Leserunde zu eröffnen; mein neues Buch „Der Gaukler“ würde sich dafür eignen.

Bisher hatte ich diese Website nur im Vorübersurfen wahrgenommen; ich bin also neu hier. Nach erstem Stöbern wird mir langsam klar, welche Möglichkeiten LovelyBooks bietet: Einblicke in die Arbeit der Kollegen, Geschichten ohne Ende und vor allem Kontakte zu meinen Lesern. Sehr gut! Und jetzt freue ich mich doppelt über die Einladung zu einer Leserunde und lade meinerseits in die Welt des „Gauklers“ ein – wer liest mit?

Um was für eine Geschichte geht es? Der Klappentext fasst sie so zusammen:

„Kurpfalz, 1622. Schon seit Kindertagen sind die protestantische Schneiderstochter Susanna und der Bauernsohn Hannes ineinander verliebt. Doch Susannas Eltern sind gegen die Verbindung, da Hannes katholisch erzogen wurde. Als der Krieg ihre Heimat erreicht, werden die beiden getrennt. Susanna flieht ins nahe Heidelberg, wo sie bald die Nachricht von Hannes’ Tod erreicht. Als entfesselte Landsknechte in der Stadt wüten, rettet der Gaukler David ihr das Leben. Fasziniert von der Welt der Schausteller schließt sie sich David an und heiratet ihn sogar. Doch dann erfährt sie, dass Hannes noch lebt ...“

Eine dramatische Liebesgeschichte in den Wirren des Dreißigjährigen Krieges also. Und noch ein bisschen mehr – ich zitiere aus meinem Nachwort:

„David Villachers persönliche Entwicklung vom schlichten Gaukler hin zu einem Schauspieler (...) spiegelt eine kulturelle Entwicklung im Deutschland der frühen Neuzeit wider: Vereinzelt schon während des „Großen Krieges“, in größerer Zahl dann bald nach seinem Ende betraten Männer die Wanderbühnen, die (...) mehr zu bieten hatten als Zoten, Saltos und Tanzbären – in Deutschland entstand die Berufsschauspielerei. Das verdanken wir dem Einfluss der von Shakespeare und dem elisabethanischen Theater geprägten Wanderkomödianten aus England. Ihnen ein Denkmal zu setzen, war ein Ziel meiner Erzählung.“

Ich habe die Geschichte in drei Teile zu jeweils zwölf Kapiteln gegliedert: Erstes Buch „Von der Flüchtigkeit des Friedens“; Zweites Buch „Von der Wildnis des Herzens“; Drittes Buch „Von der Liebe und vom Tod“.

Eine Leseprobe findet Ihr hier:

http://www.thomas-ziebula.de/der-gaukler-leseprobe/

Wenn Ihr nach diesem ersten Eindruck von meiner Geschichte mitlesen wollt, bewerbt Euch bitte bis zum 9. Oktober 24 Uhr. Bastei-Lübbe hat 25 Freiexemplare des „Gauklers“ zur Verfügung gestellt. Die werde ich unter allen Bewerbern verlosen, die folgende Frage beantworten: An welcher berühmten Straße liegt Susannas Heimatdorf? Vorweg soviel: Susanna, die weibliche Hauptfigur des Romans, stammt aus Handschuhsheim, einem heutigen Stadtteil Heidelbergs.

Ich selbst habe mir vorgenommen, mindestens zwei Mal in der Woche in die Leserunde hinein zu schauen, um Eure Fragen zu beantworten und mit Euch zu diskutieren.

So, und jetzt bin ich gespannt auf Nachrichten von Euch.


Autor: Thomas Ziebula
Buch: Der Gaukler

tigerbea

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Ich vermute mal, da ist die Mühltalstraße gemeint.
Hoffentlich stimmt das, ich möchte nämlich gerne in den Lostopf!

ThomasZ

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@tigerbea

Hallo tigerbea. Die Mühltalstraße ist nun nicht ganz so berühmt - oder besser: bundesweit bekannt - wie die Straße, die ich meine, und die im Stadtplan übrigens einen anderen Namen trägt, als den gesuchten. Möglicherweise ist die Frage zu kompliziert. Versuch's halt noch mal.

Beiträge danach
451 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mine_B

vor 4 Jahren

Drittes Buch
Beitrag einblenden

ich habe das Buch nun auch fertig gelesen und es mit einem tiefen Seufzer zugeklappt - was für ein Ende - ich bin noch richtig fertig und muss es erstmal verarbeiten..
heute Abend folgen dann weitere Eindrücke aus dem dritten Abschnitt..

