Thomas de Padova Am Anfang war kein Mond

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am Anfang war kein Mond“ von Thomas de Padova

Thomas de Padova hat die überwältigenden Geschichten der Himmelskörper zu Science-Storys verdichtet: Wie wurden die Gestirne entdeckt? Wer sind die Mathematikerinnen und Schatzsucher, die Mikrobiologen und Kometenjägerinnen, die Astronauten und Roboter, die heute das Weltall und unser Sonnensystem erforschen? Über die astronomische Hintertreppe gelangt der Leser zum kraterübersäten Mond und zum gefrorenen Mars, zu erdnußförmigen Asteroiden und wasserreichen Kometen. §Kehrt man von diesem Trip ins Weltall zur Erde zurück, begreift man, was unseren Planeten über Jahrmilliarden hinweg reich werden ließ, wie all das Gold hierher gelangt und wie das Leben auf die Erde gekommen ist. Die pointiert erzählte Zeitreise durchs Weltall führt zurück zu den ältesten bekannten Mikroorganismen und Meeresbewohnern unseres Planeten. Sie geben uns eine überraschende Antwort darauf, warum die Erde bis heute lebensfreundlich geblieben ist. Bon voyage! §

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen