Thommie Bayer Der Himmel fängt über dem Boden an

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(6)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Himmel fängt über dem Boden an“ von Thommie Bayer

Wieder einmal hat Urs seinen Job verloren. Doch nun packt er seine Koffer und fährt nach Freiburg zu seiner Schwester Irene, die gerade eine Buchhandlung aufmachen will. Sie kann seine Unterstützung gut gebrauchen, und Urs beschließt zu bleiben. Er hilft im Laden, erkundet die Musikszene und macht neue Bekanntschaften. Doch die Beziehungen und Verhältnisse sind nicht gerade einfach: Irene ist gar nicht seine wirkliche Schwester, und dann taucht auch noch die rätselhafte Marie auf, die Irene und Urs gleichermaßen in ihren Bann schlägt. Zwischen den dreien entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so zärtlich und leicht wie der Sommer, der am besten niemals enden sollte … »Thommie Bayer entwickelt eine leichte, etwas wehmütige Geschichte voller Musik und starker Gefühle. Eine Geschichte vom Ende einer Kindheit und dem Beginn eines Lebens, das nicht immer hält, was es verheißt.« Brigitte

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Zum Heulen komisch!

ameliesophie

Die Geschichte der getrennten Wege

Der Schreibstil ist erklassig, die Handlung aber erwartbar und die Entwicklung zunehmend unsympathisch.

MrsAmy

Töte mich

Ein herrlicher Spaß mit subtilen Anspielungen.

miss_mesmerized

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Himmel fängt über dem Boden an" von Thommie Bayer

    Der Himmel fängt über dem Boden an
    lavendelfreund

    lavendelfreund

    31. December 2008 um 14:50

    Habe ich wieder in einem Rutsch(:-) heute ist Silvester- allen, die das lesen wünsche ich ein tolles 2009!) lesen müssen, einfach erfrischend!
    Urs verläßt Köln und beginnt die Suche nach etwas und jemanden, für das/ die es sich lohnt zu leben!
    Mir gefällt der Stil, ich kann voll abschalten und in die Geschichte einsteigen... Lest doch selbst!!!