Mine_B

vor 4 Jahren

Drittes Buch
Beitrag einblenden

so nun komme ich auch dazu, meine Eindrücke zum letzten Abschnitt zu schildern..
mir hat dieser auch wieder recht gut gefallen..es wurden sowohl die Aspekte des Krieges erzählt, als auch das Leben bei den Gauklern..wie gewohnt mit einer wirklich tollen Erzählweise
die kriegerischen Aspekte waren mir persönlich manchaml etwas zu viel - die Planung der Felzüge, wer wo einmarschiert - klar, es war damals wichtig und ist auch für die Geschichte in einem gewissen Rahmen durchaus wichtig, aber manchmal hat es mich etwas erdrückt..aber wirklich nur manchmal..
die Geschichte mit Susanna und David hat mir gut gefallen - als sie endlich zueinander gefunden haben, hatte ich mich so gefreut und dann betrügt David sie mit Maria..ich wusste gar nicht, was ich davon halten sollte - ich war total traurig und dass dann David dafür auch noch seine Strafe bekommen hat und Maria entkommen konnte..ich wäre am liebsten an die Decke gegangen..
Susanna hat Kontakt zu Hannes und am Ende finden sie auch zueinander..
die Darstellung der Gaukler und dessen Beschreibung des Lebens haben mir gut gefallen, ich habe einen richtig guten Eindruck in das damalige Leben bekommen, wie Gaukler ihr Lebensunterhalt verdienen mussten und wie gewisse Stücke an Bekanntheit gewonnen haben, was gut und weniger gut beim Volk ankam..
das war mal wieder ein historsicher Roman, der gut recherchiert war und mal wieder ganz nach meinem Geschmack war..
auch das Nachwort fand ich sehr interessant

Die Rezi wird dann in Kürt folgen

Mine_B

vor 4 Jahren

Fazit und Rezensionen

so hier nun auch endlich meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Ziebula/Der-Gaukler-1058927516-w/rezension/1070494917/

diese werde ich auch bei Amazon reinstellen

vielen Dank, dass ich dieses tolle Buch innerhalb der LR kennen lernen durfte - ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch :)

SDiddy

vor 4 Jahren

Fazit und Rezensionen

Hier meine verspätete, aber sehr positive Rezension. Entschuldige das ich mir etwas mehr Zeit nehmen musste.

http://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Ziebula/Der-Gaukler-1058927516-w/rezension/1072860109/

Gela_HK

vor 4 Jahren

Fazit und Rezensionen

Ich musste das Buch noch ein zweites Mal lesen, weil ich den Faden verloren hatte. Das lag sicherlich mehr an mir, als an dem Buch ;-)
Für die Leserunde hätte ich mir kürzere Leseabschnitte gewünscht.

Ein sehr gelungener historischer Roman:
http://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Ziebula/Der-Gaukler-1058927516-w/rezension/1079678648/

amazon u.a. folgen.

Wildpony

vor 3 Jahren

Was lange währt wird endlich gut!
Konnte das Buch leider nur wirklich absolut verspätet beenden, da ich es einfach nicht mehr finden konnte.
Es war von einem Tag zum anderen einfach weg!
Ob ich es in der Bahn liegen gelassen habe oder man es mir gemopst hat?
Keine Ahnung. Hoffte nur immer das es bald wieder auftaucht und habe mich auch ein wenig geschämt, denn sowas kommt bei mit sonst nicht vor.

Habe das Buch nun noch einmal anderweitig erwerben können und dann auch in einem Rutsch zu Ende gebracht. Die Stelle wo ich aufgehört hatte war leicht wieder zu finden, denn das Buch hatte mich ja wirklich gepackt.

Hier nun meine Rezension - mit der großen Bitte um Entschuldigung beim Verlag und beim Autor!
Es lag ganz allein an mir und meiner Schusseligkeit.
Ich kann nur hoffen das es einem ehrlicher Finder ebenfalls so gut gefallen hat und er ebenfalls genussvolle Lesestunden hatte!

Lovelybook.de:
http://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Ziebula/Der-Gaukler-1058927516-w/rezension/1087112490/
Werde es noch bei Amazon und in zwei weiteren Buchforen veröffentlichen.

ThomasZ

vor 3 Jahren

@Wildpony

Schöne Überraschung. Und zu entschuldigen gibt es nichts. Manch einer hätte sich gesagt: "Vorbei, vergiss es." Doch Du bringst die Sache jetzt noch zuende. So viel Charakter gibt's wohl nur unter Bücherwürmern. Danke.

Neuer Beitrag