Thomas von Steinaecker Wallner beginnt zu fliegen

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(13)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wallner beginnt zu fliegen“ von Thomas von Steinaecker

Drei Generationen, wie sie verschiedener nicht sein könnten: Stefan Wallner, verheiratet mit einer Deutsch-Rumänin und Inhaber einer Firma für Landmaschinen, träumt sich weg von seinem Alltag in eine Parallelwelt. Sein Sohn Costin zappt sich durch sein Leben wie durch eine Fernsehserie. Und Wendy, Costins uneheliche Tochter, macht sich nach dem Tod ihres Vaters, den sie eben erst kennengelernt hat, daran, die Familiengeschichte der Wallners aufzuschreiben – ein Unterfangen, bei dem die Grenzen zwischen Lebenslügen, Irrtümern und der Wirklichkeit verschwimmen. 2007 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

Sonntags fehlst du am meisten

Nachdenkliche Familiengeschichte

Schnuck59

Kleine Fluchten

Wunderschön für zwischendurch

HarleyQuinnQueenofGotham

Kleiner Streuner - große Liebe

Die perfekte Mischung aus Weihnachtszauber, Liebe, Humor und Spannung - selbst für Weihnachtsmuffel und Grinsch!

TanjaJahnke

Wer hier schlief

Anspruchsvolle, Wortstark geprägte Literatur - nicht jedermanns Sache

Engelmel

Ich, Eleanor Oliphant

Ich hab es nach fünf Kapiteln angebrochen. Die Hauptfigur war mir einfach zu freakig.

Linker_Mops

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thomas von Steinaecker | WALLNER BEGINNT ZU FLIEGEN

    Wallner beginnt zu fliegen

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 15:20

    INHALT: Stefan Wallner ist Besitzer einer erfolgreichen Landmaschinenfabrik in der Oberpfalz. Er steht mit beiden Beinen fest im Leben, doch als sein Vater bei einem Zugunglück stirbt, geraten ihm die Dinge außer Kontrolle. Er mißtraut allen, fühlt sich verfolgt, hat Stimmungsschwankungen und flüchtet sich mehr und mehr in seine Fantasiewelten. Seinem Sohn Costin stehen zu dieser Zeit alle Türen in die Welt der Schönen und Reichen offen. Als Sieger einer Casting-Show ist er Teil einer erfolgreichen Pop-Gruppe und genießt die damit verbundenen Vorteile in allen Zügen. Allerdings liegen auch seine Jahre nicht nur im Sonnenschein und als der Erfolg im Pop-Geschäft nachlässt, hält er sich mit Reality-Shows und Synchronjobs für Kinderfilme über Wasser. Hinzu kommt, dass sich sein alternder Körper für die exzessive Jugend rächt. In seinen letzten Jahren betritt Wanja die Bühne, die uneheliche Tochter, von der Costin nie wusste und die ihm einen enormen Aufschwung gibt. Wanja nimmt ihn nach anfänglichen Schwierigkeiten doch als Vater an und macht sich nach dessen Tod daran, ein Buch über die Familie Wallner zu schreiben, was schwieriger ist als zunächst gedacht. FORM: Thomas von Steinaecker (*1977) entwirft in WALLNER BEGINNT ZU FLIEGEN eine Familienchronik über drei Generationen, mit dem Clou, dass der größte Teil in der Zukunft liegt. Die Handlung spielt ungefähr in der Zeit von 2000 bis in die späten 2050er Jahre. Die drei Teile behandeln in über 200 zum Teil sehr kurzen Kapiteln jeweils die Hauptpersonen Stefan, Costin und Wanja Wallner. Von Steinaecker schreibt die Sätze passgenau seinen Figuren auf den Leib. Beim akuraten Firmenbesitzer sind sie pragmatisch, nüchtern, spröde, beim partysüchtigen Popstar dagegen wild, ausufernd, verquer. Dieser stilistische Trick ist den Charakterbeschreibungen sehr zuträglich und verdichtet sie. FAZIT: Auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte, der Autor verliere das Ziel vor Augen und der Plot komme etwas ins Stolpern, habe ich diesen außergewöhnlichen und mutigen Roman sehr gern gelesen. Ein Familienepos vom Jetzt in die Zukunft wachsen zu lassen (statt wie üblich von der Vergangenheit ins Jetzt), es dann noch in so enge stilistische Formen zu gießen, verdient, noch dazu als Romandebüt, meinen vollen Respekt. Hut ab – fünf Sterne! *** Diese und viele weitere Rezensionen könnt Ihr in meinem Blog Bookster HRO nachlesen. Ich freue mich über Euren Besuch ***

    Mehr
  • Rezension zu "Wallner beginnt zu fliegen" von Thomas von Steinaecker

    Wallner beginnt zu fliegen

    kulturkuddelmuddel

    18. May 2009 um 17:21

    Den zweiten Roman von Thomas von Steinäcker “Geister” habe ich hier ja bereits besprochen. Jetzt habe ich auch seinen Debütroman gelesen, der den Aspekte-Literaturpreis erhalten hat und auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2007 steht. Der Roman gestaltet sich anfangs etwas sperrig - kurze Kapitel, nicht zu Ende beschriebene Gedanken und Handlungen, Zeitsprünge fordern vom Leser einiges an Konzentration - doch je weiter man in der Lektüre fortschreitet, desto mehr wird man in den Sog der Buchstaben gezogen. Es handelt sich um eine Familiengeschichte die drei Generationen der Familie Wallner umfasst und zwar beginnt die Erzählung in den 70er Jahren und endet ungefähr im Jahre 2070, ohne dabei utopische Elemente zu verarbeiten oder zu einem Science Fiction Roman zu werden. Der Roman wird in die Zukunft projiziert und es geht vor allem um die Familienverhältnisse, die in allen drei Generationen nicht in Ordnung sind. Stefan Wallner ist Firmenbesitzer in Cham, doch scheidet er aus der Firma aus, trennt sich innerlich von seiner Frau Ana und führt ein Doppelleben bis zu seinem Tod. Sein Sohn Costin gewinnt in einer Castingshow und wird Mitglied einer jugendlichen Popband. Von dort beschrietet er eine recht zweifelhafte Karriere und wird schließlich Musikproduzent eines kleinen Indie-Labels. Kurz vor seinem Ableben taucht eine uneheliche Tochter bei ihm auf und von ihr handelt dann der dritte Teil des Buches. Am Ende des Romans wird dann aufgeklärt, dass die uneheliche Tochter Wendy, die eigentliche Verfasserin der Familiengeschichte ist. “Wirtschaftsroman, Musikerleben, Frauenschicksal” sind hier in einem Buch vereint. Jeder Abschnitt hat seinen eigenen Charakter, seine eigene Sprache und doch gehören alle drei Teil zueinander und bedingen einander. Toller Roman

    Mehr
  • Rezension zu "Wallner beginnt zu fliegen" von Thomas von Steinaecker

    Wallner beginnt zu fliegen

    tlr65

    20. June 2008 um 19:41

    interessanter Stil, kurzweilig

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks